Student sucht Netbook

waschtl

Newbie
Registriert
Okt. 2011
Beiträge
3
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Netbook.
Es muss meinen aktuellen Laptop ersetzen, der so langsam das Zeitliche segnet.
Folgende Anforderungen stelle ich an den kleinen:
Es sollte eine Ordentliche Tastatur besitzen, auf der man auch mal eine Arbeit schreiben kann.
Bei der Displaygröße habe ich mich nicht festgelegt, wichtig ist mir nur, dass es eine Auflösung hat, bei der man sich nicht zu Tode scrollt beim Surfen. Für längere Tip-Tiraden oder um Filme zu schauen würde ich einen externen Monitor nutzen, das Netbook muss also im Idealfall einen VGA-Port haben, HDMI ginge u.U. auch.
Nutzen würde ihn in der Uni zum Nachschlagen, für gelegentliche Notizen und um mal ein Skript mitzulesen. Leider sind die Uni-Tage recht lange und die Steckdosen nicht sehr Zahlreich, weswegen eine ordentliche Akkulaufzeit ein Muss ist. Zuhause zum Surfen, für Office-Tätigkeiten, um Filme zu Streamen, Musik zu verwalten und zu hören und, um ab und an mal Fotos zu sichten (nachrangiges Kriterium, der Bildschirm muss deswegen nicht irgendwelche besonderen Anforderungen erfüllen).
Wie eingangs schon erwähnt muss er meinen aktuellen Laptop ersetzen, deshalb hätte ich gerne was schnelleres wie die (von mir mal angetesteten und für recht langsam befundenen) Intel Atom Prozessoren. Gut gefallen würde mir einer mit i3-Prozessor, doch gibt es auch Alternativen?
Und natürlich gilt: Je günstiger, desto besser.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen auf dem unübersichtlichen Netbook-Markt.

Grüße vom Waschtl
 
Dein Budget?!
Sonst empfehle ich dir ein x220. Mit Stundentenrabatt geht es ab 700Euro los.
 
Dell Vostro 3350

Wenn 550€ in dein Budget passen empfehl ich diesen! ;)
Realistische 9-10 Stunden Akku betrieb sind drin!
 
Natürlich hab ich das wichtigste vergessen, nämlich mein Budget zu beschränken. Bei 500€ ist die absolute Schmerzgrenze erreicht. Deutlich drunter wäre gut..aber warscheinlich nicht möglich!?
 
Dann würde ich das x121 nehmen.
 
Gefällt mir an sich ganz gut..die Thinkpads machen einen guten Job. Aber so wie ich das sehe gibts unter 500€ kein x121 mit Win7 (Kein Muss wäre nur schön). Wie siehts denn mit Prozessor Alternativen aus? Gibts da nichts flottes und ebenfalls bezahlbares?
Ein anderer Ansatz -da kenne ich mich leider garnicht mehr aus- ist ein Tablet. Würde mir den Einsatz als Pdf-Reader in der Vorlesung und beim Surfen auf der Couch vereinfachen und wäre auch wirklich mobil. Aber gibts was bezahlbares auf dem Markt, das tatsächlich einen Laptop ersetzen kann?
 
Zurück
Oben