News TAG Heuer Connected: Smartwatch mit Saphirglas und Titangehäuse für 1.350 Euro

acty

Redakteur
Teammitglied
Registriert
März 2008
Beiträge
13.425
Lange machte der Schweizer Uhrenhersteller TAG Heuer ein Geheimnis um die in Zusammenarbeit mit Google und Intel entwickelte Smartwatch. Jetzt hat das Unternehmen die TAG Heuer Connected präsentiert. Die Smartwatch im Chronographendesign soll 1.350 Euro kosten und lässt sich nach zwei Jahren umtauschen.

Zur News: TAG Heuer Connected: Smartwatch mit Saphirglas und Titangehäuse für 1.350 Euro
 
Ich frage mich immer, wie man sich solche Klopper ans Handgelenk machen kann, wäre mir persönlich viel zu groß und dick....
 
Komisch, schon zehn Minuten rum und noch nicht ein einziger Hatekommentar über Preis, Aussehen, whatever....Muss wohl wirklich am Firmenlogo liegen.

Mir persönlich gefällt die Uhr, typisches Tag Heuer Design aber preislich kommen wir da vermutlich erst bei einem Angebot auf einen Nenner.
 
Verstehe den Sinn der Smartwatch nicht :D

Wenn es nach zwei Jahren eine Mechanische geben kann ? Dann würde ich doch direkt die mechanische nehmen
 
Blueline56 schrieb:
Ich frage mich immer, wie man sich solche Klopper ans Handgelenk machen kann, wäre mir persönlich viel zu groß und dick....

46mm finde ich als Herrenuhr nicht zu groß.
Bei dem Preis und dann so ein Armband?. Hum.. :/
 
@Blueline56
Dann hat man seinen Pizzateller immer dabei...

Und der Umtausch gegen eine mechanische Uhr ist doch eine reine Notlösung, dann ist TAG Heuer nicht gezwungen in zwei Jahren ein Nachfolgemodell der Smartwatch anzubieten und bietet stattdessen eben eine mechanische Uhr an, die die sie wohl nicht bis dahin mangels Erfolg eingestellt haben werden.

Aber was will ich nach zwei Jahren mit einer Smartwatch am Handgelenk dann mit einer mechanischen Uhr?
Das ist ein enormer Rückschritt bei der Funktionalität, so als hätte Nokia angeboten ein Nokia Lumia 800 nach zwei Jahren gegen ein Nokia 5110 einzutauschen (wenn sich Windows Phone als doch nicht so zukunftsträchtig herausstellen sollte).
 
Schick, Edel aber wie immer miserable Laufzeit, also uninteressant.
Aber zu Bild 1: Froschschenkel am Rennradlenker gehn mal gar nicht, versauen die Hebelwirkung an der Bremse total :D
Das mit dem Tausch gegen ne Carrera ist natürlich ein netter Service, den ich ziemlich sicher beanspruchen würde :D Wobei ich die Carrera eher gleich kaufen würde, da brauch ich nicht groß testen.
 
Blueline56 schrieb:
Ich frage mich immer, wie man sich solche Klopper ans Handgelenk machen kann, wäre mir persönlich viel zu groß und dick....

Sehe ich genauso. Halb so dick, mit sagen wir mal einer Woche Akkulaufzeit und für 1/4 des Preises, und sowas würde interessant werden. Aber ich denke, das sind Dinge, die man mit fortschreitender Technik hinbekommen kann. Vielleicht in 5 Jahren oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei dem Preis und dann so ein Armband?. Hum.. :/
Tja, das Armband ist ja wie geschrieben auch an der Carrera1, und die ist auch nicht gerade billig. Aber wenn es nun einmal eine Uhr sein soll, die auch unter der dusche und beim Sport getragen werden kann, führt kein weg an gummi vorbei.
 
Nitschi66 schrieb:
Tja, das Armband ist ja wie geschrieben auch an der Carrera1, und die ist auch nicht gerade billig. Aber wenn es nun einmal eine Uhr sein soll, die auch unter der dusche und beim Sport getragen werden kann, führt kein weg an gummi vorbei.

Die Uhr sagt mir nun nichts, bin aber auch kein Uhrenfan oder dergleichen.
Ja, da gebe ich dir recht. Gummi für den Sportbereich ist natürlich besser.
Hätte man bei dem Preis nicht vielleicht ein System entwickeln können womit man das Band einfach wechseln kann?
Ich mein, die Uhr an sich ist ganz schick. Mit einem schönen Metallband wär sie mMn noch ein bisschen schicker ;)
 
Shio schrieb:
46mm finde ich als Herrenuhr nicht zu groß.
Bei dem Preis und dann so ein Armband?. Hum.. :/


imho schon trager derzeit eine 36er

Wobei man halt sagen muss Chronographen sind immer größer
und vor allem TAG Heuer glänzt mit einem markant-wuchtigem Äußeren
 
Das Design ist auf jeden Fall ganz nett, aber der Preis ist für das gebotene natürlich ein Witz. Ich bin wirklich gespannt ob einer der großen Luxus-Uhren-Hersteller seine Phantasiepreise auf eine Smartwatch übertragen und gleichzeitig damit Erfolg haben wird. Wobei - warum eigentlich nicht? Die meisten mechanischen Werke kosten in der Herstellung auch fast nichts mehr und werden technisch kaum überarbeitet...
 
ich habe sehr schmale Handgelenke und empfinde z.b. meine 42mm Apple Watch nicht als zu klobig, aber die runde Form und 46 mm wären dann wohl zu groß. dazu noch die dicke von über 12 mm.

Warum wird eigtl. nichts zum Display angegeben in der Tabelle?
Auf der Website findet man folgende Infos:

Scratch-resistant sapphire crystal
- 1.5in fully circular transflective LTPS LCD display
- Touch on Display supporting multiple finger recognition
- Screen resolution: 360x360, 240ppi

BATTERY
410mAh battery (minimum 25 hours battery life, based on typical usage)
PROCESSOR
1.6GHz dual core processor (500mHz normal operation speed)
MEMORY
1GB main memory - 4GB storage memory
SENSORS
Gyroscope, tilt detection sensor, microphone, haptic engine
COMPATIBILITY
Android 4.3+ / iOS 8.2+
CONNECTIVITY
Bluetooth BLE 4.1 - WLAN 2.4 GHz 802.11 B/G/N
CHARGER
Conductive charging cradle with USB cable and wall plug
 
Ich bleib bei der Analogen Tag Heuer. 1 Tag Laufzeit - lächerlich.
 
Ich habe eine 46er Moto 360, find ich recht schön und bequem :)
 
Tue er dies. 1 Tag reicht vollkommen.

Meine Meinung hierzu:
Der Preis ist doch nur dem Namen geschuldet. Die Uhr kann nicht mehr und nicht weniger als die anderen SW.
Ein halbherziger Versuch analoger Mitarbeiter in das digitale Zeitalter vorzudringen.
 
TheUrbanNinja schrieb:
Ein einziges Merkmal mit dem man sich hier abhebt: Service.

Mehr kann die Uhr auch nicht ..

+ design und Verarbeitung
diese Uhr wird nicht bei foxxcon hergestellt, sondern in der schweiz. nur das elektronische Innenleben kommt halt aus china
 
Ich bleibe auch lieber bei meiner Sinn 142.
 
Soll halt Premium vermitteln. Nur wen spricht die uhr an? Wahrscheinlich Tag Heuer Kunden, die sowas mal ausprobieren wollen. Ist nunmal sehr teuer. Die sind die Preise gewöhnt und nach 2 Jahren bekommen sie ja dann sogar die mechanische Variante. Ansonsten ist die Zielgruppe ziemlich dünn. Smartwatches sind noch Nische. Android Fans haben genug Auswahl, die weitaus günstiger ist. Apple Kunden greifen eher zur Apple Watch und bekommen diese sogar günstiger als die Tag Heuer. Also bleibt nur der Name und die Stammkunden. aber seine Zelgruppe erweitern kann man mit dieser Uhr wahrscheinlich nicht würde ich mal sagen.
 
Zurück
Oben