Universelle Grafikkarten WaKü!?

BartS

Commodore
Registriert
Apr. 2008
Beiträge
4.952
Hallo zusammen,
ich hatte vor einiger Zeit mal eine Wasserkühlung, welche nur die CPU gekühlt hat,
und aktuell nutze ich eine AiO WaKü von Antec (620 - 120mm), welche Super läuft.

Jetzt spiele ich aber schon länger wieder ein WaKü-System aufzubauen, welches die CPU
sowie die GPU kühlen soll. Dabei möchte ich aber nur einmal Geld ausgeben, sprich
die Kühlerblöcke sollten möglichst universell sein. Ich versuche das mal mit einem Beispiel
zu erklären...:

Aktuell -> Intel i5 3570k + GTX 760
Zukunft -> Intel i7 6600k + GTX 970
Noch Später -> Intel i9 12000k + GTX 1200

Alle Zusammenstellungen sollten dann mit den gleichen Kühlern laufen. Bei der CPU weiß
ich ja dass das mit ein bisschen Modifikation/ Zukauf der Halterung/ Befestigung funktioniert
(sofern die Größe sich nicht Grundlegend ändert). Doch bei der GPU finde ich das etwas
komplizierter, den meist werden nur Komplettkühler angeboten, was mir aber für Mittelklasse
Grafikkarten (werde immer in der GTX 960/ 970 Region kaufen) welche alle 2-3. Jahre ersetzt
werden einfach zu teuer erscheint.


Daher würde ich gerne Wissen ob, bzw. wie, man am besten einen Kühler für den GPU-Chipsatz
kommt, welchen man Universell einsetzen kann?


Diese Produkte habe ich "gefunden", weiß aber nicht ob die wirklich universell sind (Erfahrungen
wären mir am liebsten...) -> http://www.aquatuning.de/wasserkuehlung/gpu-kuehler/gpu-chipkuehler/?p=1&o=2

PS.: Das soll keine Kaufberatung für das komplette System werden, ich brauche nur Hilfe bei dem
Grafikkarten-Kühler :).
 
Ja der Alphacool Nexxos den du raus gesucht hast kommt dem am nächsten. Man muss allerdings für jede GPU eine passende "Platte" kaufen. Den Wasserblock in der Mitte kann man behalten und schraubt den einfach auf die nächste "Platte", so sehen die aus
 
Zuletzt bearbeitet:
@Biggunkief
Das hatte ich auch schon gesehen, danke dir.
Dachte aber eher das man den Kühler einfach "alleine" nutzt und die Restlichen Komponenten mit
ein paar Kühlrippen ausstattet, welche durch einen schwachen Luftstrom gekühlt werden
(Also genau wie diese "Platte", nur Kostengünstiger, ~43€ ist ja auch kein Pappenstiel...).
 
@LifeSushi
Super, danke dir.
So hatte ich mir das vorgestellt, hab einfach keine Lust alle paar Jahre ~90-100€ für einen
neuen Kühlkörper auszugeben, nur weil ich mir eine neue GPU zulege (wo der Verlust dann
alleine schon genug schmerzt :p).

Ich werde dann mal schauen was sich da bauen lässt, dachte schon an eine "potente"
AiO Lösung, welche erweitert werden kann... mal schauen.

Danke nochmals :) ;).
 
AIO finde ich auch schon ziemlich cool aber Problem ist da meiner Meinung nach die Pumpe. Es macht sicherlich einen unterschied ob ich so ein Ding kaufe das zu 80% nur wegen der Optik so teuer ist oder eben mir eine umgebaute Aquarium Pumpe hole die ähnlich teuer ist.
Also mir geht es dabei nicht un die Lautstärke sondern eher um die Laufleistung.
Wobei es ja eig heute nicht mehr so schlimm ist wenn die CPU/GPU dabei ist zu überhitzen.
Die drosseln ja alle bevor es zu Beschädigungen kommt und das passiert dann somit auch nicht unbemerkt.

Tolle Idee und die hatte ich auch aber ohne Folgekosten wird es nicht gehen.
 
Zurück
Oben