News Toshibas Enterprise-Festplatten nun mit 5 Terabyte

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
11.429

johnripper

Ensign
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
248
Ich finde auf den Toshiba Seiten keine dazu keine Information. Insbesondere auch nichts zur Garantie. So wichtig scheint ihnen der Vertrieb ja nicht zu sein.

Und überhaupt: Hat Toshiba überhaupt (ernsthafte) Expertise im HDD Bereich?
 

scartoffel

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1
Ich bin gespannt bei welcher Größenordnung man 2030 ist. SSDs und HDs..
Ergänzung ()

Toshiba verbaut seit Jahren Festplatten, unter anderem ist bzw war Apple immer nen großer abnehmer. Aber bei 5TB..
 

puri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.688
@scartoffel: Schwer abzuschätzen. Die Steigerung in den letzten 16 Jahren war ungefähr x500 oder x1000 (1997/1998 dürften so 4-8 GB aktuell gewesen sein) - die ist technisch wohl nicht mehr drin. Vielleicht x20 ?
 

Vorher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
391
Nett. Gibt es seitens Toshiba auch Informationen worin der Unterschied zwischen "E" und "EY" sowie "A" und "AY" besteht? Auf deren Seite findet man dazu leider nichts. Oder ist das "Y" für SIE?
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
6W im Idle , ist recht heftig ?
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.078
SAS mit 7200 U? Ob das Anklang findet? Die größten SAS die ich kenne (kommen bei NetApp zum Einsatz) haben 1,2T und 2,5".
 

Vorher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
391
Wird sicher das ein oder andere Unternehmen geben das "günstig" Storage will. Toshiba wird sich, hoffentlich, was dabei gedacht haben. ;)
 

puri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.688
Statt eine (unzuverlässige) SATA mit 7200 nun eine SAS mit 7200 - IDEAL für Netapp und Co.
 

z4unpf4h1

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
137
6w im idle ist happig...
Mir Persönlich reichen ja auch 3tb, aber manche werden es schon brauchen :)
 

pushorfold

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.543
@ scartoffel, ich denke 2030 sind wir bei 20 Petabyte Festplatten.
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.979
Hat einer eine Idee, wie die Funktion "Toshiba Persistent Write Cache technology" realisiert wurde?
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.527
Zitat von Euathlus:
Hoffentlich kommen solche Platten auch bald mit weniger Umdrehungen und ohne Helium Füllung
Wo steht denn etwas von Helium? Das ist die neueste Technologie von HGST und auch wenn die 3.5" Toshiba HDDs auf der Technik von Hitachi aufbauen und auch ehemaligen Werken von Hitachi kommen, so dürfte man damals diese Technik Toshiba kaum mit auf den Weg gegeben haben. Außerdem sind nun 5 Plattern keine Neuigkeit und durchaus schon lange üblich, ebenso wie Plattern mit 1TB, nur kombiniert hatte das bisher noch kein Hersteller.

Zitat von Dr. MaRV:
SAS mit 7200 U? Ob das Anklang findet? Die größten SAS die ich kenne (kommen bei NetApp zum Einsatz) haben 1,2T und 2,5".
Wenn ich mir die Auflistung der 3.5" SAS Platten im Preisvergleich mal so ansehe, dann sind da 46 mit 7200rpm aufgelistet, 6 mit 10.000rpm, 4 mit 10.500rpm und 22 mit 15.000 rpm. Die meisten 3.5" SAS Platten haben also nur 7200rpm, was wohl auf einen gute Akzeptanz bei den Kunden hindeutet. Mit 78 SAS Platten in 3.5" zu 69 in 2.5" kann man die 3.5" SAS Platten auch nicht wirklich als Exoten hinstellen, selbst man man selbst nur 2.5" Platten verwendet.

Auf der Toshiba Seite sieht man übrigens, dass nur die 2.5" als Mission Critical eingestuft sind, die 3.5" mit 7200rpm nur als Business Critical und die mit 10.500rpm nicht einmal das.

Das wirklich interessante hat hier aber noch keiner kommentiert:
Die Modelle unterscheiden sich nicht nur bei Schnittstelle und Kapazität, sondern auch bei der Länge der logischen Datenblöcke: Modelle mit dem Kürzel „A“ oder „AY“ am Ende der Modellbezeichnung verfügen über 4-Kilobyte-Sektoren, bei den Varianten, die auf „E“ oder „EY“ enden, werden herkömmliche 512-Byte-Sektoren emuliert.
Damit wären dei A und AY die ersten Platten mit nativen 4k Sektoren die keine 512 Bye Sektoren mehr emulieren, zumindest für SATA Platten. Laut dem Datenblatt dürfte das der Fall sein. Mal gespannt, welche Rechner dann damit so alles Probleme bekommen.
 

celica1986

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
567
Hatte 2001/2002 ne 30gb platte, hab gedacht die reicht ewig und wird ja nie voll:D
tja wo wa heute sind sehen wa ja :D
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.633
Top