SSD Kaufberatung max 300€

NaTaS77

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.255
hallo

ich will mir endlich eine SSD Festplatte kaufen und da wollte ich vorher euch fragen was ihr mir empfehlen könnt!

ich kann max 300€ ausgeben!
es sollte min 60GB haben

es soll als system platte dienen!womit auch spiele und mit programmen wie photoshop und eclipse arbeite!

was ich gefunden habe ist das hier

es ist leider nicht lieferbar

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!



Gruß
 
doch bei Mindfactory ist sie doch lieferbar ;)

ob die was taugt ist die andere Frage :rolleyes:

Interessant hört sie sich aber alle mal an - insbesondere aufgrund vom Cache - naja ich hab mir jetzt auch eine bestellt - schon vor ein paar Tagen allerding die 30 Gb - wenn sie da ist - so in ca. 2 - 3 Tagen kann ich ja mal Bericht erstatten ;)
 
@ Natas77
lass dir nichts erzählen wenn Flo einiger maßen informiert wäre wüsste er das MLCs inzwischen fast genauso schnell sind und für Heimanwender locker reichen.

@ Flo89
Wenn du doch keine Ahnung hast, warum gibst du dann deinen Senf dazu?


Also wirklich wichtig an der SSD ist eigentlich die Leserate, sie gibt den eigentlich Performance Boost, sprich schnelleres laden von Windows Games etc.
Die Schreibrate ist nicht so relevant, denn im normalfall installiert man ja nur einmal und danach hat man fast ausnahmslos nur noch lese zugriffe.

Der vorteil von SLC gegenüber MLC ist eine vergleichweise hohe schreibrate (auch nur bei den neusten generationen)
Die Vertex ist schon mit die beste für das Geld.
Oder die A-Data XPG ist zwar nich ganz so schnell getestet sind aber 128 GB.
http://geizhals.at/deutschland/a385722.html
 
naja die Ausfall -und Bugraten bei MLC´s sind der nächste Punkt.

Naja probieren geht über studieren :D

Zumindest erhoff ich mir von der Vertex schon einiges - hat ja auch einen überarbeiteten controller - ist zwar immer noch nen Jmicron - aber vlt. taugt er ja was.

Hat die Adata auch einen überarbeiteten Controller? hat sie Cache ? hab nirgends nen vollständiges Datenblatt zu der gefunden ?
 
Also der Jmicron controller der V2 Serie war nur so schlecht weil er keinen Cache zur Seite gestellt bekommen hat. Das macht die Vertex sinnvollerweise ja jetzt besser.
Bei der A-Data hab ich selbst keine Ahnung liegt halt nur in seiner Preisklasse.
Zur Lebensdauer kann ich nur diesen Artikel wärmstens Empfehlen:http://www.hartware.de/report_423.html
 
Hast du dir mal die ganzen Bewertungen auf geizhals.at durchgelesen AkShen? Fast jeder der eine MLC SSD dort bewertet hat, kreidet an dass die Platten oftmals zu Sekundenlangen Stillstanden neigen, weil die Transferraten dermaßen in den Keller gehen. Dies geschieht beim Zugriff auf mehrere parallele Programme. Und dieser Umstand ist keineswegs neu, sondern schon lange bekannt. Ich würde mir so einen Müll jedenfalls nicht ins System stecken, da ich oftmals mehrere Dinge nebeneinaner bearbeite. SLC SSD's haben dieses Problem bekannterweise nicht.
 
Wer MLC kaufen möchte, bitte. Ich hab zu viel schlechtes darüber gelesen, ob es jetzt direkt an den MLCs gelegen hat oder an den miesen Controllern, keine Ahnung. Eine MLC würde ich jedenfalls nicht als Systemlaufwerk einsetzen.
Ich mein, selbst OCZ weist daraufhin, dass man die eigenen MLC-SSDs nicht als Systemlaufwerk einsetzen soll und auch nicht defragmentieren darf, da es die Lebenszeit des Laufwerks verkürzt...


@ Baweng
Wo bitte ist eine MTRON bei Mindfactory lieferbar? Ich kann keine finden, Link bitte :)
 
AkShen hat imho selber wenig Ahnung.

Ich kann dir ebenfalls die von Flo vorgeschlagenen Mobis empfehlen. Wenn OS auf SSD, dann unbedingt SLC verwenden.
 
Also wirklich wichtig an der SSD ist eigentlich die Leserate, sie gibt den eigentlich Performance Boost, sprich schnelleres laden von Windows Games etc.
Die Schreibrate ist nicht so relevant, denn im normalfall installiert man ja nur einmal und danach hat man fast ausnahmslos nur noch lese zugriffe.

naja ganz so egal ist die Schreibrate nun auch wieder nicht, gerade als Systemplatte wird da auch immer wieder geschrieben ... und als was anderes als Systemplatte sind SSD ned zu gebrauchen mangels Kapazität :mad:
im großen und ganzen kann man sagen das man auch ned arg viel mehr bekommt als mit ner sehr schnellen HDD, sicher etwas Geschwindigkeitsgewinn bekommt man aber nicht der Boost wie hier immer erwähnt wird den den merkt man nur im Benchmark, aber nicht im alltäglichen Handling ...
zumal unter Vista noch nichtmal optimal nutzbar: so empfehlen die Hersteller zB: (um die Lebensdauer nicht zu sehr zu strapazieren)
1 Superfetch...we need to disable this, navigate to: ...
2 Prefetch...we need to disable this, navigate to: ...
3 search indexing....disabled
4 scroll down to superfetch and make sure its "disabled" on startup
5 defrag: no go

alles Sachen die Vista eigentlich beschleunigen, abre zu Lasten der Lebensdauer einer SSD gehen würden ...

Fazit: man spürt im täglichen Gebrauch ne marginale Geschwindigkeitssteigerung gegenüber ner sehr schnellen HDD, aber nicht den gehypten Boost und das zudem teuer erkauft ... (liegt aber eher daran das die derzeitigen BS nicht richtig mit SSDs umgehen können ... W7 wirds hoffentlich richten ...


mit der OCZ SSD liegts gar nichtmal schlecht gute Ware zu nem fairen Preis, habe die OCZ Core V2 120GiB und wenn man nicht auf diese gehypte Leistung reinfällt ist sie ganz gut.

SLC <-> MLC naja das galt am Anfang, mittlerweilen sind die Unterschiede nicht mehr sehr groß ... wenn das Geld dafür locker hast nimmst ne SLC, wenn nicht ne MLC so groß ist der Unterschied bei den aktuellen Revisionen nimmer
 
Zuletzt bearbeitet:
Die OCZ-SSDs sind aber nicht gerade die Leistungs-Hammer. Dann lieber halb so groß (für Games und Co hat man ja sicherlich noch ne zweite Platte), aber ne gescheite.
 
Die OCZ Core ist nicht gerade die zuverlässigste (wenn ich mich an den SSD-Thread im Forumdeluxx erinnere).


Darüber hinaus profitieren Spiele nicht allzu sehr von SSDs, hauptsächlich Anwendungen wie Browser, Windows Explorer, Bildbearbeitung,... profitieren von SSDs. Spiele starten selbst in einem RAM-Drive nicht wirklich spürbar schneller.
 
die A-Data ist günstig aber wie oben schon gesagt gibt es keine infos dadrüber!
 
Zuletzt bearbeitet:
habe selber seit diesem wochenende ne mobi drin als systemplatte und es ist schon ein deutlicher unterschied zu meiner vorigen raptor wd74. bei der mobi serie bekommst du gute qualität zum fairen preis. kann ich nur weiterempfehlen.
 
das hier finde ich auch gut obwohl es kein slc sdd ist!

wie groß sind die geschwindigkeit unterschide?
bei den MTRON MOBI ssd steht das sie 100MB schreiben und und lesen können und die ocz sdds haben schellere werte?was hat das zu sagen?
 
Nichts. Das ist die core der1. generation. Einem freund von mir ist so eine nach 3 wochen gestorben.
 
Zurück
Top