News Spezifikationen von HDMI 2.0 veröffentlicht

przszy

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.206
Die ab Mitte 2003 entwickelte HDMI-Schnittstelle ist aufgrund ihrer kontinuierlichen Weiterentwicklung aus der Unterhaltungselektronik heutzutage nicht mehr wegzudenken. Pünktlich zur IFA 2013 in Berlin hat das für den Standard verantwortliche HDMI Forum nun die Spezifikationen für HDMI 2.0 veröffentlicht.

Zur News: Spezifikationen von HDMI 2.0 veröffentlicht
 

Alex999de

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
267
Also keine neuen Kabel nötig, aber halt nur neue Glotzen die 2.0 HDMI Anschluss haben, kaufen?
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.562
Bisher gab es ein gigantisches Chaos was HDMI-Versionsnummern an ging, was darin gegipfelt ist, dass verboten wurde, den Kunden zu sagen welche Versionsnummer ein Kabel hat da man sonst auf den alten Kabeln sitzen geblieben wäre. Und nun die Aussage, dass keine neuen Kabel nötig wären. Ja, alles klar.
 

MuffiFM

Ensign
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
241
Ist eigentlich schon bekannt ob die neuen Konsolen von Sony/Microsoft diesen Standard schon verbaut haben?
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.232
HDMI ist nicht "übersichtlich" - schon das es alleine vier (4) kabeltypen gibt.

Wenn man bedenkt, dass der volle UHDV-Standard 8k bei 12Bit bei 120FPS vorsieht, haben wir da aber noch ordentlich weg vor uns ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Bisher gab es ein gigantisches Chaos was HDMI-Versionsnummern an ging, was darin gegipfelt ist, dass verboten wurde, den Kunden zu sagen welche Versionsnummer ein Kabel hat da man sonst auf den alten Kabeln sitzen geblieben wäre. Und nun die Aussage, dass keine neuen Kabel nötig wären. Ja, alles klar.
Kabel haben keine Versionsnummern, sondern die Geräte.
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.376
Für zahlreiche normale TV-Inhalte mag dies sogar ausreichend sein, kommt es jedoch zu schnellen Bewegungsabläufen, etwa bei Sportübertragungen, so entstehen hierbei oftmals deutliche Nachzieheffekte auf dem Bildschirm.
Sorry, aber das ist einfach nur niht der Wahrheit entsprechend, nachzieheffekte haben mit der Framerate nichts zu tun. Was gemeint ist, ist wohl das eine Kamera die mit 30fps aufnimmt ein Frame auch wirklich 1/30s lang aufnimmt, wäre dann aber meiner Meinung nach ne schlechte Kamera :D
 
Zuletzt bearbeitet:

haha

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.305
Wenn man bedenkt, dass der volle UHDV-Standard 8k bei 12Bit bei 120FPS vorsieht, haben wir da aber noch ordentlich weg vor uns ;)
Das würde knapp 143GBit/s ergeben. Also noch ein sehr langer Weg. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass die Branche doch relativ träge ist wenn es um die Durchsetzung neuer Standards geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.265
Sorry, aber das ist einfach nur niht der Wahrheit entsprechend, nachzieheffekte haben mit der Framerate nichts zu tun.
Es geht wohl eher darum, dass beim Interlaced-Betrieb (zwei Halbbilder, die zeitlich versetzt gesendet werden) bei schnellen Kamerabewegungen und sich schnell bewegten Objekten (z.B. beim Fußball) Fehler im Gesamtbild einschleichen (der Ball sieht nicht mehr rund aus, sondern ausgefranst und eher wie amerikanischer Football. Hier hilft eine Verdopplung auf 60 fps Wunder!
 

MichaIlm

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
185
Liegt das an meinem alten Fernsehr oder bin ich zu langsam oder warum kann ich auf meinem Fernsehr der das Signal per HDMI bekommt dieses "verzerren" nicht beobachten?
Senden die aktuellen Programme überhaupt in 30 FPS, falls nicht sollte der Effekt ja noch stärker sein?!

Alles quatsch?
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.265
HDMI ist nicht "übersichtlich" - schon das es alleine vier (4) kabeltypen gibt.

Wenn man bedenkt, dass der volle UHDV-Standard 8k bei 12Bit bei 120FPS vorsieht, haben wir da aber noch ordentlich weg vor uns ;)
Nun ja, UHDTV mit 8k und 120 Hz (HDMI 3.0 oder doch eher 4.0 / 5.0???) wird dann vermutlich nur noch per Lichtwellenleiter übertragen werden. Irgendwann ist mit Kupferleitungen einfach mal Schluss. Oder man "trickst" weiter mit dem Kupferkabel herum (ähnlich dem Vectoring DSL bei der Telekom), um die Datenrate zu erhöhen. Aber > 100 GBit/s mit Kupferkabel? Kann ich mir als Nachrichtentechniker nicht wirklich vorstellen, außer das Signal wird vor der Übertragung verlustfrei komprimiert, wobei da auch kaum mehr als Faktor 2 machbar ist, wenn es wirklich verlustfrei sein soll.
 
K

Klonky

Gast
Sie sollen endlich mal daran arbeiten, das Signal über längere HDMI Kabel verschicken zu können. Wenn man sieht, was bei 10 Meter + für Probleme auftreten...
 

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.302
Ist eigentlich schon bekannt ob die neuen Konsolen von Sony/Microsoft diesen Standard schon verbaut haben?
Die Konsolen befinden sich ja schon in Produktion. Und von den Konsolen ist ja schon bekannt, dass die nur 4K mit 24fps unterstützen und nur für Videos. Somit ist HDMI 2.0 an den Konsolen nicht verfügbar und auch unnötig, da es Spiele in 4K nicht geben wird, denn 24fps bei Spielen ist nicht schön (was die Hardware auch nur bei ganz wenigen Spielen schaffen dürfte; also nicht besonders anspruchsvoll).
 

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.265
Liegt das an meinem alten Fernsehr oder bin ich zu langsam oder warum kann ich auf meinem Fernsehr der das Signal per HDMI bekommt dieses "verzerren" nicht beobachten?
Senden die aktuellen Programme überhaupt in 30 FPS, falls nicht sollte der Effekt ja noch stärker sein?!

Alles quatsch?
ARD und ZDF senden ihre Fußballspiele seit längerem in 720p! Also von 1920*1080 auf 1280*720 reduzierte Auflösung (kein Full-HD!), dafür aber progressiv! Das heißt, die Kamera schießt immer Vollbilder und keine zeitlich versetzten Halbbilder, die erst zusammengerechnet werden müssen. Somit entstehen keine "Zerrbilder, obwohl nur 25 Bilder in der Sekunde gemacht werden.

SAT1/PRO7/RTLHD (und wie sie alle heißen) senden interlaced, dass heißt es werden immer abwechselnd zwei Halbbilder aufgenommen (jedes Halbbild für sich hat die Auflösung 1920*540). Dafür liegt die Bildrate der halbbilder bei 50 Hz.

Bei ruhigen Bildesequenzen ist 50 Hz interlaced besser, da man weniger "Ruckeln" warnimmt, bei schnellen Szenenwechseln ist progeressiv besser, weil es weniger "Ausfransungen" im Bild gibt.

Da Nonplusultra wäre FullHD progressiv mit 50 Hz (so sendet aber im Moment in Deutschland kein Sender, weil die benötigte Bandbreite noch zu hich ist).
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.216
Also keine neuen Kabel nötig, aber halt nur neue Glotzen die 2.0 HDMI Anschluss haben, kaufen?
Ob es bei FullHD TVs so relevant ist ob man nun HDMI 2.0 hat?

Ja, aber man benötigt für verschiedene Geräteversionsnummern verschiedene kompatible Kabel. Wenn ich ein HDMI 1.4-Gerät habe, kann ich mit einem 1.3-Kabel nicht alle Funktionen nutzen.
Wie erkenne ich die Art meines Kabels? Ne Ahnung welche voraussetzungen HDMI CEC hat oder ob da das Kabel eine Rolle spielt? (Funktioniert bei mir noch nicht obwohl Receiver und TV es können sollten)
 

hxe1990

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.481
@ sheep_1987 : Das stimmt so nicht ! Ist je von Mensch zu Mensch unterschiedlich und einige sehens genauer andere hingegen nicht. Gibt tatsächlich Menschen die sogar mehr als 35 FPS sehen können..
 

checks0n

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
846
Immer diese dumme Diskussion mit dem menschlichen Auge.
Auch wenn es so ist, nimmt man sehr wohl einen Unterschied wahr.
 

second.name

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
538
Coool - ich kann meine Kabel behalten und brauch lediglich den Fernseher austauschen... :freak:
 
Top