Tägliche Bluescreens auf neuem Rechner

Schlambada

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
47
Hallo zusammen,

ich habe vor zwei Wochen einen neuen Computer mit Hilfe dieses Forums selber zusammengebaut (hier der Link zum Thread in Kaufberatung), die neueste Version von BIOS auf der MSI-Webseite heruntergeladen und aufgespielt, und schließlich Windows 10 installiert.

Seitdem plagt mich das Problem, dass ich fast täglich einen oder mehrere plötzliche Bluescreens mit Neustart habe. Manchmal kommen sie vor, wenn jemand Google Chrome benutzt, manchmal auch, wenn niemand am Computer sitzt und was tut.

Ich habe ein bisschen nach möglichen Lösungen gegoogelt und daraufhin Folgendes getestet, ohne merkbaren Erfolg:
  • Mit Device Manager geprüft, dass die Treiber aktualisiert sind (vor allem Grafik, Audio)
  • chkdsk /f /r durchgeführt
  • sfc /scannow durchgeführt (keine Probleme gefunden)
Mit dem Programm BlueScreenView habe ich memory.dmp analysiert und nur das feststellen können, dass die Bluescreens, die mal SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION, mal anders heißen, immer von ntoskrnl.exe verursacht werden.

So langsam fehlen mir Ideen, wie ich das Problem lösen könnte – was würdet ihr empfehlen?
 
Hi,

  • Hardware auflisten
  • Arbeitsspeicher testen
  • Festplatten-Datenkabel tauschen
  • Temperaturen prüfen

VG,
Mad
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lawnmower und shoKuu
Hi,

das kannst du z.B. mit MemTest hier aus dem Downloadbereich testen.

35-40 Grad - immer? Ändert sich das nicht unter Last?

VG,
Mad
 
Falls du den RAM mit dem XMP Profil laufen hast, dann XMP deaktivieren und den RAM Takt manuell einstellen.
Hat zumindest bei mir geholfen. XMP scheint mit AMD Systemen nicht rund zu laufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Discovery_1 und TheManneken
Arbeitsspeicher kann zickig sein. Wie schon erwähnt Arbeitsspeicher mit diversen Einstellungen testen und schauen, wo keine Fehler mehr auftreten.
 
Hatte auch mal sowas mit zufälligen Blue- bzw. Black Screens in Verbindung mit AMD Grafik.
Das deaktivieren der "Hardwarebeschleinigung" in Google Chrome hat das Problem bei mir gelöst.
Das trat auch auf, wenn Chrome gar nicht in Benutzung war.
 
Ich hatte das auch mal...

Bist du sicher, dass du die Abstandshalter vom Mainboard verbaut hast? :)

Ich hatte diese mal vergessen, obwohl es nicht der erste PC war den ich zusammengebaut habe und da kam es dann immer zu Bluescreens.
 
Zitat von Mario2002:
Falls du den RAM mit dem XMP Profil laufen hast, dann XMP deaktivieren und den RAM Takt manuell einstellen.
Hat zumindest bei mir geholfen. XMP scheint mit AMD Systemen nicht rund zu laufen.
So ein Schwachsinn was du schreibst! Eher der G.Skill Speicher kann mit dem B450 Chip nicht umgehen wurde x mal berichtet.
Deswegen empfiehlt jeder bei der B450 Chip die Ballistik.

@Schlambada installiere mal Hard Disk Sentinel und check mal alle Platen.
Poste mal den Zustand der SSD & HDD´s bitte
 
Zitat von Makso:
So ein Schwachsinn was du schreibst! Eher der G.Skill Speicher kann mit dem B450 Chip nicht umgehen wurde x mal berichtet.
Deswegen empfiehlt jeder bei der B450 Chip die Ballistik.
sorry, das ist einfach nur falsches Halbwissen:

wenn ueberhaupt dann kann der Chipsatz nicht mit dem RAM
a) fuer Chipsatz gibts BIOS updates
b) der Speichercontroller sitzt auf der CPU, die sich an BIOSvorgaben haelt
c) RAM haelt sich fast nie an die XMPversprechen, bzw. muss man fast immer viel manuell anpassen wenn der Speichercontroller von Haus aus "zu schwach auf der Brust" ist (Spannungen)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wolve666, Discovery_1 und Mario2002
Wahrscheinlich im UEFI/BIOS herumgedocktert. Stell einmal die Standard Einstellung ein und lass vor allem diese XMP Position auf Auto. Dann schaun wir einmal.
 
Zitat von Makso:

was für ein quark

das legt an automatisch falsch übernommenen subtimings des rams...

selbst die behinderten mushkin 3200cl16 laufen bei mir rund
:freak:

zum te:

stell ersteinmal alles auf auto.

dann die timings 16-18-18-18-38-56 und den ram manuell auf 3000 (3200)

wenns immernoch abschmieren sollte (was ich nicht vermute) etwas mehr saft auf die rams:

1.38-1.4 v

bitte sehr
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
lass den Ram mal default mit 2400 laufen und schau ob das was ändert.
falls ja, kannst mit den Rameinstellungen rumspielen. Falls nicht, weißt zumindest, dass es wahrscheinlich nicht am RAM liegt.
Ram Test kannst natürlich auch noch laufen lassen.
 
Zitat von Madman1209:
35-40 Grad - immer? Ändert sich das nicht unter Last?
Habe jetzt eben ein bisschen mit GTA V getestet. Dabei kam ich auf maximal 50-55 Grad.

Zitat von Little John:
Du schreibst:"... zwei ältere HDDs!"

Wie alt sind die HDD? -Crystal Disk Info-
Die eine wurde 8.900 Stunden benutzt und die andere, die ich schon seit 2013 habe, 26.000 Stunden.
Beide wurden bis zum Zusammenbau auf einem anderen Windows 10-Rechner benutzt, wo ich keine Bluescreen- oder HDD-Probleme hatte.

Zitat von Riou:
Bist du sicher, dass du die Abstandshalter vom Mainboard verbaut hast? :)

Ja, die sind schon drin. ;)
Ergänzung ()

@Schlambada installiere mal Hard Disk Sentinel und check mal alle Platen.
Poste mal den Zustand der SSD & HDD´s bitte

Sieht gar nicht so schlecht aus... würde das als Zustandsinformation ausreichen?

-- Physical Disk Information - Disk: #0: WDC WD40EZRZ-00GXCB0 --

Hard Disk Summary
-------------------
Hard Disk Number . . . . . . . . . . . . . . . . : 0
Interface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : S-ATA Gen3, 6 Gbps
Disk Controller . . . . . . . . . . . . . . . . : Standard SATA AHCI Controller (AHCI) [VEN: 1022, DEV: 43C8] Version: 10.0.19041.1, 6-21-2006
Disk Location . . . . . . . . . . . . . . . . . : Bus Number 0, Target Id 0, LUN 0
Hard Disk Model ID . . . . . . . . . . . . . . . : WDC WD40EZRZ-00GXCB0
Firmware Revision . . . . . . . . . . . . . . . : 80.00A80
Hard Disk Serial Number . . . . . . . . . . . . : WD-WCC7K6APHKDD
Total Size . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : 3815445 MB
Power State . . . . . . . . . . . . . . . . . . : Active
Logical Drive(s) . . . . . . . . . . . . . . . . : E: [TempNTFS] K: [Kon]
Current Temperature . . . . . . . . . . . . . . : 29 °C
Power On Time . . . . . . . . . . . . . . . . . : 370 days, 9 hours
Estimated Remaining Lifetime . . . . . . . . . . : more than 1000 days
Health . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : #################### 100 % (Excellent)
Performance . . . . . . . . . . . . . . . . . . : #################### 100 % (Excellent)

The hard disk status is PERFECT. Problematic or weak sectors were not found and there are no spin up or data transfer errors.
No actions needed.

-- Physical Disk Information - Disk: #1: WDC WD30EZRX-00DC0B0 --

Hard Disk Summary
-------------------
Hard Disk Number . . . . . . . . . . . . . . . . : 1
Interface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : S-ATA Gen3, 6 Gbps
Disk Controller . . . . . . . . . . . . . . . . : Standard SATA AHCI Controller (AHCI) [VEN: 1022, DEV: 43C8] Version: 10.0.19041.1, 6-21-2006
Disk Location . . . . . . . . . . . . . . . . . : Bus Number 1, Target Id 0, LUN 0
Hard Disk Model ID . . . . . . . . . . . . . . . : WDC WD30EZRX-00DC0B0
Firmware Revision . . . . . . . . . . . . . . . : 80.00A80
Hard Disk Serial Number . . . . . . . . . . . . : WD-WMC1T1473203
Total Size . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : 2861585 MB
Power State . . . . . . . . . . . . . . . . . . : Active
Logical Drive(s) . . . . . . . . . . . . . . . . : R: [Run]
Current Temperature . . . . . . . . . . . . . . : 30 °C
Power On Time . . . . . . . . . . . . . . . . . : 1082 days, 7 hours
Estimated Remaining Lifetime . . . . . . . . . . : more than 742 days
Health . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : #################### 100 % (Excellent)
Performance . . . . . . . . . . . . . . . . . . : #################### 100 % (Excellent)

The hard disk status is PERFECT. Problematic or weak sectors were not found and there are no spin up or data transfer errors.
No actions needed.

-- Physical Disk Information - Disk: #2: CT500MX500SSD1 --

Hard Disk Summary
-------------------
Hard Disk Number . . . . . . . . . . . . . . . . : 2
Interface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : S-ATA Gen3, 6 Gbps
Disk Controller . . . . . . . . . . . . . . . . : Standard SATA AHCI Controller (AHCI) [VEN: 1022, DEV: 43C8] Version: 10.0.19041.1, 6-21-2006
Disk Location . . . . . . . . . . . . . . . . . : Bus Number 4, Target Id 0, LUN 0
Hard Disk Model ID . . . . . . . . . . . . . . . : CT500MX500SSD1
Firmware Revision . . . . . . . . . . . . . . . : M3CR023
Hard Disk Serial Number . . . . . . . . . . . . : 2005E286917A
SSD Controller . . . . . . . . . . . . . . . . . : Silicon Motion SM2258H
Total Size . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : 476937 MB
Power State . . . . . . . . . . . . . . . . . . : Active
Logical Drive(s) . . . . . . . . . . . . . . . . : C: []
Current Temperature . . . . . . . . . . . . . . : 40 °C
Power On Time . . . . . . . . . . . . . . . . . : 2 days, 0 hours
Estimated Remaining Lifetime . . . . . . . . . . : more than 1000 days
Lifetime Writes . . . . . . . . . . . . . . . . : 419,52 GB
Health . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : #################### 100 % (Excellent)
Performance . . . . . . . . . . . . . . . . . . : #################### 100 % (Excellent)

The status of the solid state disk is PERFECT. Problematic or weak sectors were not found.
The TRIM feature of the SSD is supported and enabled for optimal performance.
The health is determined by SSD specific S.M.A.R.T. attribute(s): #202 Percentage Of The Rated Lifetime Used
No actions needed.
Ergänzung ()

cpu-z_screenshot1_06.08.2020.png
cpu-z_screenshot2_06.08.2020.png
20200806_193614.jpg
20200806_193653.jpg


So sieht es auf CPU-Z und in BIOS aus. XMP scheint deaktiviert zu sein.
Leider bin ich gar nicht erfahren mit RAM-Anpassungen oder BIOS, könnte mir jemand laienfreundlich beschreiben, wie ich RAM auf Standard/Auto einstelle?
 
Zuletzt bearbeitet:
Screenshot CrystalDiskInfo Crucial SSD 500GB - 06.08.2020.png
Screenshot CrystalDiskInfo WD 4TB - 06.08.2020.png
Screenshot CrystalDiskInfo WD 3TB - 06.08.2020.png


So sieht es in CrystalDiskInfo aus.

In BIOS habe ich nun auf dem A-XMP-Schalter oben links die Nummer 1 angeklickt und die Änderung gespeichert. Jetzt werde ich ein paar Tage schauen, ob Bluescreens noch auftauchen. Vielen Dank an alle soweit!
 
Zurück
Top