News United Internet will Versatel vollständig übernehmen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.228
Der Breitbandanbieter United Internet hat angekündigt, den Netzbetreiber Versatel vollständig zu übernehmen. Wenn die Kartellbehörden den Kauf genehmigen, würde der Inhaber von 1&1 seine Position als zweitgrößter deutscher DSL-Anbieter nach der Deutschen Telekom festigen.

Zur News: United Internet will Versatel vollständig übernehmen
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.903
In der Quelle ist keine Info zur Telekom und der Menge.
Btw Vodafone hat ja nur 3mio laut statista, aber mit Kd zusammen 11mio.
 

gokkel

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
682
Und irgendwann gibts dann nur noch zwei ganz große...

Viele Haushalte haben ja anscheinend immer noch nur die Telekom zur Auswahl, oftmals mit lächerlicher Bandbreite. Selbst in Großstädten gibt es Gegenden, wo die Telekom kein VDSL anbieten und somit die einzige Alternative, wenn man sich nicht mit dem Minimum zufrieden gibt, der Kabelnetzbetreiber ist, im Kabelnetz hat man ja auch immer nur einen Anbieter zur Auswahl. Falls man dann mal Probleme mit dem Anbieter hat, hat man Pech gehabt. Insofern gibt es hier bereits jetzt schon keinen großen "Wettbewerb", den man dadurch verlieren könnte...
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
44.907
Viele Haushalte haben ja anscheinend immer noch nur die Telekom zur Auswahl


Und wo genau? Das ist wohl eher die absolute Ausnahme. Wenn die Telekom DSL anbieten kann, dann auch idR all die vielen Reseller.

Es gibt Bestandsschutz, wenn die Telekom ausbaut, darf sie anfänglich alleine anbieten. Aber davon dürften sicherlich nicht viele betroffen sein.
 

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.066
Irgendjemand soll mal bitte Marienfeld Multimedia übernehmen.... irgendjemand.. egal wer.

Dann könnte ich mir auch mal Internet über Kabel zulegen - denn bei dem Gurkenverein ist Internet über Kabel langsamer als DSL -.-
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.647
Und wo genau? Das ist wohl eher die absolute Ausnahme. Wenn die Telekom DSL anbieten kann, dann auch idR all die vielen Reseller.

Ja, hilft wahnsinnig viel wenn Dir die Telekom DSL 1000 anbietet und der Reseller Dir dann das Lockangebot über DSL 1000 zukommen lässt. Die Reseller sind dabei auch immer nur halb so teuer wie die Telekom denn ihr Telefonnetz operiert deutlich effizienter...

Manche meinen wirklich es macht einen Unterschied welche Farbe der Briefkopf der Rechnungen hat.
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.164
Bei den Resellern gibts aber kein ISDN und ohne ISDN ist mit man mit ner 1000er Leitung am Arsch ! Oder kann man neuerdings über ne 1000er Leitungen 2 x Telefonleitungen über VoIP laufen lassen ?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
44.907
@TenDance

Und was genau hat dein Beitrag jetzt mit meinem Zitat zu tun?

idR schalten die Reseller schneller, als die Telekom. Und wenn nicht, dann mindestens genauso schnell. Was hat das mit meinem Zitat zu tun? Der, der Dir DSL schaltet, kann die Physik auch nicht übergehen.
 

Crazy-Chief

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
485
Ich finde den Kaufpreis und damit den Wert der Firma mit 782,3 Mio € recht niedrig, wenn man bedenkt das da ein großes Glasfasernetz verkauft wird. Wie kommt das?!
 

playcom

Banned
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
500
Logischer schritt mit Kabel kommt man weiter mit als mit den schnecken Kupfer Kabel da nützt auch kein DSL Reloading 2.0 (VDSL2-Vectoring) alte Technik.

Telekom will Primacom kaufen was wohl zu spät ist denn Primacom war schon fast Pleite vor 2 Jahren da hätte man zuschlagen müssen Telekom musste ja damals Kabel Deutschland abstoßen.

Der Traffic wird noch weiter steigen da nützt einen auch keine 150 MB Leitung wenn die Last zu hoch ist bei Kabel Deutschland merkt man das am Wochenende das die an ihre Kapazität stoßen.
 

Klassikfan

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.169
Und wo genau? Das ist wohl eher die absolute Ausnahme. Wenn die Telekom DSL anbieten kann, dann auch idR all die vielen Reseller.

Theoretisch ja - praktisch nein.
Die Telekom ist zwar rechtlich verpflichtet, ihre Anschlüsse den Resellern zur Verfügung zu stellen, jedoch verlaufen sich viele Anträge im bürokratischen Dschungel oder es werden technische Gründe vorgeschoben.

Ein Kumpel von mir hat das durch. Er hatte einen 1&1-Vertrag und zog um. Am neuen Wohnort versicherte 1&1, bald einen DSL-Anschluß schalten zu können, und gab ihm für die Übergangszeit einen Mobilstick. Der wurde kurz darauf wieder zurückgefordert, und der Vertrag außerodentlich gekündigt, weil wider Erwarten nun doch kein DSL vor Ort zu schalten ginge.

Nächser Versuch Versatel - das gleiche Ergebnis. Erst lautes "JA", dann leises "dauert noch ein bischen", und dann: "tut uns leid, geht doch nicht".

Von der Nachbarin, die bei der Telekom arbeitete - und natürlich einen DSL-Anschluß hatte - bekam er dann den Tip, daß die DSL-Anschlüsse in dem Wohngebiet etwas knapp seien, aber mindestens einer in der Straße noch unbeschaltet sei. Zur Telekom gegangen, DSL beantragt - eine Woche später hatte er DSL.....
 

Ned Stark

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
555
Was hat 1&1 denn mit Versatel vor? Wollen die den Glasfaserausbau vorantreiben und damit eine echte Alternative zu den Telekomikern werden? Nur wegen den Geschäftskunden halte ich für unrealistisch.
 

Brainorg

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.235

A. Sinclaire

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.066
Jop, und vor einem Jahr oder so waren es noch nur 4MBit/s.

Darum hab ich DSL :D
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.164
Klar, selbst mit nem 384er geht das. Annex J.

Der Kerl von der Telekom Technik meinte, dass es unter 2mbit dreckig läuft und schon gleich gar nicht mit 2 Leitungen. Und selbst wenn es gehen würde sind wir dann wieder in den 90ern, " du ich muss mal telefonieren, das Internet geht die nächste halbe Stunde nicht mehr", wirklich ganz toll.
 
Top