Unerklärliche Abstürze, keine Ahnung mehr

trecool

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
131
Hallo allerseits :)

Im Endeffekt ist das Problem, was ich schon lange habe, hier schon einmal beschrieben:

https://www.computerbase.de/forum/threads/crashes-unter-belastung-ram.703892/#post-7432583

Hab halt am Ende den neuen auch eingeschickt, den hatten sie aber nicht mehr auf Lager und ich habe 16€ bekommen....

Hab daraufhin komplett neuen RAM geordert, der kam auch an, schön eingebaut, alles schien zu laufen. Hatte nun 6 GB RAM drin, dann kam der erste Bluescreen. Dann war es wie damals mit dem anderen RAM, alles ist vor sich hin gecrasht, Bluescreens usw..

Hab dann den anderen alten RAM auch noch ausgebaut, weil ich dachte, dass er doch noch was hat. Nix da. Auch mit dem neuen RAM Bluescreens, Crashes (Team Fortress 2 läuft mit jeweils nur einem Riegel perfekt, sobald zwei drin sind crasht es beim Mapchange) usw..

Hab schon versucht das Timing manuell einzustellen, Bios geflasht, Memtest ohne Ergebnisse und hastdunichtgesehen. Jetzt hab ich echt keine Lust mehr, woran liegt das denn jetzt? Mainboard kaputt? Alles kaputt? Notschlachten? :|

Grüße und Danke im Vorraus,

Philipp
 

sidmos6581

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
524
Hast du evtl. einen USB-Hub, mit Netzteil, am Rechner ?

Hatte (bei mir) nach dem ich den Rechner ausgeschaltet hatte (und den Netzstecker gezogen habe), über 5 Minuten noch die Displaybeleuchtung an, weil das S****** Ding Strom reingepummt hatte.

Dachte schon an "Poltergeist"

Ähnliches Problem, wie du es beschrieben hast, hatte ich auch !!

Danach (abgesteckt) nicht mehr !!

Mein Kumpel hatte das selbe Problem mit einen WLAN-Stick (USB) und hatte, fast alles, umgetausch, lol.

Nachdem er den USB-WLAN-Stick ausgetauscht hatte, nicht mehr:D

Ich hoffe ich konnte helfen, ein schönes Wochenende noch:cool_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Also an der RC Version liegt es anscheinend denn soweit man doch wie auch hier im BS und bei MS selber oft zu lesen bekommen hat ist die RC version abgelaufen du solltest also dir eine ob legale oder nit legale Win 7 64 Bit nehmen das neu drauf spielen sollte aber da schon bein installieren zu fehlern kommen schau beim MB Handbuch karton nach ob es mehr als 4GB Ram kann und was für FSB wenn versuch mal obs im abgesicherten Modus rein kommst oder nimm die DVD Boote davon wähle Reperatur Option dann systemwiederherstellung und setz mal zurück zu dem tag wo das problem noch nicht gewesen ist .
 

sidmos6581

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
524
Versuche es mal ohne USB- Geräte (Festplatten usw.)
Ergänzung ()

Oder vieleicht doch das MB oder Netzteil, kann man ja nicht ausschließen....

Ich hoffe nicht.....
Ergänzung ()

Da fällt mir ein:

Mir ist mal eine Festplattenschraube runtergefallen, ich habe sie nicht mehr gefunden.

Habe, weil ich die selben Probleme hatte, wie du, auch das Netzteil auseinandergebaut und die Schraube gefunden. Die hatte zwar keinen Kurzschluß erzeugt (logisch, sonst wäre ja das Netzteil, direkt, abgeraucht), ich habe aber mal gelesen, daß dadurch "Fehlströme" enstehen können, weil die Schraube (z.B.) zwischen den Transformater-Spulen liegt.

Ich hoffe das ist nicht der Fall:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Carafai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
313
Tja, wechsel mal das Betriebssystem.
Hatte bei meinem Laptop auch öfter komische Bluescreens (Fehlercode hat ganz klar auf Speicheradressen verwiesen) und Abstürze als ich noch den Win 7 RC drauf hatte.
Die Probleme kamen auch vornehmlich beim Zocken, haben mich aber auch nicht im Desktopbetrieb verschont. Bin dann ne ganze Zeit lang relativ glücklich mit Linux gewesen (bis auf die Spiele). Damit waren die Probleme verschwunden. Mit der Win 7 final hatte ich bislang keine Probleme.

Falls das nicht hilft, geht meine Vermutung ganz klar richtung defektes Mainboard. Mit dem Speicher austauschen erreicht man da teilweise gar nix, da einfach die Ram-bänke des MB spinnen. So bin ich mal, in einer Zeit in der man noch 512 mb als optimum für die meisten Spiele ansah, zu 2 gb gekommen, die ich dann nachdem ich nen neues Board hatte auch Nutzen konnte;)
Bei dem ganzen Geld was ich damals in Speicher investiert habe nur ein kleiner Trost.
Mainboards sind Massenware, die werden nicht auf Funktion geprüft vorm Verkauf.

Nachtrag: Schadsoftware solltest du auch in Betracht ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sidmos6581

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
524
Tja, wechsel mal das Betriebssystem.
Hatte bei meinem Laptop auch öfter komische Bluescreens( Fehlercode hat ganz klar auf Speicheradressen verwiesen) und Abstürze als ich noch den Win 7 RC drauf hatte.
Die Probleme kamen auch vornehmlich beim Zocken, haben mich aber auch nicht im Desktopbetrieb verschont. Bin dann ne ganze Zeit lang relativ glücklich mit Linux gewesen (bis auf die Spiele). Damit waren die Probleme verschwunden. Mit der Win 7 final hatte ich bislang keine Probleme.

Falls das nicht hilft, geht meine Vermutung ganz klar richtung defektes Mainboard. Mit dem Speicher austauschen erreicht man da teilweise gar nix, da einfach die Ram-bänke des MB spinnen. So bin ich mal in einer Zeit in der man noch 512 mb als optimum für die meisten Spiele ansah zu 2 gb gekommen die ich dann nachdem ich nen neues Board hatte auch Nutzen konnte;)
Mainboards sind Massenware, die werden nicht auf Funktion geprüft vorm Verkauf.
RC Win7 hatte ich auch schon, das jammert direkt rum wenn es "zu alt" ist !!!

Das soll jetzt keine Kritik sein.

Meiner Meinung nach, sieht daß nach einem Hardwareproblem aus....
 

trecool

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
131
Hui, da hab ich wohl was vergessen :X

a) Läuft im Moment nur der neue, genaugenommen der GX24GB6400DC von GeiL
b) Ich nutze eine offizielle Win7 Version, Win7 Home Premium 64-Bit
c) Kann es sein, dass es an nem alten BIOS-Flash liegt? Hab damals, aus welchen Gründen auch immer, mal mein BIOS geflasht, allerdings weiß ich nichtmehr, ob es dir Probleme erst danach gab :(
Ergänzung ()

Ich hoffe, man entschuldigt meinen Doppelpost :X

Hab jetzt mal Batterie vom Mainboard rausgenommen und siehe da, jetzt crasht es nichtmehr bei einem Mapchange! Jetzt crasht es zwischendurch....

Immer zwei mal, einmal crasht einfach das Spiel, beim zweiten Mal dann alles und ich muss neustarten... und nun? :D
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Kommt bei jedem Absturz ein Bluescreen? Und welche Stopfehlermeldungen haben die Bluescreens (bitte genau notieren).
Falls die Bluescreens nicht lange genug zu sehen sind, gehe zu Systemsteuerung -> System und Sicherheit -> System -> erweiterte Systemeinstellungen -> Starten und Wiederherstellen -> Einstellungen. Mache dort den Haken bei "Automatischen Neustart bei Systemfehler" heraus.
Im gleichen Fenster kannst du gleich nachsehen, ob bei Debuginformationen speichern "Kernelspeicherabbild" eingestellt ist (unten drunter siehts du auch den Speicherpfad der Datei). Bei Bedarf, kann das Kernelspeicherabbild ausgewertet werden, um den Fehler auf die Spur zu kommen. Aber zunächst reichen erst mal die Stopfehlermeldungen.

Ist dein Sys übertaktet? Welche individuellen Einstellungen hast du im Bios vorgenommen? Oder läuft das Bios nach dem CMOS-Reset mit den Default Einstellungen?

Mach bitte ein paar Screenhots von CPU-Z (Reiter CPU, Mainboard, Memory und SPD).
 

trecool

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
131
Gestern, sprich nach dem Reset, lief es wie folgt ab: Ich hab das Spiel gestartet, es ist daraufhin willkürlich gecrasht. Beim ersten Mal ohne jegliche Meldung, dann ist die hl2.exe gecrasht, dann kompletter Freeze (inkl. Sound), nichts ging mehr. Neustart.

Wieder gestartet (also TF2), wieder das gleiche Schema. Nur blieb der erste Absturz aus (denke mal, dass es letzte mal einfach am Spiel und nicht am System lag). Dann halt nach gut einer Stunde Crash mit hl2.exe hat ein Problem festgestellt, beim nächsten Versuch dann wieder kompletter Freeze. Hab allerdings zwei Mapchanges ohne Crashes überlebt, früher ist es grundsätzlich dort gecrasht.

Mein Bios läuft im Moment ohne jegliche Änderung, davor hatte ich auch immer nur den Onboard-Sound deaktiviert.
 

Anhänge

Vikingr

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
204
PS: Nur mal am Rande..Mach mal nen BIOS Update,..es gibt wieder nen neues (2208) ,..denn das 2102 ist das vorletzte..denn ich habs das selbe Board und das neue BIOS nämlich auch noch nicht drauf:D
 

trecool

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
131
Das System hast du mit Prime95 schon auf Stabilität überprüft?
Auch die Grafikkarte mit Furmark gestresst?
Werd ich mal machen, danke :)

PS: Nur mal am Rande..Mach mal nen BIOS Update,..es gibt wieder nen neues (2208) ,..denn das 2102 ist das vorletzte..denn ich habs das selbe Board und das neue BIOS nämlich auch noch nicht drauf:D
Naja, die letzen Bios-Updates haben mir alles zerschossen :X :D
Ausserdem ist das Asus-Update-Tool nicht 64-Bit tauglich, werd daher nachher mal mit nem USB-Stick rumhantieren müssen :D
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Gib bitte noch bescheid, wieviel Spannung für die RAM laut Hersteller zulässig sind. Je nach dem kann etwas mehr Saft auf den RAM´s etwas bewirken.

Wenn du die Crashs bzw. Freezes hast, schau mal in die Ereignisanzeige, ob dort unter Administrative Ereignisse (zur Systemuhrzeit des Crash/Freeze) Einträge protokolliert wurden.
 

trecool

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
131
Also auf der Verpackung steht nichts, Internet sagt mir 1.8V, in der Ereignisanzeige steht nur was von Kernel-Power (als kritisch eingestuft), was hat das zu bedeuten? :X

Furmark läuft seit mittlerweile 1 1/2h ohne Probleme (Graka ist dabei durchschnittlich bei 85° :|), Prime 95 schmiert nach ein paar Minuten mit nem Hardwarefehler hab :(
 

Anhänge

Carafai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
313
@ sidmos6581: hab ich doch geschrieben das ich einen Hardwaredefekt für wahrscheinlich halte. Ich hatte jedenfalls bei meinem Win 7 RC ein ganz ähnliches Problem, dass hatte nix damit zu tun das die zu alt war. War anfangs auch von einem Hardware defekt ausgegangen der sich allerdings in Luft aufgelöst hatte durch wechsel des OS. Und Warum Zitierst du meinen ganzen Post wenn ich darin sogar auf ein defektes Mainboard hingewiesen habe...

und wie schauts mit den mit den CPU-Temperaturen aus sind die in Ordnung?
Also den Ram würde ich mittlerweile ja mal ausschließen. Da bleibt bei Speicherfehlern die Hardware bedingt sind noch deine CPU und dein Board übrig.
 

trecool

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
131
Also langsam hab ich echt die Schnauze voll von dem Schrott...

Ich starte heute den PC, bekomm erstmal nen Bluescreen (siehe Anhang, Bluescreen1). Ich will dann eine neue Folge House schauen, lade sie runter, beim Download dann wieder ein Bluescreen (Bluescreen 2). Beim schauen ist es dann zwei mal abgeschmiert, allerdings ohne Bluescreen, nur eingefroren und ich konnte nur noch neustarten.


Dann war ich weg, der PC geht in den Stand-By-Betrieb (was er auch nur manchmal tut wenn ich weg bin, manchmal bin ich 2h weg und es ist nur der Bildschirmschoner an, heute war er bereits nach einer Stunde Stand-By), als ich dann wieder in den normalen Betrieb wechseln will passiert erst garnicht, dann dreht die Grafikkarte die ganze Zeit auf und das Bild bleibt schwarz, musste auch neustarten...


Wäre es möglich mein Problem zu lösen, indem ich eine Axt in meinem PC schlage? :)
 

Anhänge

Top