News Stagnation: SSD-Preise teils seit einem Jahr unverändert

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.232

Duran

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
846
Das ist leider Realität, alle Prognosen der letzten Jahre leider voll daneben. ;)
Sehr sonderbar ist das vorallem in Hinblick darauf, das einige Fabriken weg vom Arbeitsspeicher zu anderen Produkten gewechselt haben und trotzdem die Preise kein bisschen runter gingen.
Die Krise nur ein weiterer Grund längere Zeit erstmal die sicheren Gelder einzustreichen...

Vorallem sollte sich mal bei Kapazitäten ab 2 TB was tun, die darunter laufen mir zu schnell voll... für hunderte von Euros kaufe ich lieber ein System als nur Speicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.978
als ich das vor 2 wochen hier im forum geschrieben hab wurd ich von einem user hier angepflaumt, dass das ja wohl keine stagnation ist, wenn jetzt pcie4.0 ssds kommen xD

nja, finde auch, dass sich da relativ wenig tut momentan, unabhängig von corona. 8tb ssds sind nach wie vor mangelware, die micron 5210 ion kommt wohl nur in homöopathischen dosen auf dem markt an und is sofort wieder vergriffen, dann nur noch zu mondpreisen.
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.905
Also alle SSD die für mich in Betracht kommen da ist nix stagniert, 30% teurer sind die seit Q3 2019 geworden.
Viele M2 NVME vor allem.
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.984
Das einzig komische am Speichermarkt sind aus meiner Sicht nur 2 Aspekte:
  • Arbeitsspeicher ging leicht nach oben (gefühlt 5-10€) innerhalb des letzten halben Jahres
  • Preise für NVMe SSD gingen deutlich nach oben, vor allem für "Performance" SSD und nicht die Intel 660p oder Crucial P1.
 

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
818
Mit Prognosen wäre ich vorsichtig in der aktuellen Lage.
Nicht nur bei SSDs scheiden sich die Geister ob wir einen Angebotsschock, Einen Nachfrageschock oder beides oder nichts davon bekommen.
 

Hejo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.905
Das einzig komische am Speichermarkt sind aus meiner Sicht nur 2 Aspekte:
  • Arbeitsspeicher ging leicht nach oben (gefühlt 5-10€) innerhalb des letzten halben Jahres
  • Preise für NVMe SSD gingen deutlich nach oben, vor allem für "Performance" SSD und nicht die Intel 660p oder Crucial P1.

vlt. ne Theorie kein Bob kauft den sch*** QLC, das Angebot von TLC ist durch QLC geschrumpft ergo Preise hoch
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
12.340
Sony kauft doch den ganzen schnellen NAND auf für ihre pcie4 SSDs in der PS5. (Microsoft den billigen schnellen NAND) Nach dem Release der Konsolen wird sich das mit den relativ hohen Preisen für M2 SSDs wieder legen.
 

tochan01

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.455
ach ja, jetzt "erwarten" wieder alle steigende Preise bzw. das Wünschen sich die Hersteller um sich die Taschen voll zu machen. Die Preise sind gestiegen weil man die 3% inflazion abziehen muss :D
 

Drullo321

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.542
Nicht nur, dass die Preise stagnieren, der angebotene Speicherplatz im Consumerbereich tut dies ebenfalls. Bzw, diese kosten exorbitant mehr. Man hat durchaus das Gefühl, dass der Markt künstlich verknappt bzw. klein gehalten wird, um länger veraltete Technik der Festplatten zu verkaufen.

Querverweis: So ist das oftmals bei neuen Technologien. Dampflok->ELok, Verbrennungsmotoren->Alternative Antriebe, usw.
 

PS828

Der Flieseninspektor
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
6.148
Günstige 2 TB sata SSDs mit TLC wäre was. So bei 150 Euro würd ich schwach werden :D
 

DarkInterceptor

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
6.378

aelo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
265
Günstige 2 TB sata SSDs mit TLC wäre was. So bei 150 Euro würd ich schwach werden :D
Hätte gerne auch eine zweite um ein Raid in meinem NAS zu verwenden :). Im Moment noch etwas teuer. Habe für die MX500 2TB 230€ bezahlt :(. Allerdings wäre die Sandisk Plus 2TB in letzter Zeit ein paar mal im Angebot gewesen für ~159€. Die 2TB Variante hat anscheinend auch den Controller der Ultra bzw. einen besseren als die andernen Plus Modelle. Wäre also definitiv interessant.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
16.361

PS828

Der Flieseninspektor
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
6.148
Wenn die Preise so schön konstant bleiben, wie übrigens seit Jahren auch bei den HDDs, gibt es auch einfache Erklärungen: Preisabsprachen oder Kartelle. Letzteres besteht bei den HDDs offensichtlich bereits...
Oder stagnierender Aufwand bei chipfläche und Integrationsdichte. Das bedeutet gleiche Kosten bei gleichem Aufwand. Viel billiger wirds erstmal nicht werden fürchte ich... Dabei wollte ich mir einen gaming und editing raid mit 2 TB satas bauen..
Ergänzung ()

Aber bei 6x150 Euro + raid Kontroller rund 1100 würde ich zuschlagen. ^^
 

Anti-Virus

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
966

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.920
Und was heißt das jetzt? Werden die RAM Preise noch steigen oder doch wieder fallen. Ich bräuchte da noch nen Upgrade...
 

zonediver

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.352
...ob ich das noch erlebe, dass es "bezahlbare" SSDs mit 4-8TB geben wird? Denke wohl eher nicht...
 
Top