• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Spiele-Markt im Januar: Valorant liegt beim Umsatz wieder vor CS:GO

Vitche

Santa Claus 2020
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
Auch Anfang 2021 verzeichnet der Videospielemarkt ein reges Wachstum und führt damit den Trend der letzten 11 Monate fort. Sowohl der PC als auch die Konsolen gewinnen stark an Videospiele-Umsatz, wobei vor allem auf ersterer Plattform zwei klare Gewinner und ein Verlierer auszumachen sind, wie SuperData berichtet.

Zur News: Spiele-Markt im Januar: Valorant liegt beim Umsatz wieder vor CS:GO
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.955
Ich werde nie nachvollziehen können wie diese Liste zustande kommt. Ich verstehs wie es passiert und wo (Asien...), aber es ist für mich unerklärlich wie man sich mit dem ganzen Müll dermassen zudröhnen kann. Als würde man sich jeden Tag nur die ekelhaften fettigen Pommes von McDonalds reinpfeiffen.

Das Trifft auf die Komplette linke Spalte und den Großteil der beiden anderen zu.
 

Lan_Party94

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
756
Ich habe das ganze relativ kurz gespielt.
Macht wohl Laune, aber am Ende ist es immer noch ein Toxic Community Shooter.
Kollege von mir hat nach Valorant sogar noch mehr Lust auf CS GO bekommen bzw. wieder bekommen. 😁

Wobei ich nicht verstehe wie man für soooo hässliche Skins (liegt definitiv an der 08/15 Grafik!) sooo viel Geld ausgeben kann. Ich meine bei Apex Legends und CS GO haben die Waffen Struktur, bei Valorant sieht das ganze auf höchsten Einstellungen sehr sehr billig aus...
 

Scirca

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
670
Also von meinen tausenden Freund spielt nicht einer Valorant. Irgendwie unglaubwürdig, selbst auf Twitch ist das Ding nach dieser unfassbar aufdringenlichen Dauerpromotion in der Versenkung verschwunden. Schneller als PUBG
 

Fernando Vidal

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.452
Wundert mich ehrlich gesagt nicht.
Es wird angeboten was die breite Masse will und die breite Masse ist nicht anspruchsvoll.
Man will unterhalten werden und soll nicht denken.
Wir sollten uns an solch einen Zustand gewöhnen.
 

Vitche

Santa Claus 2020
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864

McLovin14

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
779
aber es ist für mich unerklärlich wie man sich mit dem ganzen Müll dermassen zudröhnen kann. Als würde man sich jeden Tag nur die ekelhaften fettigen Pommes von McDonalds reinpfeiffen.

Das Trifft auf die Komplette linke Spalte und den Großteil der beiden anderen zu.
Geschmäcker sind nunmal verschieden. Außerdem sehe ich durchaus, warum Leute kompetitive Spiele wie LoL, CSGO, Valorant oder WoT spielen. Sie wollen eben in diesem Spiel besser werden und investireen Zeit (und auch Geld) in dieses Spiel. Daran ist nichts auszusetzen. Vielmehr finde ich es befremdlich, wie man über eine so große Anzahl an aktiven Spielern so ein krudes Bild haben kann.
 

Don Sanchez

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.893
Zuletzt bearbeitet:

50/50

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
325
WoT auch noch vertreten, Respekt.
Habs letztens mal wieder probiert aber ich war schockiert, wie ich das 2-3 Jahre spielen konnte 😅
Dann lieber über War Thunder ärgern 😄
 

cruse

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
10.882
Es erstaunt mich immer wieder wie stark CoD auf den Konsolen abgeht.
Und das meine ich jetzt weniger vom Volumen der Verkäufe her, sondern vor allem von den Spielerzahlen.
CoD und BF sind auf dem PC Nische! Wenn ich nachts on gehe, sind da fast ausschließlich Xbox und PS4 Spieler in meinem Team - und das liegt nicht unbedingt am SBMM.
Viele von den Spielern in meiner FL(fast alle ps4) haben sich hier und da auch mal ein Paket geholt, primär aber für Playermodelskins und Finisher. Gibt da z.b. ein komplett schwarzes Skin, was in Richtung P2W geht.

@Don Sanchez läuft dafür aber auch mit über 1000 fps ^^
 

matty2580

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.952
Ich staune eher, dass Genshin Impact auf den Konsolen so erfolgreich ist.
Die PC Steuerung finde ich viel besser als die Pad-Steuerung an der PS5.
Eher würde ich das als klassisches PC-Spiel einordnen.

Aber es ist genau umgedreht, und die Konsolenversionen sind zusammen erfolgreicher.
Schade, so entgeht vielen PC-lern ein schönes Game, außerhalb des üblichen Shootergedöns.
 

MilchKuh Trude

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.145
Wenigstens ist das ganze Zeug bei cs go rein kosmetisch. Man braucht es nicht. Man kann da auch prima russisch lernen. So eine Funktion "nur westeuropäische Mitspieler" hätte was.
 

MR2007

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.145
Ich werde nie nachvollziehen können wie diese Liste zustande kommt.
Diese Firma, die diese Listen produziert, ist eine Glaskugel Analystenklitsche, die ihre Dienstleistungen der Industrie verkaufen will, mit den angeblichen "Trends", die sie selbst in die Welt setzen. Ich wundere mich jedesmal, warum CB als eine der wenigen Seiten regelmäßig deren "Daten" wiedergibt.
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
2.023
Das Trifft auf die Komplette linke Spalte
Bittööö !!

wow is voll gut man :D
aber der rest is müll :D

versteh aber auch nich wie manche nichts anderes zocken als zb csgo und oder valorant
bzw es für manche wenns um pc gaming geht nichts als battle royale gibt
Ergänzung ()

ich denke er ist vielmehr davon überrascht das gta nicht auf platz 1 is :D
 

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
886
[X] Habe früher viel CSGO gespielt und Valorant hat mich nicht interessiert. :D
 

Innocience

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
61
Ich werde nie nachvollziehen können wie diese Liste zustande kommt.
Ist recht simpel zu erklären: Die Liste ist nach den Einnahmen sortiert.

Allgemein als "Gute Spiele" betitelte Blockbuster in Gamingcommunities ala God of War, Last of Us, CoD haben im Vergleich zu den hier gezeigten Spielen selten Inhalt, der über die 20-30 Stunden Singleplayererfahrung herausgeht. Da wird einmal gekauft für einen hohen Preis, gespielt und das Spiel wieder fallen gelassen. Onlineinhalte/Multiplayer sind seltener der Fokus (im vgl. zu der folgenden Spielerubrik). Entsprechend hoch ist der Anspruch. Man spielt diese Spiele zumeist für das Erlebnis an sich - der Singleplayeransatz.

Im Gegensatz dazu stehen halt die ganzen Onlinespielchen.
Sie haben oft eine schwindend geringe Einstiegsschwelle (F2P, geringe Hardwareanforderungen) und werden in kleinen Portionen konsumiert. Man spielt diese Spiele vornehmlich mit Freunden. Das hält länger bei Stange und steigert den sozialen Druck, auch in die Spiele zu investieren. Durch den F2P Ansatz sinkt bei vielen auch die Erwartungshaltung. Viele dieser Spiele sind auch für "Nebenbei" geeignet. Man lässt sich halt beschallen, muss sich weniger auf etwas einlassen. Halt oft Spiele, bei denen man "runterkommt".

Die Größere Einnahmequelle für derlei Spiele sind aber üblicherweise nicht die kleinen Freundeskreise, die sich zwei Mal die Woche nach Feierabend hinsetzen und ein zwei Runden daddeln.
Stattdessen geht man auf Walfang.
Der Kurzspielansatz, die Onlinecommunity und das Bezahlmodell, oft basiert auf ausführlichen Studien von Suchtverhalten und psychologisch fundierten Oberflächen und Benutzerführungen, verleitet vorbelastete Menschen mit Suchttendenzen zu Ausgabeorgien.

Je nach Spiel wird die Wahrheit wohl stets etwas anders aussehen.
Bei einem Spiel wie World of Tanks beispielsweise habe ich eine Menge Panzerliebhaber getroffen, die mit dem Medium Videospiel an sich weniger anfangen können, aber finanziell besser dastehen und ihrem Hobby einfach frönen - eben auch verbunden mit hohen Geldsummen.

Das zumindest meine Perspektive.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top