Systemaufrüstung Gaming-PC

diablobase

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
126
Hallo zusammen,

ich möchte mir mal wieder etwas gönnen und meinen PC aufrüsten und auf den neuesten Stand bringen und habe dazu einige Fragen.

Verwendungszweck:
Spiele wie Call of Duty 6&7, WoW, StarCraft 2
Multimedia
Surfen

Aktuelles System:
CPU: Intel Core2Duo E6600 2x 2,6GHz
CPU Kühler: Thermaltake GunMetal Orb
Mainboard: Asus Maximus Extreme (Sockel 775)
RAM: 4GB GeIL DDR3 CL9
GPU: Asus EAH5770 CuCore
HDD: WD Caviar Black 320GB
Netzteil: Cooler Master RealPower Pro 460 Watt
Gehäuse: Thermaltake Armor Jr.

Geplantes System:
CPU: Intel Core i5-2500, 4x 3.30GHz, boxed
CPU Kühler: Scythe Katana 3
Mainboard: GigaByte GA-PH67A-UD3-B3 oder ASUS P8P67 Rev 3.0 ?
RAM: 4GB GeIL DDR3 CL9
GPU: Asus EAH5770 CuCore
HDD: Western Digital Caviar Black 640GB (habe ich bereits hier rumliegen)
Netzteil: Cooler Master RealPower Pro 460 Watt
Gehäuse: Thermaltake Armor Jr. oder eventuell Sharkoon T5 Economy ?
Monitor: Acer LED S2 S222HQLAbid, 21.5"

Budget: Preis/Leistung muss stimmen, solangs nicht übertrieben ist à la GTX590 ;)

Eine SSD sowie übertakten kommt erstmal nicht in Frage.
RAM, Netzteil und Gehäuse würde ich gerne behalten.

Die GPU würde ich auch gerne behalten, weiß allerdings nicht ob sie es mit dem neuen Monitor und ner Auflösung von 1680x1050 noch schafft.
Ansonsten würde ich zur EVGA GeForce GTX 560 Ti FPB greifen, wobei dann allerdings mein Netzteil nur 1x 6 Pin Anschluss hat.
Sind die 2x 4 Pin Molex zu 6 Pin Stecker einem normalen 6 Pin Stecker gleichwertig oder kanns da zu Problemen kommen?

Wo ich noch unsicher bin ist beim CPU Kühler, der kommt mir einfach so riesig vor, ich weiß net ob der überhaupt platz hat in meinem Gehäuse.

Freue mich auf eure Vorschläge :)
 

psy187

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.835
Hi,

wenn du das ASUS nehmen willst dann kauf gleich den 2500K die 10 €mehr für den offenen multi würd ich ausgeben

falls es das Gigabyte wird, würde ich es bei dem normalen 2500 belassen hast dann noch die onboard gpu die du als ersatz nutzen kannst
 

Darklordx

Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
7.737
CPU den 2500k, solltest du eines Tages übertakten wollen, geht das dank des freien Multiplikators fix. Der 2500 ohne "K" hat keinen freien Multiplikator.
Dann einen Scythe Mugen 2, der Katana ist leistungsmäßig für eine Quadcore fast schon am Limit.
Nimm das Asusboard, weil der H67iger Chipsatz ist zum Übertakten nicht geeignet, der Mulitplikator der CPU lässt sich nicht ändern.

Wenn du das beachtest, hast du später, wenn du mal übertaktes, keine Umbauten am System mehr nötig.

Versuchs mit der 5770 erstmal, aber ich glaube, langfristig wirst du um die genannte EVGA nicht herumkommen. ;)

Dein Netzteil müsste mit den Komponenten auskommen und ob du ein neues Gehäuse willst, nun, da können wir dir nicht helfen. ;)
 

diablobase

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
126
Das mit dem Multiplikator der K-Reihe weiß ich, denke aber 4x 3,3GHz dürften für meine Ansprüche locker reichen ;)
wobei es sicher nicht verkehrt wäre sich zumindest die Möglichkeit offen zu halten.

Die Frage des Gehäuses hat etwas mit dem CPU Lüfter zu tun da ich net weiß ob diese riesenteile in meinem überhaupt platz haben.
Nachdem was ich zumindest gelesen habe ist zBsp beim Scythe Grand Kama Cross das Netzteil über dem Mainboard im Weg und das Sharkoon T5 hätte das Netzteil unten eingebaut.

Die GPU werde ich wohl wirklich erstmal versuchen, zumindest taucht sie in den GPU Tests hier immer wieder in den Benchmarks auf, also kann sie ja net so schlimm sein ;)
 

diablobase

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
126
Noch nen kleinen Nachtrag:

Hat jemand vllt ne Empfehlung für mich was einen WLAN-Router anbelangt?
Also ich bräuchte nen Router mit 4 LAN Anschlüssen, WLAN fähig, am besten n-Standard und vorallem integriertem Modem :)
 

Ähnliche Themen

Top