News Staatliche Kryptowährungen: Schweden startet ersten Praxistest mit der „E-Krone“

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.744
  • Gefällt mir
Reaktionen: FLCL, Onkel Föhn, Hexxxer76 und 6 andere
tut mir leid aber ich kann beim besten willen keinen Vorteil für mich erkannen E-was auch immer zu nutzen. Der ganz große Nachteil ist die Blockcain... Solang das jeder einsehen kann ist das einfach eine Massen Überwachungstool.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: spanier27, Mplayer, Absim und 42 andere
stoeggich schrieb:
tut mir leid aber ich kann beim besten willen keinen vorteil für mich erkannen E-was auch immer zu nurtzen. Der ganz große nachteil ist die Blockcain... Solang das jeder einsehen kann ist das einfach eine Massen überwachungs tool.
Man könnte denken das es darum im Endeffekt auch geht. Natürlich alles unter dem Deckmantel des Kampfes gegen zum Beispiel Geldwäsche.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spanier27, testwurst200, Absim und 39 andere
Verwundert nicht, immerhin war es schon vor Jahren in Schweden nicht unüblich gar keine Barzahlungen anzunehmen in Geschäften oder Restaurants. Daher ist das nur eine konsequente Weiterentwicklung in eine Token basierte Währung. Wenn es wer schafft das sich es durchsetzt, dann Schweden und von Schweden wird das System dann sicherlich Richtung Norwegen wandern.

stoeggich schrieb:
Solang das jeder einsehen kann ist das einfach eine Massen überwachungs tool.

Ich nehme nicht an das man für dieses Projekt ein Open Ledger benutzt den jeder einsehen kann. Wird wie jetzt auch sein wer muss der kann die Bewegungen einsehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LGdanuT, Xidus und Rockstar85
Kryptowährung ohne Crypto... 🥳
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Absim, Zockmock, _Reaper und 22 andere
Ist das alles mit den Klimazielen vereinbar?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Animal Mother, branhalor und Mr Peanutbutter
Mir fehlt da irgendwie massig Hintergrundwissen. Wozu? Warum? Weshalb? Bitcoin verbinde ich eher mit illigalen, nicht verfolgbaren Onlinezahlungen und Spekulationen mit der Währung. Ja und immer wieder massige Wertsteigerungen und -Einbrüche. Was bringt da jetzt eine staatliche E-Währung? Bzw. wer will sie haben??
itm schrieb:
Kryptowährung ohne Crypto... 🥳
Hehe, ja, sowas hab ich da auch im Kopf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pacman0811, xamoel, itm und 6 andere
Cool... gibt es dann auch bald eine E-Mark? :p
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockmock, Unioner86, xamoel und 8 andere
So wie schon wer anderer mal in einem ähnlichen Thread erwähnt hat: ist unser Geld nicht ohnehin schon hauptsächlich digital, und in dem Sinne eine digitale Währung? Auf dem Konto steht eine Zahl, und die wird mit der Debitkarte elektronisch verbucht... also wo ist dann jetzt der Unterschied?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: r4l, Unioner86, Andreas_AUT und 20 andere
"Schweden folgt auf Großbritannien und der EU"

Ich dachte Schweden ist hier schon viel weiter und hat die Planung auch schon weit vorher gestartet?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ###Zaunpfahl###, MujamiVice, so_oder_so und eine weitere Person
7H0M45 schrieb:
Ich dachte Schweden ist hier schon viel weiter und hat die Planung auch schon weit vorher gestartet?
Steht im Artikel leider erst im Letzten Absatz das neben China nur Schweden schon ein Testnet fährt. Briten und die EU sind noch bei "wir würden gerne" aber werden hier so genannt als ob die schon weiter wären als das sie mal aufgeschrieben haben wie sie es machen wollen. Ist halt schlecht formuliert in der News.
Ergänzung ()

Endless Storm schrieb:
Ist das alles mit den Klimazielen vereinbar?
Das beeinträchtigt die Klimaziele nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gabber und SVΞN
Der "Wahnsinn" mit den Cryptowährungen ist NICHT am Ende angekommen, sondern befindet sich gerade am Anfang....

Große Banken und Investmentinstitute wollen jetzt in die Kryptowährungen gehen, und interessieren allein für die gigantischen Gewinne dahinter.....

Trotz Corona sind die Börsen extrem überhitzt, so extrem dass die Anleger verzweifelt nach Alternativen suchen, so extrem dass nur noch die Kryptowährungen übrig bleiben.....

Wir haben seit Jahren nur noch negative Zinsen, und nur noch minimale Gewinne bei Aktien, bei einem vôllig überhitzen Aktien-Markt. Für was werden die Anleger sich wohl entscheiden? Für völlig überhitzte Börsen, oder für die Kryptowährungen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, tritratrullala, bluescreen16 und eine weitere Person
7H0M45 schrieb:
"Schweden folgt auf Großbritannien und der EU"

xpac schrieb:
Steht im Artikel leider erst im Letzten Absatz das neben China nur Schweden schon ein Testnet fährt.

Danke für die Hinweise. Wurde entsprechend umformuliert.

LG
Sven
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sarge701
Drehn die jetzt alle vollkommen am Rad?
Was soll das bitte? Wozu soll das dienen/gut sein?
Haben die kein Vertrauen mehr in ihre eigene Währung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rock Lee und Randfee
Endless Storm schrieb:
Ist das alles mit den Klimazielen vereinbar?
Warum nicht? Blockchains müssen nicht automatisch große Energieverschwender sein. Das Problem ist die Art des "Proofs" und da vor allem Proof of Work. Laut Etherium wird für den Proof derzeit 99,95% der aufgewendeten Energie benötigt, was eingespart werden könnte wenn man auf Proof of Stake umstellen würde (was sie ja auch vor haben)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Saint81, aid0nex, 7H0M45 und 3 andere
xpac schrieb:
Ich nehme nicht an das man für dieses Projekt ein Open Ledger benutzt den jeder einsehen kann. Wird wie jetzt auch sein wer muss der kann die Bewegungen einsehen.
Eine nicht öffentliche Blockchain macht die Idee einer Blockchain noch überflüssiger als sie eh schon ist. Da wäre eine zentrale Zertifikatsstelle sinnvoller und hat auch nicht das Problem einer ewigen Transaktionshistorie.

Sind Cryptonews auf CB jetzt der neuste heiße Scheiss? Klicks durch Polarisierung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rentex, tritratrullala, Lemiiker und 3 andere
zonediver schrieb:
Haben die kein Vertrauen mehr in ihre eigene Währung?

Seit Abkopplung vom Gold, haben die nationalen Währungen nur noch als Stabilität die Absicherung in die Volkswirtschaften dahinter, nichts mehr....

Und wie eine Volkswirtschaft abschmieren kann, sieht man gut bei gut in der Türkei. Das war einst die am größten wachensende Volkswirtschaft in Europa, und ist heute dass größte Sorgenkind in Eurasien....^^

Ein Euro ist heute genau so viel Wert wie ein Bitcoin, nicht mehr und nicht weniger. Der Euro ist das Papier nicht Wert auf dem er gedruckt wurde, wenn die die Volkswirtschaften dahinter nicht leistungsfähig sind.

Gemessen am neuen Standard, ohne Kopplung an Gold oder Silber, sondern rein an der Leistungsfâhigkeit der Volkswirtschaft dahinter wäre selbst die DDR aktuell gut positioniert, so gar besser als die Bundesrepublik, denn die hat gigantische Inlandsschulden, um Potenz grôßer als die alte DDR......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: LGdanuT, Haldi, Mikash und 9 andere
Irgendwie muß ich da an das hier denken mit dem Satz, wenn die Banken anfangen mitzumachen, sollte man aussteigen:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: MindofRafi, SideEffect, Animal Mother und 10 andere
seyfhor schrieb:
Mir fehlt da irgendwie massig Hintergrundwissen. Wozu? Warum? Weshalb? Bitcoin verbinde ich eher mit illigalen, nicht verfolgbaren Onlinezahlungen und Spekulationen mit der Währung. Ja und immer wieder massige Wertsteigerungen und -Einbrüche.
Nicht Bitcoin, hier Corda - funktioniert ganz anders wie Bitcoin: kein Mining, kein PoW etc.

Was jetzt rausspringt/rausspringen soll, ist mir auch noch nicht ganz klar 😀
 
franzerich schrieb:
So wie schon wer anderer mal in einem ähnlichen Thread erwähnt hat: ist unser Geld nicht ohnehin schon hauptsächlich digital, und in dem Sinne eine digitale Währung? Auf dem Konto steht eine Zahl, und die wird mit der Debitkarte elektronisch verbucht... also wo ist dann jetzt der Unterschied?

Also stand heute ist es so, dass die Banken als Mittelmänner agieren und prüfen, ob du das Geld überweisen darfst und kannst.

-Sprich hast du genug Geld auf dem Konto

Bei der Blockchain prüft jeder ob du es kannst. Der Mittelmann wird rausgenommen. Du als Endkunde hast gar keinen Vorteil. Der Vorteil liegt bei den Banken.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Überweisung direkt erfolgt, dadurch, dass alle prüfen. Heutzutage wirkt es so, als wäre die Überweisung in Echtzeit, aber wirklich Echtzeit ist das nicht. Dies kann zu Risiken bei Banken führen.


DU als ENDVERBRAUCHER hast absolut KEINEN einzigen VORTEIL
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sephiroth51, tritratrullala, MilchKuh Trude und eine weitere Person
Zurück
Oben