Suche 17-18" Workstation

davidbaumann

Commodore
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
4.867
Hallo zusammen,

nutze momentan ein 17,3" Samsung im Hotelzimmer mit i7, 8 GB Ram, 256GB SSD und einer Auflösung von 1680x1050.

Ich suche demnächst ein Gerät dieser Größe, mit mindestens full HD, i7, 16 GB RAM und mindestens 2 HDD Einschüben, einer mit mindestens 256 GB SSD bestückt.

Es sollte eine Docking Möglichkeit bieten, ein hochwertiges Display (2560xX wäre noch besser...), welches nicht die Farben verzerrt, wenn man sich zurück lehnt.
Akkulaufzeit real mindestens 4 Stunden (Surfen über WLAN oder Video schaun), austauschbarer Akku und eine beleuchtete Tastatur.

Ich werde es mit Linux betreiben, deswegen möchte ich auf jeden Fall Intel Komponenten.
Die diskrete Grafik sollte von NVidia sein, allerdings nutze ich zu 100% nur die in board.

Zum herumtragen habe ich mein Vaio, deswegen sind die mobilen Eigenschaften nicht so wichtig, lediglich Robust sollte es sein.
Das Gehäuse muss sich hochwertig anfühlen, ich möchte kein Knarzen und keinen lauten Lüfter.

Mit 2000€ sollte das sicher machbar sein? Das ist keine feste Grenze, allerdings muss das Geld auch nicht komplett ausgegeben werden.

Gruß
 
Da gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Zum einem das HP ZBook 17 oder das Dell Precison M6800. Beides sind sehr gute Workstations und bieten eine sehr gute Verarbeitung, Docking Port, Linux Unterstützung, gute Support usw.

Welches für dich besser ist misst du selber entscheiden. Dabei kannst du eigentlich nur nach dem Preis gehen, den beides sind sehr gute Notebooks, aber ich würde dir auf jeden Fall empfehlen viele Testberichte zu lesen. Hier mal dir Berichte von NBC zu den beiden Laptops:
http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Precision-M6800-Notebook.104663.0.html
http://www.notebookcheck.com/Test-HP-ZBook-17-E9X11AA-ABA-Workstation.105865.0.html

Natürlich gibt es alle Modelle in vielen verschiedenen Hardwareausstattungen. Welche GPU du benötigst musst du selber wissen, bei de CPu macht mMn maximal ein i7 4800MQ Sinn, alles andere ist preislich viel zu teuer.
 
Hey davidbaumann,

ich kann dir denn M6800 auch nur wärmsten empfehlen, nutze ihn selber seit Release und bin sehr zufrieden ;-)
Wenn du spezifische Fragen hast, kannst mir gern ne pm schreiben.

Gruß
Darkwizzard
 
Hmm... knaoo 3000€ für ein System, welches nicht einmal eine SSD hat...
Irgendwie habe ich bis jetzt kein System gefunden, dass es wert wäre, die 2-3k hinzulegen :/
 
Hey davidbaumann,

die Frage ist ob du wirklich eine "richtige" Worksation benötigst, sprich mit Quadro etc.? Was möchtest du denn mit dem Gerät machen? Benötigst du zertifizierte Treiber ?
Die Preise fangen bei >3K an das ist "normal" in dem Segment.
Dell Bietet:
-Qualität (zumindest im Precision-Bereich)
-Service (ProSupport 3Jahre)
-Performance bei guter Lautstärke
-Sicherheit (FIPS, TPM 1.2, SCR, System-PW etc.)
-Preis kann man verhandeln/ Rabattierung sind möglich (sprich wenn du bestellst, dann telefonisch)
 
Zuletzt bearbeitet:
ZBook 17, hat auch ein gutes Panel drin.
2x 2.5", 4 Slots für RAM.
Intel CPU und NVidia Prof. GraKa.
Fotobearbeitung somit sehr gut geeignet.
 
Hallo,

benötige keine zertifizierten Treiber (unter Linux). Ebenso kein TPM Modul.
Mir geht es dabei um die Qualität... das Samsung ist einfach nix... ;)

Mir geht es um die Verarbeitung des Gerätes, das Panel, Tastatur, Monitor-Gelenke und Lüfter-Lautstärke.

Gruß.
 
Dann mache ich die Docking Station mal optional auf meiner Wunschliste, USB 3.0 + Stromkabel tun's wohl auch.

Eigentlich nur Strom, Lan und eventuell ne Maus...
 
Dan kannst du auch eine USB 3.0 Dockingsation nehmen, wenn es nur um Peripherie geht. Eine richtige Dockingstation macht eigentlich nur Sinn, wenn man mehr als einen FullHD Monitor anschließen wenn oder sehr viel Peripherie, den erst dan limitiert die Datenübertragungsrate von USB 3.

Brauchst du den eine Quadro GPU?

Du könntest dir beispielsweise mal die Clevo Barebones von Schenker oder Wortmann oder oder oder angucken. Klar, die Dell oder HP Workstations sind auf jeden Fall die am besten verarbeiteten 17", aber dafür sind die Clevos auch deutlich günstiger. Eine Alternative wäre das Asus N750 (neigt zu throttling) oder ein Gigabyte P27k (mehr ein Gaming Laptop), was aber mehr ein Gaming Laptop ist.
Ein HP ProBook 17, bei dem du die SSd und den RAM einfach selber nachrüstest wäre auch keine schlechte Wahl:
http://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=E9Y77EA&opt=ABD&sel=PBNB
Test: http://www.notebookcheck.com/Test-Update-HP-ProBook-470-G1-E9Y75EA-Notebook.111461.0.html

Leider ist auch dan die Auswahl an wirklich guten 17" sehr eingeschränkt und es fällt mir nicht leicht da ein gutes Modell zu empfehlen.
 
Das MSI GS70 ist ein sehr guter 17", gerade war das baugleiche Medion bei CB im Test. Wenn du mehr Konfigurations möglichkeiten willst gibt es auch noch das gleiche Notebook von Schenker als C703.

Leider wird das GS70 extrem heiß und neigt zu throttling, weswegen ich mir nicht sicher bin, ob es zu deinen Anfoderungen passt.
 
Wenn das schon neu zu heiss wird, sicherlich nicht! Kam mir auch ein bisschen dünn vor....
 
Die 15-16 Zoll Geräte haben deutlich mehr Auswahl, 3K Displays usw... warum?
Gibt es keine Abnehmer mehr für 17" Geräte?
 
Komme mir vor wie ein Prediger ^^

HP Zbook

In deinem Fall die 17er Version zB.
http://geizhals.at/de/hp-zbook-17-f0v53ea-f0v53et-a1013835.html

Das wäre eines zum nice Price, ( ca. 1.000€ günstiger als das was HP aufruft) SSD usw lässt sich alles nachrüsten.

Habe selber ein 15er ZBook - bin begeistert.
Einziger "Nachteil" es ist nicht wirklich leicht und es gibt nur max. ein FullHD Display oder wenn es professioneller sein darf dann mit dem dreamcolour Display.

Optisch und haptisch dürfte es kaum eine schönere Workstation geben.
Das NT ist zwar flach wiegt aber leider. 900gr ich war überrascht das mein 15er auch so ein schweres NT hat.
(Im Nachhinein logisch das es das gleiche 200w NT ist).

Bei Dell weis ich, dass es noch keine 3k Displays bei 17" gibt - weil es einfach noch nicht möglich ist.

Ich habe mich bewusst gegen ein 3k Display entschieden da man so oder so gezwungen ist die Größe unter Win 8.1 zu skalieren. Weil sonst alles zu klein ist! Bei Sony Vegas Pro sind zB die Menüs abgeschnitten, oder CS6 ist schon bei FullHD sehr klein (bei 15"). Zudem skaliert dort auch nichts.

Von daher würde ich mir den Ärger mit 3k sparen, mac osx skaliert deutlich besser als windows deshalb gibt's da wohl auch keine großen Probleme.

Inwieweit man Linux drauf fahren kann - kann ich leider nix zu sagen.
Außer man bezahlt bei Workstations den Aufpreis das alles 100% stabil und zuverlässig läuft, aber unter windows - oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Z Book hier mit 4GB Ram ist für mich nicht brauchbar. 16GB müssen sein.

Hab mir mal das M4800 zusammengestellt mit 16GB, 4900MQ, Quadro Grafikkarte, 256GB SSD, 3K Display (15,6") und das scheint schon zu sein, was ich möchte.
Ich würde mir gerne mal ein Lapto mit 3K Display anschauen...
 
Bei meinem Vostro von 2012 dreht immer bei Last sofort der Lüfter hoch, was nervt.
Ist das denn beim 6800 auch so? Bin momentan am M4800
 
Zurück
Oben