VDSL 50.000 zu langsam (plötzlich)

Skywalker1992

Ensign
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
229
Dir werden ja nur 25 Mibt oder sowas in der Richtung garantiert.

Du könntest hier mal alle DSL Daten die dir die Fritzbox ausspuckt posten.

Also DSL Information z.B., Statistik und Spektrum.
 

stadtrix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
79
Dir werden ja nur 25 Mibt oder sowas in der Richtung garantiert.

Du könntest hier mal alle DSL Daten die dir die Fritzbox ausspuckt posten.

Also DSL Information z.B., Statistik und Spektrum.
27,5 oder so laut Vertrag, ja. Ist dennoch nicht rechtens wenn man der Bundesnetzagentur Glauben schenken darf. :-)

Bin noch auf Arbeit, später poste ich gerne mal einige Screenshots :-)
 

ProuD-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
109
Darauf bestehen, dass deine Leitung kontinuierlich langsamer wird. Techniker soll vorbeikommen und dem DSLAM Port zurücksetzen. Hab ich auch gemacht dies geschah innerhalb von 4 Tagen.
 

stadtrix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
79
Mal die zwei Screenshots ..
 

Anhänge

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.145

ProuD-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
109

Hayda Ministral

Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
2.925

stadtrix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
79
Weiß nicht bei welchem Anbieter du bist, aber einfach eine Störung melden. Vermutlich wird erstmal der Port zurückgesetzt danach eine Entstörungsmaßnahme eingeleitet und sollte das ebenfalls nicht gehen, kommt ein Techniker
Telekom. Das hatten die schon versucht - hat leider nichts gebracht. Dann meinten sie es liegt am DLM und da können sie nichts weiter machen, da alles automatisiert sei :D
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
12.865
Der Vetrag wird aber von Seiten des Providers trotzdem erfüllt, da mehr als die minimale Datenrate anliegen.
Die minimale Bandbreite ist nur einer von 3 Faktoren.
Zitat von BNetzA:
Eine nicht vertragskonforme Leistung liegt vor wenn,
1. nicht an mindestens zwei Messtagen jeweils mindestens einmal 90 % der vertraglich vereinbarten maximalen Geschwindigkeit erreicht werden,
2. die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit nicht in 90 % der Messungen erreicht wird oder
3. die vertraglich vereinbarte minimale Geschwindigkeit an mindestens zwei Messtagen jeweils unterschritten wird.
Die ODER Verknüpfung ist hier ganz entscheidend.

Man sieht man doch schon auf dem Spektrum dass da irgendwas ganz massiv reinstört im ersten DL Block. Die Senke kommt durch DPBO, aber die tiefen Einschnitte sollten da nicht sein.
801907


Die Aussage von der Telekom ist natürlich korrekt, die niedrige Datenrate liegt an DLM. Aber DLM greift ja nicht weil es grade langeweile hat, sondern weil da Fehler auf deiner Leitung sind.
 

Hayda Ministral

Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
2.925
Den Vorschlag aus #38 schon versucht? Würde ich zuerst aufrufen, bei Erfolg eine Nacht warten und wenn DLM erneut zuschlägt wieder Störung über Telefon melden. Begründung: Du hast quasi eine "Patientenakte" in der die Aktionen hinterlegt sind. Der Hotliner hat diese Daten verfügbar, mit etwas Glück erkennt er beim zweiten Versuch dass eine Störung der Leitung vorliegt die durch heldenhaftes Abwarten eher nicht von selbst verschwindet.
 

ProuD-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
109
Oder einfach mal die Kündigung vormerken. Wirkt manchmal wunder :D
 

Skywalker1992

Ensign
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
229
Du hast zwar die DSL Information gepostet.
Bei der ist unten der Fehlerzähler.

Der wird aber bei einem Neustart, oder ich glaube auch bei einem Neusync wieder zurück gesetzt.

Daher wäre die Statistik über die gesammte Woche interessant.
Bei der sieht man, wieviele Fehler die Leitung hat.
 

Griffin89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
318
Das ist ein interessanter Thread, wusste gar nicht das es bei VDSL zu solchen Problem kommen kann.
Bei uns ist nun auch ausgebaut worden und wir wechseln demnächst von 16.000 auf 100.000.

Hier werden oft die Powerline/dLan Adapter als mögliches Störproblem beschrieben.
Können wir vor der Umstellung schon irgendwie feststellen, ob unsere Adapter Netgear AV+ 500 (XAV5501) Probleme machen könnten ?
Leider haben wir aktuell noch eine EasyBox, die leider nicht so brauchbare Informationen über die Internetleitung heraus gibt wie die Fritten.
 

ProuD-

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
109
Sollte funktionieren, wenn nicht auf mindestens AV 1000 Upgraden und schauen, dass die Netto Bandbreite durchkommt.
Das ist ein interessanter Thread, wusste gar nicht das es bei VDSL zu solchen Problem kommen kann.
Bei uns ist nun auch ausgebaut worden und wir wechseln demnächst von 16.000 auf 100.000.

Hier werden oft die Powerline/dLan Adapter als mögliches Störproblem beschrieben.
Können wir vor der Umstellung schon irgendwie feststellen, ob unsere Adapter Netgear AV+ 500 (XAV5501) Probleme machen könnten ?
Leider haben wir aktuell noch eine EasyBox, die leider nicht so brauchbare Informationen über die Internetleitung heraus gibt wie die Fritten.
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.145
Können wir vor der Umstellung schon irgendwie feststellen, ob unsere Adapter Netgear AV+ 500 (XAV5501) Probleme machen könnten ?
Prinzipiell ist das vorher nicht möglich.
Du könntest höchstens schauen ob irgendwo das Telefonkabel in der Nähe von Stromkabeln verläuft.
Zusätzlich kannst du prüfen, ob es für deinen Powerline Adapter eine Firmware gibt, welche die Sendeleistung im betroffenen Frequenzbereich senkt. Das geht natürlich dann mit einer Reduktion der Datenrate einher.
 

Griffin89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
318
Extra Firmware gibt es leider keine, die Adapter sind auch schon etwas älter. Damals gab es die Probleme mit Vectoring vermutlich noch nicht.
Mit den Stromkabeln muss ich mal sehen, irgendwo haben wir noch so ein Testgerät. Das Telefonkabel musste damals jedenfalls neugelegt werden, das alte machte Probleme. Es konnte aber nicht mehr der alte Kabelzugang genutzt werden.
Darum verläuft das neue draußen an der Hauswand entlang und wo es ins Haus reingeht, da sitzt dann auch schon die Dose dazu.
 

Lextor

Ensign
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
232
wenn beim nachbarn etwas das signal stört,wird deie übertragungsgeschwindigkeit entspr. runtergefahren. selbst eine simple neuverbaute LED-wohnzimmerlampe kann zu viel abstrahlen und das signal wie bei dir ersichtlich stören.
normalerweise erscheint ein mitarbeiter und sucht den "störenfried"per detektor.
ich würde diesbez. mal näher nachfragen .auch den nachbarn !
das du den anschluss auch geschäftlich nutzt ,ist immer ein gutes druckmittel.sonst hilft nur dort rumzunerven...
 

stadtrix

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
79
Also bei mir ist es nun so, dass ich in letzter Zeit vermehrt auch DSL-Abbrüche feststellen muss .. Bspw. abends beim Netflix schauen.
D.h. zum Einen besteht in meinem Fall die unangenehme Tatsache der gedrosselten Geschwindigkeit, zum Anderen das Problem der sporadischen Abbrüche der DSL-Verbindung.

Welche Möglichkeiten habe ich? :(
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
12.865
Das steht doch schon oben. Erkläre der Telekom dass du nicht wegen der durch DLM reduzierten Geschwindigkeit anrufst sondern weil du auf Träger xxxxxxxxxx (siehe Spektrum) Einbrüche hast und deine Leitung trotz DLM abbricht.
Hier wäre noch wichtig ob tatsächlich neu synchronisiert werden muss oder ob du nur Aussetzer in Streams hast.
Wen die Telekom Hotline dir nicht hilft, öffne einen Post hier im Telekom Unterforum oder im Onlinekosten.de Telekom Forum. Ich würde zweiteres vorziehen.
 
Top