Test Ultimate Ears Wonderboom 2 im Test: „Schwimmende Urne“ nun auch als echtes Stereopaar

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.797

edenjung

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.705
Schwimmende Urne oder urne an sich passt perfekt.
 

NOTAUS

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
537
Furchtbares Design. Aber scheinbar kommen die von ihren Kreuzen nicht weg.
 

DeadEternity

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.293
@Damien White das "+" und "-" werden wohl die Tasten für Lautstärke sein.

Wieder kein AptX oder AAC ?! Ab in die Tonne mit dem 100€ teuren Briefbeschwerer !

Ich habe von Ultimate Ears die UE-5 Pro in ears die ich live auf der Bühne benutze und bin von Sound, Haptik und Qualtität begeistert.
Dann wird bei sowas wie hier wieder am Codec gespart, ist mir absolut unverständlich und passt überhaupt nicht zu dem sonst qualitativ hochwertigen Zeug von UE.
 

scornthegreat

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
406

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.545
Uff, 40mm Treiber, kleiner als meine Kopfhörer..und das soll guten Klang für Outdoor erzeugen?
Naja ich weiß dass die aus diesen Kisten mittlerweile viel rausholen, aber auch nur mit Trickserei.

Machen ja schon keinen schlechten Eindruck, als Stereo-Paar ist der Preis dann aber auch nicht ohne.

USB Typ C fehlt, heutzutage sollten neue Geräte damit ausgestattet sein, wie lange soll man denn noch 2 Kabel rumschleppen müssen?
 

Astra-G

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
131
Super Erfindung, diese tragbaren Soundboxen.
Durchgehend Beschallung mit Musik, die mir nicht gefällt und keinerlei Intresse der Lärmverursacher diese auszuschalten, falls man diese darauf anspricht.
Nun kann man im Sommer am See nicht mal mehr in das Wasser flüchten, falls die lokale Partymeile mit Soundbox wieder eskaliert, sondern wird auch im Wasser mit den neuesten Hits (bei oft fraglichem Musikgeschmack) "unterhalten".
Ich sehe schon den Trend, ähnlich wie bei Smartphones mit immer größerer Bildschirmdiagonale: Wer hat den lautesten :rolleyes:

Nicht falsch verstehen: An sich eine tolle Sache, nur in der aktuellen Nutzungssituation oftmals sehr nervig.
 

Demolition-Man

Commodore
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
4.804
So Kram ist der ultimative Beweis dafür, dass ich wirklich alt werde...
 

kidlon

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.123
Kann man damit auch Fußball spielen?
 

IIIIIIIIIIIIIII

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
804
Das ist ein fabelhaft christliches Produkt ;)
Aber in London Whitechapel kann ich damit nicht nachts rumlaufen.

Aber auch ohne Gekicher: ein solides und durchaus brauchbares Produkt - auch wenn ich schlankere Versionen vorziehe, die platzeffizienter wie Flaschen sind...
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.710
Die Hauptsache ist natürlich, das man der Dauerbeschallung nirgends mehr entgehen kann,...am See, im Wald, wo auch immer.
Stimmt, mir reicht schon, wenn mir welche laufend oder auf dem Fahrrad mit Musik per Lautsprecher entgegenkommen. Warum nutzen solche keine Kopfhörer oder Ohrstöpsel? Erst vorgestern im Freibad saß entsprechendes Clientel ein Handtuch weiter. Dauerkippe, Musikbeschallung, Tattoos und Muskelgeprolle.
So Kram ist der ultimative Beweis dafür, dass ich wirklich alt werde...
Selbst zu meiner Jugendzeit mit den Ghettoblastern bin ich nicht mit so einem Ding herumgelaufen.
 

pipip

Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.929
Interessant. Es gibt hier also zwei Ansichten im Forum. Die einen die sich denken, "ich bin da, ich muss meine Musik laut hören" gegen "ich bin da, ich will, dass es überall jetzt still ist".

Schön dass wir in einer Gesellschaft leben mit gegenseitigem Verständnis, wo der eine dem anderen mitteilt, dass man vllt leiser machen könnte oder kurz eine Pause macht ect. Kurz, ein gegenseitiges respektieren.

So ein Produkt sollte man gar nicht erst anbieten! Denn es gibt natürlich niemanden auf der Welt, der einen Garten mit Pool oder zuhause eine Badewanne besitzt (Besonders da es ja noch nie Unfälle mit Radios in der Vergangenheit gegeben hat)

Zum Produkt selbst. Empfinde ich wesentlich interessanter, da kompakt. Speziell wenn man sonst eine gutes Sound-System zuhause besitzt. Für mich eine interessante Alternative, der "ab und zu" im Freien auch gern Musik hören möchte.
Ich kenne aber auch genug Leute, die ihre Musik nur so hören auch zuhause, in jedem Raum. Man ist eben ungebunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xhybrid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
328
Für mich is das kein test sondern Werbung 🙄
 

devil99

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
504
@Damien White das "+" und "-" werden wohl die Tasten für Lautstärke sein.

Wieder kein AptX oder AAC ?! Ab in die Tonne mit dem 100€ teuren Briefbeschwerer !

Ich habe von Ultimate Ears die UE-5 Pro in ears die ich live auf der Bühne benutze und bin von Sound, Haptik und Qualtität begeistert.
Dann wird bei sowas wie hier wieder am Codec gespart, ist mir absolut unverständlich und passt überhaupt nicht zu dem sonst qualitativ hochwertigen Zeug von UE.
Als ob irgendein Codec einen Unterschied in der Klangqualität bringt bei einem 10cm großem Brüllwürfel. Das ist bei dem Teil nun wirklich das unwichtigste.
 
Top