Notiz Vollzug: Lite-On-SSDs inklusive Plextor jetzt offiziell bei Kioxia

Brian.Griffin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
64
Also ich habe von der Marke jetzt das erste Mal gehört, ist die denn in anderen Ländern stärker vertreten?
 

Ramaxel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
10
Toshiba sollte ja ein Begriff sein... haben eben umfirmiert, wie im Text auch beschrieben. Nach OCZ "schnappen" sie sich nun den Nächsten ;-)
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.222
Hm, das heißt dann dass die Plextor SSDs direkt mit Kioxia NAND bestückt werden? Würde die SSDs gleich ne ganze Ecke interessanter werden lassen. Von Toshiba gabs ja bisher recht wenig im Endkundenmarkt.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Verstehen tue ich die Markenstrategien nicht.

Einerseits wirft man den klangvollen Namen Toshiba weg und kauft dann für dreistellige Mio Beträge solche No-Names wie Lite-On?
 

Nizakh

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
4.092
@Wattwanderer Lite-On ist im OEM Markt sehr weit verbreitet und macht ca. 5,9Mrd. € Umsatz (2019). Bzgl. SSDs für PC/Server haben die einen Weltweiten Gesamt-Marktanteil von 2%.
 

catch 22

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.585

Lutscher

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
764
Ich habe noch 2 Plextor PX-716SA DVD Laufwerke, die Verarbeitungsqualität ist bis heute unerreicht.
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.943
Wer Lite-On als No-Name Marke tituliert, ist noch nicht sehr lange "dabei", oder hat ein schlechtes Gedächtnis.
Warum fühle ich mich plötzlich altersdiskriminiert... 😱 🤔 😵 🤪

Also Plextor waren damals die besten CD-/DVD Laufwerke. Das waren noch Zeiten, als man stundenlang per CD sein Windows und die Programme/Spiele installiert hat. Ich sag nur Wing Commander 3 (oder wars 4?).
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Außerdem war Lite-On (als Marke), genau so wie auch Plextor vorher, der Hersteller von optischen Laufwerken schlechthin. Es gab nichts besseres.
Wer Lite-On als No-Name Marke tituliert, ist noch nicht sehr lange "dabei", oder hat ein schlechtes Gedächtnis.
Ich erlebte Lite-On Laufwerke als Schaufelware. Nachdem alle namhaften japanischen Riesen sich von den optischen Laufwerken verabschiedet hatten weil nicht mehr lukrativ, blieben No-Names wie Lite-On übrig die den Markt mit OEM Ware fluteten wie einst Floppylaufwerke. So habe ich bei PCs so lange Lite-Ons reingepackt, kostet ja nix, bis mir beim Entsorgen auffiel, dass die Laufwerke kein einziges mal genutzt worden sind.

Samsung, Toshiba, Lite-On, xyz. In einer Gerätekategorie mit der man sich nicht ausführlichst beschäftigt hat wie sagen wir mal Toaster. Wenn man an den gleichen Taster diese Markennamen aufklebt, welchen werden die meisten wohl mit nach Hause nehmen?

Ich bleibe dabei. Lite-On ist No-Name, nein, eigentlich noch schlimmer weil diejenigen den Namen kennen es eher nicht mit Premium assoziiert sondern mit etwas anderem.

Andererseits, wenn jemand versucht OCZ wiederzubeleben...
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.222
@Wattwanderer das Problem ist dass sich Toshiba von der Speichersparte trennen musste weil sie Geldprobleme hatten (aus ihrem AKW Geschäft). Die Speicher-Sparte gehört also jetzt gar nicht mehr zu Toshiba und musste sich deshalb umbenennen.
 

BOB52

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
135
Ich habe eine M2 SSD von Lite_On in meinem Desktop im Betrieb und bin damit völlig zufrieden. Was sich nach der Übernahme ändert? Toschiba NAND war ja schon vorher meist verbaut.
lite.JPG
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.237
Vorher mussten Plextor und LiteOn NAND und Controller zukaufen, was jetzt entfallt. Es muss auch nur ein Konzern Gewinne erwirtschaften, anstatt mehrere vorher in der Wertschöpfungskette, was sich auf die Endpreise positiv auswirken kann. Das ist ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern, die zukaufen müssen. Die SSDs können dann unter gleichem Markennamen günstiger angeboten werden oder Kioxia nutzt die Bekanntheit der Markennamen, um mit ihnen mehr Gewinn zu machen. Es wird eine Kombination von beiden sein. Also es wird teilweise billigere SSDs geben, aber man setzt zusätzlich auf Premiummarken.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
8.710
Plextor hatte definitiv gute SSDs mit ebenso gutem Firmware-Support. Ich hoffe, dass diese Stärken unter Kioxia wieder in schlagkräftige Produkte verwandelt werden können.

Was die Mutter "Kioxia" angeht, verstehe ich ja, dass sie nicht länger Toshiba Memory heißen können (obwohl, das hätte man auch vertraglich vereinbaren können). Warum es nun ausgerechnet dieser bescheuerte Name werden musste, bleibt wohl deren Geheimnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pym

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
859

sevensins7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
89
Finde ich gut, jetzt weis man was man kauft.

Fand schon den Schritt von Toshiba gut das man jenes zu OCZ Toshiba umbenannt hatte
 

FUSION5

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
787
Ich erinnere mich gerne an mein 20x Plextor SCSI CD-ROM Laufwerk :)
 
Top