Von Ryzen auf Intel?

131116

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
30
#1
Hallo liebes Forum,
Ich habe mir im November des letzten Jahres endlich einen Pc zusammen gebaut.
Dieser besteht aus nen Ryzen 3 1200, 8GB Ram, einen MSI B350 PC mate und einer gtx 1060 3gb. :)

Soweit bin ich ja mega zufrieden, jedoch hab ich mir letztens ein paar Videos angeschaut, in denen der i5 8400 sehr gelobt wurde. Nun dachte ich mir, dass ich mir ja den holen könnte, da mein ryzen 3 1200 ja nicht gerade der schnellste ist.

Ich hab mich mal ein bisschen informiert, und angeblich sollten ja bald die weiteren chipsatz-Modelle B360 und so rauskommen.

Meine generelle Frage ist, wäre es eine gute Idee in naher Zukunft auf Intel umzusteigen?
Ich weiß nicht ob es einen sehr großen Unterschied machen würde, in Sachen Spiele und ein bisschen Photoshop. :)

Würde mich über Antworten freuen, ich probiere so gut zu beantworten wie möglich :p
 

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.283
#2
Warum nicht nen stärkeren Ryzen auf das Board?

Hast freie Auswahl...
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
3.804
#3
Wenn Dir Dein Ryzen zu langsam ist rüste einfach die CPU auf. Ein kompletter Plattform Umstieg ist da wenig sinnvoll.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.869
#4
An deiner Stelle würde ich noch bis April warten und dann einen Ryzen 5 2600(x) kaufen. Dann kannst du sogar dein Board behalten.
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
167
#6
Nunja, du vergleichst da aber auch eine Einsteiger CPU mit einer soliden Mid Range CPU, natürlich ist der i5 da deutlich schneller. Auch in Games.
Deutlich billiger wäre es aber dir einfach einen neuen Ryzen 2600(x) zuzulegen, die werden auf deinem Board auch mit einem Biosupdate laufen und dürften ähnliche Spieleleistung wie der i5 8400 bieten, zumal du ihn dann auch noch übertakten kannst.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.764
#7
Komischer Vergleich. Dein Ryzen ist der kleinste Ryzen. Den kannst Du wohl schlecht mit einem i5 vergleichen. Kauf Dir einen Ryzen 5 1600(x). Dann sieht der Vergleich auch besser aus.

Oder noch besser. Noch ein paar Wochen warten und den Nachfolger kaufen. Den Ryzen 5 2600(x)

Ein Plattform Umstieg ist nicht wirklich notwendig.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
4.544
#8
Meine generelle Frage ist, wäre es eine gute Idee in naher Zukunft auf Intel umzusteigen?
Ich weiß nicht ob es einen sehr großen Unterschied machen würde, in Sachen Spiele und ein bisschen Photoshop. :)
natürlich kann man umsteigen, aber warum nicht einfach nur die CPU upgraden?
an deiner stelle würde ich noch ryzen2 abwarten.

wenn du zu intel wechseln willst, musst du natürlich auch das mainboard wechseln.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.317
#9
Anderer Ryzen drauf (der drauf passt) und gut isses mMn.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.007
#10
Leute, Leute...

Dem TE ist der Ryzen nicht zu langsam. Er hat einfach nur irgendwo gesehen, dass man für mehr Geld noch etwas mehr Performance bekommt. Total unnötiger Thread :D

Aber ich spiel mal mit: Warte noch 1-2 Monate und kauf einen Ryzen 2600(X). Hier im Forum wird sich sicherlich jemand über deinen gebrauchten Ryzen 1200 für 50€ freuen ;)
 
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.259
#11
Du hättest gleich was gescheites gekauft .
Kleine CPU dann wieder Mittelklasse und in paar Monaten ist der auch wieder zu klein
Auch Grafikkarte mit 3 gb ,ist zu wenig und beschnitten im Vergleich zu der mit 6 gb
Und wenn ich es richtig gesehen habe ,sind 8 gb RAM auch nicht de rBrülller
Habe 2012 in meinem Pc schon 16 gb rein .
Auch war der heutige Bericht hier nett .
Genau wie früher bei Amd
Die neuen CPU laufen ,aber die Feinheiten gehen nur mit dem 4 .Chipsatz
 

noSub84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
330
#12
Die Frage die sich viel mehr stellt... Warum kauft man sich die kleinste CPU die man bekommen kann um 4 Monate später zu merken, es gibt für mehr Geld mehr Leistung?! :D

Für mehr Geld gibt es immer mehr. Die Frage ist, brauchst du das?! Diese Frage können wir dir nicht beantworten.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.649
#13
und ein 8700(K) ist noch schneller als der 8400. und der 7980XE erst...

wo fehlt denn power? nirgendwo? bist ja "mega zufrieden"? warum dann was am system ändern? muss das geld weg? dann kauf dir ne schön große SSD.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
8.648
#14
1. ist deine CPU zu langsam?
- nein, dann lassen wie es ist. Natürlich gibts für mehr Geld auch immer was schnelleres.
- ja, schnelleren Ryzen drauf packen, bzw. warten auf Ryzen2, der wahrscheinlich auch in deinem Board laufen wird. nur aus Spaß auf Intel umbauen ist sinnlos.
2. deine 3GB VRAM der Grafikkarte werden sicher viel eher ein Flaschenhals, als das die AM4 Plattform nicht reichen würde.
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.667
#17
Konfuzius sagt: "Wenn was gelobt wird sollte man das direkt kaufen".

:D
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.122
#18
Soweit bin ich ja mega zufrieden, jedoch hab ich mir letztens ein paar Videos angeschaut, in denen der i5 8400 sehr gelobt wurde. Nun dachte ich mir, dass ich mir ja den holen könnte, da mein ryzen 3 1200 ja nicht gerade der schnellste ist.
ja, das solltest du unbedingt tun. danach schaust du dir dann ein video an, in dem der 2700X sehr gelobt wird und kaufst dir dann den, weil der 8400 ja nicht der schnellste ist. vllt zusammen mit einem preisgünstigen MSI B350 PC mate ;)

spass beiseite: bei deinem system macht alles außer einem stärkeren ryzen gar keinen sinn und wenn du die leistung des i5 8400 willst, dann kauf dir doch einfach den entsprechenden ryzen R5. kommt viel billiger und ist im resultat das gleiche.
 
Top