System bootet nicht

daZe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
Hi Leute,
ich bin mir nicht sicher in welches Forum das gehört, falsch es das falsche ist sorry und bitte verschieben.

Problem:
Beim betätigen des Knopfes am Gehäuse tut sich absolut nichts.

Vorgeschichte:
Gestern Abend ohne Probleme PC runtergefahren (Shutdown). Heute in der früh geht nix mehr.

Konfiguration:
BeQuiet! 500W (Modell weiss ich momentan ned, Straight Power denk ich, von Ende 2006)
C2D E6600@3.3GHz
X1950XT
ASUS P5B Deluxe
PC hängt an Master/Slave Leiste
Coolermaster Centurion5

Bis jetzt probiert/getestet:
normale Steckdose
Kaltgerätekabel sitzt fest
Netzteil an/ausgeschaltet
Kabel auf dem Mainboard scheinen auch fest zu sitzen, auch das Kabel vom Schalter
mehrmals auf den Schalter gehämmert

Weitere Beobachtung:
Mein Mainboard hat eine "ASUS Power LED", laut ASUS Handbuch sollte diese leuchten im Soft Off Modus, ist aber dunkel, weiss ned wie es vorher war aber sollte die nicht leuchten wenn das Netzteil angesteckt und eingeschaltet ist auch bei ausgeschaltetem PC.

Lösungsvorschläge?
Mainboard und Netzteil kann ich ned ohne weiteres tauschen weil ich keine Ersatzteile habe.
 

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368
Versuch mal folgendes

NT muss am strom sein (kippschalter nicht vergessen, falls vorhanden).

Steck den großen 20/24poligen Stecker ab.

Nimm eine büroklammer und biege sie auseinander. Verbinde die farbe grün mit einem beliebigen schwarz. (Keine angst- ist ungefährlich)

Das hätte nun den selben effekt, wie wenn du das NT per einschaltknopf übers motherboard einschalten würdest.

Rennt das NT an (lüfter dreht sich, platten die daran hängen starten), dann ist das motherboard hinüber.

Falls es nicht anrennen sollte- NT hinüber.

lg
 

FreakZ1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
982
Hört sich für mich entweder nach nem Mainboard oder Netzteil defekt an. Um zu testen ob das Netzteil geht kannst du den 20 Pin nehmen und den Pin, wo das grüne Kabel rein läuft mit einem Pin in den ein Schwarzes Kabel hineinläuft überbrücken. Springt das Netzteil an (Lüfter dreht sich, HDDs laufen an) dann ist dieses wohl noch in Ordnung und das Mainboard ist defekt. Du kannst auch mal die Pins auf dem Board, die für den Ein Taster da sind mit einem Schraubenzieher überbrücken um zu testen ob nicht der Taster einen Macken hat.

Edit: too late xD
 

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368

4luc4rd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
419
für mich klingt das nach netzteil hatte ich bei nem kollegen von mir auch letzte bei nem 500w bequite
 
D

dcz01

Gast
Mach auch mal zum testen einen BIOS Reset (Batterie raus für 5 min oder Jumper über die CMOS-Reset-Pins).
Könnte ja schließlich auch am Übertakten liegen.
Hast du erst vor kurzem übertaktet?

dcz01
 

FreakZ1

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
982
@stockduck: Stimmt, da hast du natürlich recht^^ Hab die LED ganz vergessen :-D
 

4luc4rd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
419
bios hat mit anspringen nix zu tun da würde er maximal angehen und gleich wieder aus bzw freezen
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dcz01

Gast
Dann soll er wenigstens alles unbrauchbare erstmal abstecken (Festplatte, Laufwerke, ...) und nur Mainbaord, CPU und RAM laufen lassen.
Dann mal schaun ob er anspringt und ein Zeichen gibt.

dcz01
 

4luc4rd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
419
währe n plan. parallel noch n netzteil organiesieren von dem man weiß das es geht und damit mal testen.
 

daZe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
Okay, danke schonmal für die ganzen Antworten.

Bin heimgekommen von der Uni.
Kabel von NT zu Mainboard abgezogen, Kontakte überbrickt, nichts.
Kabel ausgetauscht, nichts, alles abgesteckt, nichts.
NT ausgebaut, auf den Boden gelegt, nochmal überbrückt, Lüfter geht an,
NT noch nicht eingebaut aber am MB angesteckt, eingeschaltet, PC fährt an.

:) und :freak: momentan

Das es momentan zu laufen scheint ist schonma wichtig, sonst könnts knapp werden mit den Berechnungen für die Uni morgen :D

Kommt sowas öfters vor (wobei bis jetzt ist der PC ja noch ned wirklich gestartet) :D

andi


EDIT:
nu auch wieder nimmer :(
 
Zuletzt bearbeitet:

daZe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
Auf dem Label steht:
BQT E5-500W

Der Stromstecker für die CPU (?) ist zweigeteilt mit 2x4 Pins und der andere, der ans Mainbaord geht ist auch zweigeteilt mit 4 und vielen Pins.

Jetzt gehts wieder ned. Ich gehe recht in der Annahme, dass das NT angehen MUSS wenn man den (gift)grünen Pol mit einem Schwarzen mit ner Büroklammer überbrückt?
Das würde dann bedeuten neues NT.
Gekauft hab ichs 12/2006, BeQuiet wird mir da auch was pfeifen oder?

Oder gibts irgendwelche Tricks das selbst zu "richten".
 
Zuletzt bearbeitet:

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368

daZe

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
39
also neues NT.

Kann es sein, dass manche Bluescreens und die Tatsache, dass mein Mainboard bei nem höheren Takt wie 3.4GHz beim übertakten nicht mehr booten wollte vom NT kamen?

andi
 

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368
Zuletzt bearbeitet:
Top