Stromverbrauch Berechnung eines Redundanten Netzteils

Sirlex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
77
Hallo Zusammen,

wie kann man den Stromverbrauch eines redundanten Netzteils berechnen?

Mir ist bewusst dass das zweite Netzteil dafür da ist, bei einem Netzteil Defekt des ersten Netzteils oder umgekehrt, vor dem gesamten Ausfall des Servers/PC schützen soll.

Aber wie berechne ich hier den Stromverbrauch, weil beide Netzteile ziehen ja nicht die gleiche Leistung oder?
Oder läuft immer nur eins und das andere ist so zu sagen in einem Ruhestand?


Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.

Viele Grüße

Sirlex
 

Sirlex

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
77
Aber wenn es ein 1:1 Verbrauch ist wäre es ja so wenn die Komponenten z.B. 200 Watt brauchen das es insgesamt 400 Watt sind?
Das haut doch nicht hin oder? Findet hier keine Lastverteilung statt?
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.960
Ich bin zwar kein Fachman für deine Frage, aber ich versuch es dennoch. Du meinst anscheinend, wieviel Mehrverbrauch bedeutet so ein 2. NT? In der Regel ist es so, dass die NT parallel geschaltet sind, d.h. es liefern beide je die Hälft der erforderlichen Leistung (da fragt sich der Wirkungsgrad bei 1/2 Leistung). Bei einem Ausfall geht dann das gut NT auf volle Leistung. Daher die Antwort: Im Normalbetrieb wird sich der Verbrauch geringfügig erhöhen und liegt im marginalen Bereich.
 

Sirlex

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
77
Ok jetzt bin ich schlauer! Vielen Dank für die schnellen Antworten!!!
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.525
Wenn dein System 750W verbraucht nimmst du 2x750W.

Denn dann arbeiten beide Netzteile mit ca. 50% Last also auf dem Maximum ihrer Effizienz. Im Ernstfall reicht aber auch eines mit hoher Last aus um den Betrieb zu sichern. Ist ja dann nicht gedacht für Wochen sondern für ein paar Stunden. Es sollte also immer ein Ersatzteil da sein. Sonst bringt auch diese Redundanz nicht viel. Denn zum einsparen von Ersatzteilen im Schrank sind sie nicht gedacht.
 
M

miac

Gast
Wenn Du ein redundantes Netzteil verbaust, dann solltest Du auch einen Umschalter bzw. entsprechende Elektronik besitzen.

Da die Spannungen niemals gleich sein werden, fließen ansonsten Ausgleichsströme zwischen den Netzteilen.
Fällt ein Netzteil mit einem Kurzschluß aus, zerstörst Du ansonsten auch ggfls. das andere Netzteil.
 

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Genau so wie bei einem einzelnen Netzteil halt auch...
Es spielt jetzt einfach mal keine Rolle, ob wir jetzt von einem normalen, einzelnetzteil reden oder von einem redundnten.

Aber ganz ehrlich:
Wenn du nach solchen Dingen fragst, solltest du den Rest des Systemes besser jemanden überlassen, der sich damit auskennt!

Denn ausfallsichere Server sind auch kein Pappenstiel, wenn da was schief läuft, hast du aber gewaltige Probleme!
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.970
Wenn Du ein redundantes Netzteil verbaust, dann solltest Du auch einen Umschalter bzw. entsprechende Elektronik besitzen.

Da die Spannungen niemals gleich sein werden, fließen ansonsten Ausgleichsströme zwischen den Netzteilen.
Fällt ein Netzteil mit einem Kurzschluß aus, zerstörst Du ansonsten auch ggfls. das andere Netzteil.
^Das kommt noch hinzu. Beide Netzteile sollten in jeder Lastsituation genau dieselbe Spannung erzeugen, sonst wird die Last ungleich verteilt.
Wenn eins ausfällt und sich abschaltet, speist das intakte Netzteil in den Fehler des Defekten, also müssen beide Netzteile mit Dioden voneinander entkoppelt werden. Den Spannungsabfall über die Dioden muss von der Schaltung der Netzteile kompensiert werden, sonst könnten die Spannungen unterhalb zulässiger Toleranzen fallen.
Was genau planst du also?
 

Sirlex

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
77
Ich möchte gerne Server im Rechenzentrum unterbringen. Bin mit der Hardware sowie der Verwaltung ganz gut vertraut. Was ich bisher noch nicht wusste, ist wie der Stromverbrauch eines red. Netzteils berechnet wird. Um z.B. etwaige Kalkulationen zu erstellen um den ungefähren gesamten Stromverbrauch meines Racks zu berechnen
 

Cinderella22

Ensign
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
232
Hallo,

ich weiß dieser Thread ist schon etwas älter, jedoch stehe ich gerade vor der genau selben Frage und bin ehrlich gesagt nicht schlauer geworden...

Wie verhält sich das nun mit redundanten Netzteilen?
Sagen wir es sind 2 450 Watt Netzteile in einem Server verbaut.

Verbrauch wäre dann wie genau?:

1. Es werden dauerhaft 900 Watt verbraucht
2. Es werden dauerhaft 450 Watt verbraucht, wobei nur ein Netzteil "arbeitet" - das andere wird erst aktiv sobald das erste ausfällt
3. Es werden dauerhaft 450 Watt verbraucht, aufgeteilt auf beide Netzteile (225 Watt je Netzteil), Volllast auf ein Netzteil erst sobald eines ausfällt

Ich hoffe es ist ok, wenn ich diesen Thread ausgrabe, aber einen neuen zu eröffnen fand ich auch sinnlos, da es im Prinzip die selbe frage ist.
 

Ranayna

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
124
Ich geh mal drauf ein...
Nebenbei: Nur weil ein Netzteil verbaut ist welches 450 Watt liefern kann, heist das nicht, dass auch soviel gebraucht wird. Deswegen ist deine erste Option falsch. Wuerde das System wirklich 900 Watt verbrauchen ist keine Redundanz vorhanden. Wuerde ein Netzteil ausfallen waere "Schicht im Schacht".

Von deinen Alternativen ist Nummer 3 am wahrscheinlichsten. Erstens erfordert dies eine wesentliche weniger komplizierte Schaltung, und zweiten ist bei Netzteilen in der Regel der "Sweetspot" fuer die Effizienz so in etwa bei halber Last. Stichwort: active/active, bzw Lastverteilung.

Nummer 2 geht an sich auch, ist aber aufwaendiger, weil ein Netzteil eine gewisse Zeit zum starten braucht, welche dann ueberbrueckt werden muesste. Zudem ist das ineffizienter. Sowohl bei niedriger Last beim "Standby" Netzteil, als auch bei hoher Last des aktiven Netzteils ist die Effizienz in der Regel schlecht. In der Praxis ist mir das jedenfalls so noch nicht bewusst untergekommen.
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
24.002
Wenn 2 450W Netzteile redundant verbaut sind verbrauchen Sie jeweils die hälfte dessen was die Komponenten an Strom brauchen + 2x die Effizienzdifferenz die die Netzteile in Strom umwandeln.

Also die Komponenten brauchen 400W -> Jedes NT liefert 200W und hat 90% Effizienz -> 2x 222,2W aus der Steckdose -> = 444,4W Verbrauch.
 
Top