Test vor Einbau der Wasserkühlung

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Hallo ihr Lieben,

ich habe vor einiger Zeit Fragen zu meiner PC-Konfi gestellt. Mittlerweile steht das Konzept (danke noch mal für die ganzen Tipps). Ich habe mir jetzt doch eine custom Wasserkühlung zusammen gestellt und nächste Woche beginnt mein Projekt.

Jetzt Frage ich mich ob man das System bevor man die Wasserkühlung einbaut irgendwie testen sollte (auf defekte Bauteile usw.). Denn wenn die Flüssigkeit erst mal drin ist, wirds ja nicht mehr so einfach was auszubauen, insbesondere bezüglich der cpu und des mainboards.

Der PC wir komplett neu gebaut mit neuer hardware.

Wäre euch für Tipps dankbar.

Liebe Grüße schickt euch Roxy
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.897
Jetzt Frage ich mich ob man das System bevor man die Wasserkühlung einbaut irgendwie testen sollte
Kann man machen, muss man aber nicht. Ich hatte mir das vor dem allerersten Aufbau meiner Wakü auch überlegt, aber dann nicht gemacht, sondern alles gleich zu Beginn richtig aufgebaut. Warum auch anders machen? In der Regel funktionieren die Komponenten wie sie sollen und da ein Aufbau sowieso schon aufwändig ist, kann man sich die Zeit meiner Meinung nach sparen.

Wichtiger ist in meinen Augen, dass man den Wasserkreislauf überwachen kann. Am besten mit mindestens einem Temperatursensor, noch besser mit einem Durchflussmesser. Das hat bei mir - insbesondere in der Anfangszeit - das Vertrauen erhöht und letztlich sind das auch die beiden Kenngrößen, nach denen ich meinen Kreislauf (bzw. die Lüfter) regle.
 

BillySastard

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
665
Wie man es eigentlich vor dem Bau eines neuen Systems immer machen sollte: Komponenten auf dem Mainboardkarton zusammenstecken und zumindest posten.
 

Mechkilla

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
638
Ich würde erstmal alles testen, bevor man anfängt die Wakü einzubauen. Kann ja was von Anfang an kaputt sein oder schlicht sich irgendwelche Komponenten nicht vertragen. Wenn Du erstmal alles drin hast und etwas nicht geht, dann geht das große Rätselraten los.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7.679
So wie @BillySastard es schreibt mache ich es immer bei komplett neuen Systemen.
Die paar notwendigen Teile sind schnell zusammengesteckt, dauert keine Viertelstunde, selbst nicht, wenn man irgendeinen Aftermarketkühler mit Backplate montieren muss.
 

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Danke für eure Antworten. Wenn ich alles bis auf die WaKü zusammen gesteckt habe und noch nicht eingebaut habe, wir genau Teste ich dann? Starte ich den PC einfach und schau ob ich ins Bios komme? Nen Lüfter wäre dann halt garnicht an der cpu für den Test. Wäre das schlecht für die cpu wenn mans nur kurz probiert? Sorry wenn dat blöde Fragen sind, wird mein erster selbst gebauter PC.
 

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Lüfter brauchst du keinen auf der CPU, sondern einen Kühler.
Vielleicht postest du erstmal, um welches System und welche Wakükomponenten es sich handelt.
Das ist mir klar 😅 ich hätte aber keinen Lüfter um einfach nur die anderen Komponenten zu testen....

Also das System wird wie folgt aussehen:

I9 9900k
Asus Rog strix Z390-E
2× 16 GB ddr4 Ram von G-skill
2× Samsung 970 evo Plus M.2
Rtx 2080
Der Kühle für die wasserkühlung wird der Alphacool Eisblock XPX
 

immortuos

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.958
Hmm ok, was hast du mit dem System denn vor?
Den Eisblock würde ich nicht nehmen, fürs gleiche Geld bekommt man schon einen Heatkiller IV.
Soll der nur für Spiele da sein? Dann sind die 970 Evos nämlich rausgeworfenes Geld.
Wie soll denn die Wakü genau aussehen und welches Gehäuse willst du kaufen?
Auf welchem Bildschirm willst du welche Spiele spielen?
Eventuell kommen in weniger als 2 Wochen neue Infos zur nächsten Ryzen Gen, die würde ich vor dem Kauf des teuren 9900k zumindest abwarten.
 

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Dafür habe ich einen Ben Nevis im Schrank liegen. Der würde auch zum Einsatz kommen, wenn die Pumpe mal ausfallen sollte.
Das ist eigendlich ne sehr gute Idee, dann hab ich für den Notfall nen Luftkühler und kann damit in Ruhe die Komponenten testen.

Hmm ok, was hast du mit dem System denn vor?
Den Eisblock würde ich nicht nehmen, fürs gleiche Geld bekommt man schon einen Heatkiller IV.
Soll der nur für Spiele da sein? Dann sind die 970 Evos nämlich rausgeworfenes Geld.
Wie soll denn die Wakü genau aussehen und welches Gehäuse willst du kaufen?
Auf welchem Bildschirm willst du welche Spiele spielen?
Eventuell kommen in weniger als 2 Wochen neue Infos zur nächsten Ryzen Gen, die würde ich vor dem Kauf des teuren 9900k zumindest abwarten.
Okay, dann werd ich mir den Heatkiller mal ansehen, danke für den Tipp.

Einerseits zum Zocken (Teso, Eso, witcher, gta,minecraft usw.) , andererseits aber auch zum programmieren usw. wenn jetzt das Studium los geht.

Bildschirm steht noch nicht zu 100% fest. Ich möchte gsync, wqhd und min. 120 hz.... weiß aber noch net ob curved oder net. Hatte bisher nen 27 Zoll fullhd von samsung mit dem ich immer sehr zufrieden war, leider finde ich von samsung keinen mit gsync. Die ganzen negativen Bewertungen machen es einem da nicht leicht. Hast du (oder jemand anderes) vorschläge?

Wasserkühlung hatte ich erst mal überlegt nur für cpu mit softtubes erst mal. Oder macht es Sinn erst den PC mit nem Luftkühler aufzubauen und dann alles für hardtubes auszumessen?

Ach und Gehäuse wird wohl das Fractal design define R6.
 

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.273
Warum nur die CPU mit Wasser kühlen?

Wie sehen denn Budget und Endziel aus? Ohne beides zu kennen, kann man schlecht beraten.
 

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Ich weiß net....hatte mich mit gpu kühlung zwar beschäftigt, aber irgendwie hat mich abgeschreckt die Lüfter davon ab zuschrauben. Ich bin ehr software als hardware bewandert, hab mich zwar in den letzten Monaten intensiv damit beschäftigt...aber naja... dachte weil dann ja auch die Garantie der gpu erlischt oder?
 

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.273
Nur für den 9900K würde ich mir persönlich keine Wasserkühlung einbauen. Dann kannst du dir auch einfach einen Noctua NH-U12A kaufen.
dachte weil dann ja auch die Garantie der gpu erlischt oder?
Wenn du die Karte im Falle eines Defekts wieder sachgemäß zurückbaust, dann ist das eigentlich kein Thema. Ansonsten einfach einen Hersteller nehmen, der den Kühlertausch explizit erlaubt. EVGA, MSI, ...

Oder du kaufst eine gebrauchte 1080 TI mit vorinstalliertem Wasserkühler. Bekommst du sowohl hier im Markplatz als auch im Hardwareluxx Marktplatz als auch auf ebay-kleinanzeigen für 500-600 Euro.
 

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
5000 Euro sind drin... Was meinst du genau mit Endziel?

Der ist so hässlich lach
 

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.273
Das Endziel könnte zum Beispiel sein, CPU und GPU mit einer internen Wasserkühlung zu kühlen und Hardtubes zu verwenden.

Nachtrag: Mit Endziel meinte ich einfach nur, wie der Rechner aussehen soll, wenn alles fertig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Nur für den 9900K würde ich mir persönlich keine Wasserkühlung einbauen. Dann kannst du dir auch einfach einen Noctua NH-U12A kaufen.
Wenn du die Karte im Falle eines Defekts wieder sachgemäß zurückbaust, dann ist das eigentlich kein Thema. Ansonsten einfach einen Hersteller nehmen, der den Kühlertausch explizit erlaubt. EVGA, MSI, ...

Oder du kaufst eine gebrauchte 1080 TI mit vorinstalliertem Wasserkühler. Bekommst du sowohl hier im Markplatz als auch im Hardwareluxx Marktplatz als auch auf ebay-kleinanzeigen für 500-600 Euro.
Danke für den Tipp

Das Endziel könnte zum Beispiel sein, CPU und GPU mit einer internen Wasserkühlung zu kühlen und Hardtubes zu verwenden.
Cpu auf jedenfall, gpu setz ich mich jetzt noch mal mit auseinander. Ich denke ich bleibe erst mal bei softtubes.
 

RoxyBook

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
31
Ach wie cool, wusste garnet dat es sowas gibt. Zutrauen tu ichs mir schon, ging mir da ehr um den Garantieverlust 😅 aber dat ist ja sehr cool, die schau ich mir mal an, danke dafür.
 

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.273
Eventuell solltest du mal noch den Rest deiner Wasserkühlungsplanung vorstellen. Mit den Kühlern alleine ist es ja noch lange nicht getan.
 
Top