News T-Mobile wirft Huawei Industriespionage vor

dcc22

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
Man hätte auch auf dem Deutschen Markt bleiben können, anstatt hier Arbeitsplätze abzubauen um paar Euros zu sparen.
Von den Ersparnissen schafft man nicht mal den Breitbandausbau und hinkt selbst armen Ländern hinterher.
Dann soll auch noch der Steuerzahler stramm stehen damit die TKOM verdienen kann.

Was fehlt ist der Maulkorb für die Industrie. Weniger rumheulen und fordern, mehr klotzen.
 

terraconz

Commodore
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.946
Natürlich und wer wird entlassen die kleinen Mitarbeiter die das mit Sicherheit auf Anweisung ausgeführt haben.
 

Urlauber33

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
99
Was auch absolut korrekt ist. Wer sich ungesetztlich verhält, muss entlassen werden, unabhängig ob es eine Anweisung von oben war oder nicht. Als Mitarbeiter sollte man auch mal den Mumm haben und seine Meinung zu solchen Vorfällen klar äußern. Mach ich auch immer wieder, wenn mein Chef meint, Rechnungslegungsvorschriften oder Steuergesetze links liegen lassen zu können.

Manchmal muss man seine Führungskraft mal wieder in die richtige Spur drücken. Profitmaximierung hin oder her, Gesetze sollten nun einmal eingehalten werden. Für klare Kante der Mitarbeiter sind meistens die Führungskräfte sogar dankbar, denen sind eigenständige, verantwortliche, kritikfähige und loyale Mitarbeiter lieber als irgendwelche Kriecher und Schleimer. Natürlich sollte man seine Kritik niemals in der 20er Konferenz kundtun, das kann man auch im kleinen Jour Fixe oder unter vier Augen sagen. Da verliert keiner sein Gesicht bei.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (überflüssiges Zitat entfernt!)

Crowbar

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.022
Entlassen würde ich den Verantwortlichen der Betriebssicherheit.
Und den Entscheidungsträger, der es für eine gute Idee hielt, mit Chinesen eine vertrauensvolle Kooperation eingehen zu können.
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.510
Als ich das gelesen habe, musste ich herzhaft lachen und an ein Museum denken... ob Porsche oder Daimler die Chinesen fotografieren alles mit ihrer Highend Kamera 20 mal, nur um sicher zu gehen :lol: .

Unwahrscheinlich wäre das eben halt nicht, wer dem nicht glauben mag -> Ab ins Museum und mal genau gucken :freak:
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.569
Hm...achso, ein amerikanisches Gericht soll verbieten dass in China ein Roboterarm benutzt wird? Das geht? Man lernt nie aus...:freak:
 

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.975
Tja warum lässt man solche fremden Mitarbeiter auch ohne Aufsicht? Selber Schuld.
 

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.935
Wer lässt den bitte Chinesen von einer anderen Firma überhaupt unbewacht in nem Labor rumlaufen. Da wurde sicher noch viel mehr über die Jahre abgezogen wenn das so einfach ist. Traurig aber typisch Tcom.

Die Frage ist auch, woher weiß den T-Mobile Details von den Huawei Arm ?
 

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.220
So ein Schwachfug, erst ins Ausland gehen weil die Löhne billiger sind und jetzt groß rumheulen. In meiner Firma, ein internationaler Konzern den ich nicht weiter bennen möchte, waren bei uns in der Fertigung plötzlich Besucher aus China. Die wurden eingeladen und sind mit dem Fotoapparat rumgelaufen und haben alles fotografiert und alles mitgeschrieben was ihnen erklärt und gezeigt wurde weil wir bei speziellen Fertigungen uns Jahrelang Gedanken gemacht haben wie wir das hinbekommen sollen. Die kommen einmal vorbei und zack wissen die alles und das im Namen der Firma. Ich könnte mir vorstellen dass das Geheimnis in China nicht lange eins bleibt. Ich kann einfach nur hoffen das diesen Heuschrecken Konzernen die in Billiglohn Länder abwandern die ganze Tour irgendwann das Genick bricht.
 

IngoKnito

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
992
Hm...achso, ein amerikanisches Gericht soll verbieten dass in China ein Roboterarm benutzt wird? Das geht? Man lernt nie aus...:freak:
Sie verkaufen aber ihre Produkte nicht nur in China, und sie haben Niederlassungen außerhalb von China. Und wo das Geld für den Schadensersatz herkommt ist dem Gericht und dem Kläger egal.
 

Ph@ntom

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
994
Bei uns in der Firma sind auch oft ausländische Firmenvertreter die sich interessiert alles erklären und zeigen lassen, aber fotografieren darf dort keiner, es herrscht Kameraverbot. Und alleine dürfen die schon gar nicht durch die Firma schlendern ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

LurkerSeppl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
52
Huawei sind doch auch die, von denen die Telekom die Schrott-Router (neuere Speedports) gekauft haben, weil ihnen AVM wohl zu teuer war.....

Aber zum Thema: Konsequent wäre es doch dann, komplett die Zusammenarbeit mit Huawei zu beenden, frei nach "wer einmal lügt, dem glaubt man nicht". Mit Firmen zusammenzuarbeiten, von denen man weiß, dass sie Wirtschaftsspionage betreiben, klingt ja mehr als kontraproduktiv.
 

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Öhm, ist da jemand tatsächlich überrascht? Ich halte generell nix von Huwei, ZTE und anderen chinesischen Firmen... in der regel werde ich dafür belächelt.
 

Ice-Lord

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.112
@ dcc22

Erstmal +1
Isses!

Und 2.
Sicher das es nicht doch die Amerikaner waren?
Ich mein zumindest über 3 Ecken.

Die Chinesen beklauen T-Mobile, und der CIA
beklaut die Chinesen!

Man sieht es ist alles ein Kreislauf!
 

TNB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
365
Man hätte auch auf dem Deutschen Markt bleiben können, anstatt hier Arbeitsplätze abzubauen um paar Euros zu sparen.
Von den Ersparnissen schafft man nicht mal den Breitbandausbau und hinkt selbst armen Ländern hinterher.
Dann soll auch noch der Steuerzahler stramm stehen damit die TKOM verdienen kann.

Was fehlt ist der Maulkorb für die Industrie. Weniger rumheulen und fordern, mehr klotzen.
Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun? Einfach mal wieder Stunk ablassen weil einem langweilig ist oder was?
 
Top