Telefondose in Haus versetzen

Crack05

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
35
Guten Morgen :)

Ich ziehe jetzt demnächst um in ein Haus. Ich möchte gerne im Keller das Modem hinstellen. Die Telefondosen sind natürlich nicht im Keller, sondern in den Wohnräumen.

Kann ich einfach im Keller das Telefonkabel anknipsen und dort eine TAE- Dose anbringen? Darf ich das überhaupt? Hat das irgendwelche Auswirkungen auf das Internet, da das Kabel dann ja kürzer ist?

Danke und Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

matti30

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.900
wohnst du zur Miete in dem Haus? Dann den Vermieter fragen.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
22.789
frage mich echt wozu man noch TAE braucht ... ausser zum Anschliessen des Modems.

aber
1. Welcher Anschluss kommt dann zum tragen ? DSL, VDSL, oder oder
2. Warum nutzt man nicht DECT Telefone die Schnurlos sind mit einem DECT Repeater wenn nötig
3. TAE und Telefon ist doch eh nicht mehr passend da es ja wenn nur noch reine IP Anschlüsse gibt

Was genau und wie willst du machen ... Bilder sagen mehr als Tausend Worte.

Und kürzeres Kabel = besseres Internet... da ja nicht mehr so viele Störgrößen auf das Kabel einwirken.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.514
Gehen würde das. Solltest dir nur sicher sein, dass es wirklich die Leitung ist, welche du dann schneidest.

Miete oder Eigenheim?
 

Crack05

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
35
Das Haus ist Eigentum.

Ein Festnetztelefon brauche ich nicht - lebe schon viele Jahre ohne ;)

Ja, den TAE möchte ich im Keller haben, um dort das Modem anzuschließen und von dort die Netzwerkkabel im Haus zu verlegen. Es ist VDSL.

Bin nachher vor Ort, dann mache ich ein Foto.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
15.036
Besorge eine TAE Dose und etwas übriges Netzwerkverlegelkabel in passender Länge vom APL im keller(?) zum gewünschten TAE Anschlusspunkt.

Der Techniker klemmt dir dann am Termin die bestehende Dose ab, und die neue Dose im Keller an.
Alternativ kannst du die neue TAE Dose im Keller natürlich auch direkt neben den APL setzen und die Entfernung zum Modem/Router mit einem normalen DSL Anschlusskabel überbrücken.
 

snakesh1t

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
565
Normalerweise kommen die Telefonkabel im Keller an und werden dann an im Haus verteilt.
Es müsste als schon ein Haus-APL (AbschlussPunktLininentechnik, verbindet einkommende Kabel des Providers mit der Hausverkabelung) bei dir im Keller sein.
Wenn es dein Eigentum ist, würde ich einfach in die TAE-Dose einen Kabelsucher stecken und im Keller am APL nach dem Adernpaar suchen und am besten diese markieren oder fotografieren. Dann kannst du dort die Kabel zur TAE-Dose abklemmen und z.B. ein Netzwerkkabel (Verlegekabel, also nicht Litze!) zu dem Ort legen, wo du die TAE-Dose haben möchtest und diese legst du dann einfach auf.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
20.939
Ja, den TAE möchte ich im Keller haben, um dort das Modem anzuschließen und von dort die Netzwerkkabel im Haus zu verlegen. Es ist VDSL.
Meist haben Hauptrouter selbst schon WLAN und werden daher mittig im Haus positioniert. Du gehst dann mit einem LAN-Kabel wieder zum Patchpanel, der LAN-Verteilung, z.B. in den Keller. Die Telekom schlägt das genau so vor. Hauptrouter mit deaktiviertem WLAN im Keller und für WLAN extra Accesspoints erzeugt unnötig mehr Geräte: Stromverbrauch, Einrichtungsaufwand, Fehlerquelle. Eigentlich tauchen hier im Forum Leute mit Anschluss und Router im Keller auf, die irgendwie versuchen, alles vom Keller ins EG zu legen.
 

Anhänge

  • 2xLAN.JPG
    2xLAN.JPG
    98,8 KB · Aufrufe: 27

sthyen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
371
Meist haben Hauptrouter selbst schon WLAN und werden daher mittig im Haus positioniert. Du gehst dann mit einem LAN-Kabel wieder zum Patchpanel, der LAN-Verteilung, z.B. in den Keller.
Genauso habe ich es auch gemacht. Der große Vorteil ist, dass du den Standort des Routers verändern kannst. Ich habe meinen schon an drei verschiedenen Standorten gehabt um WLAN und DECT Signale optimal zu verteilen.
 

hanse987

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.282
Wenn man eine Netzwerkdose zur Hand hat oder gleich ein Patchpanel, kann man die beiden Drähte (a und b) auf PIN 4 und 5 der Netzwerkdose auflegen und per Netzwerkkabel zum Router. Dieser Aufbau ist jetzt passen für eine Fritzbox und läuft bei mir seit 5 Jahren so. Man spart sich den TAE Dosenadapter aber ganz wichtig ist, nicht vergessen den Anschluss genau zu beschriften. Bei einem anderen Gerät als einer Fritzbox muss man schauen ob diese geht bzw. ob die PIN Belegung passt.
 

Crack05

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
35
B42EC66D-4F86-40CC-B6BB-0B185169F3F0.jpeg

Schwarze Kabel kommt von draußen ins Haus, das weiße ist das Telefonkabel. Hier soll das Modem stehen. Ich kann das weiß Kabel also abknipsen, mach eine überputz Dose dahin und fertig.
Alles was danach kommt ist hier nicht relevant. Danke und grüße
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
15.036
Nicht abknipsen. Stell dir mal vor du willst das irgendwann mal wieder rückgängig machen.
Einfach deine neue Dose nebendran platzieren, der Techniker löst die Adern aus dem weißen Kabel aus dem APL und schließt die neue Dose an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: t-6
Top