Suche die besten In-Ears für um die 30 €

G

Garick

Gast
So, auch ich bin auf der suche nach Kopfhörern, da meine alten den Geist aufgegeben haben.
Hatte vorher ehr ein "günstiges" Modell und möche jetzt mal etwas besseres. Aber da ich davon ausgehe, das so Kopfhörer bei mir nicht länger als 1 bis max. 2 Jahre überleben, wollte ich nicht so viel Geld ausgeben.
Hier erst mal meine Anforderungen/Vorraussetzungen:

- Preis so um die 30 €
- Symetrisches Kabel, anders auf keinen Fall
- wenn möglich angewinkelter Stecker
- Kabel sollt schon 1m länge haben
-Zuspieler ist ein Ipod Nano 2g
- Musik: Pop, Rock, viel Indie, auch was ruhigeres, ein wenig elektro

Kabelgeräusche düften ja nicht zuvermeiden sein, aber gibt es da Unterschiede zwischen weichen und harten Kabeln oder ähnliches? Benutz die nämlich immer auf dem Weg zur Uni oder auf'em Fahrrad, auf jedenfall viel beim gehen oder ähnlichem.

Ich hab mir schon mal ein Paar kanidaten angeschaut:


Panasonic RP HJE 350

Philips SHE 8500
Ultimate Ears MetroFi 170
Creative EP 630

Die Sennheiser CX300 fallen wegen asymetrischem Kabel raus.

Von Sony's hab ich hauptächlich Bewertungen gelesen, bei denen die wohl schnell kaputt gegangen sind.
Von AKG hab ich gelesen, das die in dem Preisbereich nicht gut sein sollen.
Von Denon hab ich jetzt nicht wirklich was gesehen.
Von BayerDynemics ist in dem Preisbereich wohl schwer.

Hoffe ihr könnt mir ein paar Anregungen geben.

Gruß Garick
 
Ich hab mal gehört/gelesen das die Creative bauglich mit den Sennheiser sind, nur in der feinabstimmung unterschiede liegen ...
ich kann die Sennheiser vollends empfehlen(klanglich), aufgrund gleicher bauart sollte das wahrscheinlich auch auf die creative anwendbar sein
 
Bei deiner 30 Euro Grenze kannst du auch zu dne EP 830 greifen , hab ich selbst und bin zufrieden , Kabelgeräusche sind natürlich vorhanden , habe aber keinen genauen Vergleich um sagen zu können wie stark ;)
 
Hallo!
Muss mir die Woche auch neue In Ears holen.. hab die selben Kriterien wie du. Habe jetzt schon viele Kopfhörer gehabt. Die Creative EP-630 sind nicht so überragend kann ich nur sagen, von Ultimate Ears auch nicht, da hatte ich zwar andere.. aber die waren sogar noch teurer.
Welche ich auch schonmal hatte sind die AKG 324P, die waren die besten In Ears die ich jemals hatte und werde sie mir wahrscheinlich wieder holen.. kosten unter 30€, symetrisches Kabel, angewinkelter Stecker, Kabel länger als 1m: http://www.amazon.de/AKG-Acoustics-...=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1259186384&sr=1-1
..also ich kann sie nur empfehlen und werde sie mir wohl wieder holen, falls du Fragen hast kannst du dich jederzeit melden!

MfG ATMK1
 
Was fandest du denn an den UE's und den EP 630 im Vergleich zu den AKG's schlechter?

Sind die EP 830 den besser oder in etwa gleichgut wie die EP 630? Hab nämlich gelesen, das der Unterschied nicht so groß sein soll.
 
Also die EP 630 hatten bei mir erst nach sehr langer Zeit Bass.. war am Anfang 0, außerdem sind sie bei mir schnell kaputt gegangen. Die Ultimate Ears hatten, bei den UE fand ich den Preis im Vergleich zur Leistung viel zu hoch. Die AKG waren bei mir in Jedem Punkt gut und hatten keinen Nachteil.
 
Wie war den bei den UE's abgesehen vom Preis die Leistung. Auch in der Klasse der AKG's oder besser/schlechter und was hast du denn für die ausgegeben?
 
Ja waren fast garnicht besser.. haben aber >150€ gekostet. Also ich hab mir heute die AKG bestellt. MfG
 
Zitat von AToMiKonE:
Hallo!
Muss mir die Woche auch neue In Ears holen.. hab die selben Kriterien wie du. Habe jetzt schon viele Kopfhörer gehabt. Die Creative EP-630 sind nicht so überragend kann ich nur sagen, von Ultimate Ears auch nicht, da hatte ich zwar andere.. aber die waren sogar noch teurer.
Welche ich auch schonmal hatte sind die AKG 324P, die waren die besten In Ears die ich jemals hatte und werde sie mir wahrscheinlich wieder holen.. kosten unter 30€, symetrisches Kabel, angewinkelter Stecker, Kabel länger als 1m: http://www.amazon.de/AKG-Acoustics-...=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1259186384&sr=1-1
..also ich kann sie nur empfehlen und werde sie mir wohl wieder holen, falls du Fragen hast kannst du dich jederzeit melden!

MfG ATMK1

Ich hab die auch, liegen bei mir in der Schublade.
Ich kann Deine Meinung nicht teilen. Zum einen ist das für den Silikonaufsatz verwendete Material minderwertig (setz mal die Silikondinger von einem anderen Hersteller drauf, das Ding klingt gleich besser) zum anderen ist der Klang einfach nur Bahnhofstauglich. Völlig überzogener Bass, welcher alle anderen Frequenzen verschwinden lässt.
Absolutes K.O.-Kriterium waren für mich aber die abartig hohen Kabelgeräusche.

Ich nutze derzeit leider keine In-Ears aus diesem Preissegment, aber ein Freund von mir hat sich neulich die hier
http://geizhals.at/deutschland/a365482.html
zugelegt, und ich muss sagen, für den Preis sind die ganz anständig.
 
die ep830 sind jezt net so der burner finde ich zumindest. Hab sie mir vor 1 1/2 Monanten bei amazon für 13,99 gekauft.

Bei meinem ipod muss ich den euquelizer schon auf weniger bässe stellen sonst fängst an zu kratzen bei hohen Lautstärken.

Mfg
 
Der Aufpreis vom EP630 zum EP830 lohnt sich nicht, beide finde ich recht basslastig.
Der AKG 324p soll ganz vernünftig sein, kostet aber das doppelte vom EP630.
Vom Rest würde ich die Finger lassen, selbst die UEs können in der Preisklasse nicht überzeugen.
Die Kabelgeräusche hast du bei allen Modellen der Preisklasse ähnlich stark.
 
Zurück
Top