Soundkarte (ASUS Xonar Essence STX?)

bernhar

Newbie
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
5
Hallo,

ich benötige ein wenig Hilfe.

Ich habe die Empfehlungsliste von "hovec" gelesen
welche für super finde. Sie erklärt und begründet die
Empfehlungen auch sehr gut.

Zu meinem Problem:

Ich habe zwei Kopfhörer Sennheiser (HD 650 + HD 565)
mit welchen ich am PC über eine Onboardkarte von
Gigabyte (GA-870A-UD3) Musik höre. Ab und zu verwende ich auch
eine Onkyo Verstärker (keinen KHV). Die Lautstärke ist bei weitem
aureichend mit oder ohne Verstärker.

Meine Fragen:

Bringt eine ASUS Xonar Essence STX voraussichtlich eine
hörbare Verbesserung?

Gibt es eine weitere Steigerung im Bereich bis max. € 400.-?
Wenn ja. Bitte Alternativen. Eventuell auch Links von Test oder
anderen Empfehlungen.

Bei der Asus ist mir aufgefallen, dass es diese Karte schon einige Jahre
gibt.


Danke im Voraus
 
Also zum Onboard Sound wirst du eine große Steigerung haben !
Was den Wumms über deinen Verstärker an geht kann ich ohne es zu hören wenig sagen, aber wenns dir laut und druckvoll genug ist wird das dann eher weniger bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klar gibt es einen hörbaren Unterschied.
Aber ich rate entschieden von Soundkarten ab. Ein externes Sounddevice bringt mMn deutlich mehr. Ich würde den Sound optisch in einen DA Wandler leiten, um evtl. Störungen zu eliminieren.
 
bernhar schrieb:
...am PC über eine Onboardkarte von
Gigabyte (GA-870A-UD3) Musik höre. Ab und zu verwende ich auch
eine Onkyo Verstärker (keinen KHV).

Hörst du einen qualitativen Unterschied zwischen Onboard und dem Onkyo? Falls doch eine Soundkarte her soll, würde ich höchstens diese hier nehmen. http://geizhals.de/564843 Ab dieser klingt mehr Geld nicht besser.

Edit@Selissa: Einstreuende Störgeräusche sind natürlich unerwünscht. Das hängt nicht nur vom Mainboard samt Onboard-Chip ab, sondern auch von sämtlich verbauter Hardware. Onboard ist aber nicht per se schlecht. Wenn bernhar keine Störgeräusche hat, werden es mit einer externen Soundlösung nicht weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
essence wird sicherlich reichen, aber du kannst auch gleich richtung phoebus schauen. ansonsten halt externe dacs mit khv mal ansehen.

sollte aber intern genug platz vorhanden sein reicht ne essence / phoebus locker aus. falls dich der klang nicht umhaut kannste sie ja immer noch nach 14 tagen zurück senden.
 
Hallo

vielen Dank für die raschen Antworten.

Mein Kopfhörer HD 650 hat eine Nennimpedanz von 300 Ohm.
Meines wissens ist ein KHV ab 150 Ohm interessant.

Der Unterschied mit oder Onkyo ist schon sehr groß. Es handelt
sich um keinen KHV sonder um einen normalen alten (wahrscheinlich
Röhrenverstärker 30x50x13cm) an dessen Kopfhörerausgänge habe ich meinen
Kopfhörer angeschlossen. Der Unterschied ist auch bei geringer
Lautstärke deutlich zu hören. Mich stört die Größe und der Stromverbrauch
dieses Gerätes.

Bleibt wahrscheinlich nur noch testen?

Ich habe leider keine Ahnung von seperaten Verstärkern.

Was wäre die Alternative zur Soundkarte (Steckkarte)?

Danke im Voraus
 
ob ein KHV was bringt, hängt vom Wirkungsgrad ab, nicht (nur) von der Impendanz.

Eine xonar Essence ist mitunter das beste was du haben kannst als Soundkarte.
Alternativ ne Phoebus.
der DAC ist technisch zwar minimal schlechter, wirst du aber mit solchem Equipment noch nicht wirklich raushören.
Vorteile sind aber die Tischbox, analoge 5.1 anschlüsse, sowie bessere Surround simulation.

"Externe Sounddevices", die Selissa genannt hat, sind nichts weiter als Soundkarten, die eifnach in nem Externen Gehäuse sind.
Ob Extern oder intern ist völlig wurst für die funktionsweise.

Ich würde dir raten, dir ne Essence, oder Phoebus mal zu bestellen (jenachdem ob dich die features der Essence interessieren), oder ne Externe Lösung, z.B. ein Yulong u100, Aune Mini MK2, Fiio E17.
 
Danke für die rasche Anwort.

Welche ist die bessere?

Ich benötige im Moment nur Stereo, kein 5.1 oder 7.1.

Trotzdem würde ich falls beide den gleichen Stereoklang
bringen die Phoebus nehmen.

Falls aber die zusätzlichen 5.1, 7.1 etc Anschlüsse zu
Lasten des Stereoklangs gehen würde ich die ASUS Xonar
Essence vorziehen.

Gibt es eigentlich Vergeiche Tests der beiden Karten?

Kann ich eigentlich die neue Karte installieren ohne den
Onboardsound zu deinstallieren und dann durch umstöpseln
des Kopfhörers Onboardsound und Steckkarte vergleichen.

Danke im Voraus
 
Also gleichen klang nicht, die Phoebus ist technisch vom klang minimal schlechter, aber solang man kein 4-stelliges Equipment hat, wird man davon nicht viel merken.

Also Phoebus > Essence, WENN Man die bessere surround simulation + Tischbox mag.
Wenn reiner Klang, dann Essence > Phoebus.

Einen Test der Phoebus (mit kurzem vergleich zur essence) findest du hier: http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/soundkarten/22165-test-asus-xonar-phoebus.html

Und ja, einfach reinstecken, treiber drauf, und gut ist. Onboard kannst du installiert lassen
 
Wenn du keine surround simulation hast, gleich gut, bzw minimal besser.

Bei Surround simulation, ist sie schlechter, da die Simulationen der Phoebus besser sind, als "Dolbi Headphone".
 
Hab sie mal bestellt und laß mich überraschen, installiert ihr zu der Asus Software noch den openAl Treiber?
 
So das Teil ist da und es macht Gute Mucke :D für Games reichts für mich auch 3x...nur Leute komm mir hier keiner mehr und mault über Creative Treiber ich hab unter W7/64 noch nie einen blauen gehabt....mit der Asus wars das erstemal...
 
Wilhelm14 schrieb:
Falls doch eine Soundkarte her soll, würde ich höchstens diese hier nehmen. http://geizhals.de/564843 Ab dieser klingt mehr Geld nicht besser.

Auch wenn der Thread schon alt ist, aber da muss ich vehement meinen Senf dazugeben.
Ich hab die DG die D1 und letzendlich eine Essence angeschafft und kann nur sagen: Klar hört man da einen deutlichen Unterschied. Man muss allerdings auch gute Hifi Lautsprecher haben. :cool_alt:
 
Zurück
Oben