News Verabschiedet sich auch Lenovo vom Netbook?

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Mit Lenovo scheint sich der nächste große PC-Hersteller langsam aber sicher vom Netbook zu verabschieden. Denn wie Computerworld berichtet, hat das chinesische Unternehmen den Verkauf der kompakten Geräte in seinen Online-Shops eingestellt.

Zur News: Verabschiedet sich auch Lenovo vom Netbook?
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Macht Sinn, will keiner mehr.

Wer nur gemütlich surfen will, nimmt ein Tablet für 200 EUR,
wer arbeiten will, bekommt ab 400 gute Subnotebooks.
Die Leistung eines Tablets im Gehäuse eines Subnotebooks
für 300 EUR macht da keinen Reiz mehr aus.
 

Cr4y

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.127
Wenn sich der Atom nicht in Smartphones durchsetzen kann, wirds das wohl gewesen sein schätz ich mal...
 

moodle

Banned
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
856
Habe den Hype um die Netbooks eh nie verstanden ...

In der Zukunft mit Windows-Tablets + Tastatur-Dock gibt es dann endgültig keine Darseinsberechtigung mehr für diese ...
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Wer sich trotz der Existenz eines z.B. Lenovo Thinkpad x121e immer noch ein Netbook kaufen will, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Es gibt mittlerweile sogar die gepanzerte Variante X130e
mit ein bisschen Clamshell-Effekt und ohne Aufpreis. :)
 

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.778
Sowas wie das AC100 kann man doch bringen mit Quad-Core und Android 3.2/4.0 oder nem Linux?
Mal abgesehen vom OS (...das war ungeeignet, 2.1) fand ich das Dingen interessanter als jedes Netbook und Tablet... 300€ waren aber zuviel dafür (OS!). Gestern erfuhr ich aber das ich ein MM Angebot verpasst hatte wo die für 99€ oder 129€(3G!) weg gingen. Mist! Für den Preis wäre es auch mit 2.1 oder 2.2 was gewesen.
 

Cris-Cros

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.620
Ich habe Netbooks sehr gemocht. Surfe immer noch gelegentlich mit meinem eeepc auf der Couch.

Habe den Hype um die Netbooks eh nie verstanden ...

In der Zukunft mit Windows-Tablets + Tastatur-Dock gibt es dann endgültig keine Darseinsberechtigung mehr für diese ...
Dann hast du doch nichts anderes als ein Netbook mit Touch-Screen :D

Wer sich trotz der Existenz eines z.B. Lenovo Thinkpad x121e immer noch ein Netbook kaufen will, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.
Zählt man die nicht mehr zu Netbooks, oder sind die schon zu groß? Wird wahrscheinlich mein nächstes Gerät, wenn es kein Tablet wird.

Edit: Finde die Lenovo Tablets aber auch sehr interessant. Weis jemand ob folgendes Modell ein Udpate auf 4.0 erhält? Wobei 3.1 eigentlich auch sehr schön zu bedienen ist. Wie sieht es eigentlich mit Windows 7 auf Tablets aus? Eher nicht zu empfehlen, da noch nicht wirklich für Touch-Bedienung optimiert oder?

http://geizhals.at/de/677307 Lenovo Ideapad K1 Tablet Preis ist sogar sehr vernünftig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989

Seb89

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
754
Hmmm wenn das Thinkpad 121e nicht zu den Netbooks zählt (was weiter oben einer geschrieben hat) ist das in Ordnung, aber was mir sorgen macht, die anderen Hersteller wollen sich auch alle aus diesem Markt zurückziehen.

Ab wann zählt denn ein Notebook nun als Netbook? Das kann immernoch jeder für sich anders definieren. Da ich vor kurzem ein Netbook von Samsung gekauft habe mir vor kurzem ein Samsung 305U1A-A01DE gekauft und finde das Teil echt Spitze.

Allerdings liegt das auch eher im Preisbereich eines Lenovo Thinkpad 121e und zählt somit ggf. gar nicht mehr als Netbook?
 
Zuletzt bearbeitet:

zivilist

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.521
Netbooks habe ich nie verstanden:

als 0815 User der nur etwas surfen möchte:
- zu klein (ständig rumgescrolle)
- zu langsam (eins/zwei Toolbars installiert, was bei 0815 Usern vorkommt), Windows Start dauert ja schon ewig
- Tasten teilweise verkleinert und selbst um eine Webseite einzugeben zu klein (außer man ist bspw. < 12 Jahren und hat somit sehr kleine Finger)
Alternative: 100 EUR mehr für ein 14-15 Zoll Notebook ausgeben und damit Nerven erheblich schonen

für professionell Benutzer, die auch mehr schreiben wollen:
- zu klein (ständig rumgescrolle)
- viel zu langsam (zu wenig RAM)
- Tasten teilweise verkleinert und selbst um eine Webseite einzugeben zu klein, längere Texte kann man vergessen
Alternative damals: die Subnotebooks die teilweise deutlich teurer waren und sind, heute gibt es gute 500 - 700 EUR Modelle. Nerven werden auch hier deutlich geschont.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.738
naja, also bis 12" ist es wirklich noch Netbook.
zwischen 12" und 15,6" dann Subnotebook. und alles 15,6"+ halt normal...
 

marantz

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
813
naja, also bis 12" ist es wirklich noch Netbook.
zwischen 12" und 15,6" dann Subnotebook. und alles 15,6"+ halt normal...
hier muss man auch die Auflösung hinzuziehen, mit 1024x600 surft sich recht bescheiden. Mit den 1366x768 meines x121e hat man die Auflösung der vielen billigen 15" Laptops ... damit kann man schon ganz akzeptabel im Inet surfen.

Atom, Glare und niedrige Auflösung ist eben sehr mäßig - der Hype ist vorbei
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Ich kann auf einem 12" Subnotebook mit 1366x768Px sehr gut
arbeiten und zwar fast täglich. Das ist die gleiche Auflösung,
die auch geschätzte 80% aller 15,6" Notebooks haben.
Allerdings kann ich es immer und überall hin mitnehmen.
Zusammen mit den Thinkpad Tools, Win7Pro und TrackPoint
das perfekte Arbeitsgerät. Ich würde nichts anderes wollen.

Ein X1** ist ein Subnotebook. Netbooks haben 1024x600'er
Auflösung und Windows Starter. Ein X100e hat Win7 Pro,
1366x768 und keinerlei Hardwarebegrenzung, daher bekommt
man sie mit vernünftigen APUs und Festplatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.967
Photoshop, InDesign, Excel, PowerPoint, Internet- und
Datenbank-Recherchen und selten Videoschnitt.
Geht wunderbar! :)
Besser als auf einem Riesentrümmer mit spiegelndem
Display und ohne TrackPoint.
Nur CAD und Illustrator würde ich nicht drauf machen
wollen. Da hätte ich dann schon gern starke Hardware
sowie ein 24" IPS- oder VA-Display. Das bekomme ich
auch auf einem 15,6"-Notebook nicht. also gleich an
den Desktop!


Netbooks sind nicht nur über Größe, sondern auch über
die Ausstattung definiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top