Warum WaKü?

hubba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
390
Hi
erst mal: Ich habe den ganzen Bereich schon durch geguckt, weil ich erwartet hätte, das es schon so einen threat gibt, hab aber nichts gefunden.

ALSO:
Ich habe in letzter Zeit viele Beiträge gelesen, wo leute ne WaKü haben. Aber von dem was ich so weiß, sind die teurer, umständlich und ich kann mir so deutliche Vorteile nicht vorstellen.
Evtl. könnt ihr mir das ja klar machen
hubba
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.474
also ahbe mir mal ne wakü zugelegt wie ich nen socket a prozzi ahbe und der wgen nem bios fehler zu heiss wurde. hat 150e gekostet. nunja ahbe jetzt neue schläuche und kühlkörper. ne wakü sieht bei nem modded twoer gut aus und ist leise. man kann auch noch andere komponenten einbinden, wie zb mobochipset, grakas usw.......

mir gefällt die idee mit wasser gut und wenns mal läuft kann kaum was passieren. im prinzip einmal machen udn jahre nutzen, radiator nach nem jahr absaugen und das reicht.

wenn du wissen willst wie mein pc aussieht klick auf den link in der signatur
 

HONKITONKI

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.065
Vorteile:

- Kühlt meist deutlich besser als Luftkühlung, gut für übertakten
- in der Regel wesentlich Leiser als mit Lüftern
- Geiler :D (auch was für den Schwanzvergleich)
- mal wieder was zum basteln (bei mir zumindest)
- wenn nichts kaputt geht, nimmt man die in jeden Rechner mit bis auf den CPU Kühler wohl
- man kann die Grafikkartenkühlung mit einschließen und so die Temp im Gehäuse drastisch reduzieren.

Nachteile:

- relativ teuer
- in meinem Fall nicht Wartungsfrei, spätestens alle 3 Monate muß ich mal Service machen
- wenn was ausläuft und an die falschen Stellen kommt, meist hohes Risiko
- meist aufwendiger einbau
 

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.297
ich bin auch ein fröhlicher wakü-besitzer

eigentlich hast du schon alles gesagt - waküs sind teuer und unkompackt.
allerdings kühlen sie sehr gut und sind extrem leise (im verhältnis zur kühlleistung auf jeden fall!)

im prinzip gibt es aber wirklich nur einen einzigen grund eine wakü zu benutzen! SIE SIND JA SOOOO LEISE!

meine erfahrung ist nun seit gut einem jahr durchweg positiv!
leute, die ihren pc mit wasser geschrottet haben, müssen sich wirklich ultra-dämlich angestellt haben und selbst wenn die pumpe [hab extra 2] mal ausfällt, dauert es ca. 1-2 minuten, bis die cpu eine kritische temp erreicht (also mehr als 65°C). in der zeit schaltet jedes bios 3 mal den pc ab..
 

Chuckyy

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
Jo, habe ne Wakü und bin ziemlich zufrieden damit.

Kühlung is einfach effektiver und der pc läuft flüsterleise. (Das wirklich laute werden dann deine Festplatten sein. -> Bessere Kühlung, meistens gleich längere Lebenserwartung der Komponenten, aber das rechnet sich mit dem Anschaffungspreis wieder auf.

Nervig ist, dass ich meine Festplatten ins kühlsystem integriert habe und da is nix mit schnell mal festplatte aus-, woanders reinstecken und wieder einbauen.

Du nimmst die Kühlung zwar immer mit, d.h. Schläuche, Radi, Pumpe, aber vor allem bei einer Grafikkartenkühlung kommt dann zur teuren Graka nochmal ne teure Kühlung dazu, kannst du dir bei aqua-computer ansehen. x700 Kühler kostet ~70€.

Ich habe schon von Fällen gehört in denen Wasser ausgelaufen ist und dem Rechner is nix passiert. Meines Wissens nach, kann sowas auch gar net passieren, da destilliertes Wasser keine elektrische Leitfähigkeit besitzt und ergo keine Kurzschlüsse erzeugen kann.
 

arterius

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.931
Ich oute mich mal als Ex-Wakü Nutzer.
Klar hatte ich Spass am Basteln gehabt und das ocen (incl. vmods) ist auch viel angenehmer.

Dann kam der Führerschein und ich war meinen Rechner mit Wakü los (800€).
Ich hab zwar nun wieder einen Rechner aber der ist nicht mehr aufs Spielen ausgelegt.

Eine Wakü ist zwar leise, aber bei den heutigen cpus sind nicht mehr unbedingt nötig.
Da tut es doch ein super Thermalright Kühler mit einem 120 Papst und die Temperatur ist in Ordnung. :)
 

HONKITONKI

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.065
Tcha das desttiliertes Wasser nicht elektrisch leitend ist stimmt aber nur in der Theorie, da durch jede verunreinigung dieser Vorteil zunichte gemacht wird, also wohl auch durch zugabe von Korrosionsschutzmitteln. Da das aber schon x mal diskutiert wurde lass ich es jetzt einfach mal. Google hilft bei der Problematik übrigends sehr gut weiter, da warnen sie immer wieder das Wasser als Isolator zu bezeichnen. Aber ein paar Tropfen in meinem Rechner haben ihn auch nicht gekillt.
 

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
richtig destiliertes wasser sollte im besten fall nicht leiten.

leitungswasser leitet relativ gut.

wasser mit korros.schutz und kühlmittel (was ich auch habe) leidet ca 30 mal besser strom also dann vorsichtig ;)
 

cihan22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
313
also für leute mit highend komponenten ist ne wakü schon lebenswichtig weil wenn man oc will kommen die luküs nicht mehr mit.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.411
Wenn die Wakü richtig ausläuft dann ist meist Schicht im Schacht.
Weil kaum ein Rechner völlig frei von Staub ist, welcher sich mit dem meist auch noch chem. demineralisierten "Dest"-Wasser verbindet und wunderbar leitet.
Dest-Wasser hat nunmal die zwanghafte Eigenschaft, sich die ihm entzogenen Mineralien wieder zu holen.

Dennoch, wie schon gesagt wurde ist dies bei ordentlichen Verbau und Komponenten kein Thema. Und da sollte man schonmal Schraubanschlüsse den Plug &-Cool-Zeugs vorziehen -> sicherer.

Und die Leute,welche grosse Bedenken haben, sollten sich mal in ihrem Sanitärbereich oder Aquarium umschauen, wie oft denn dort das Wasser ausläuft oder die Pumpe ausfällt. ;)
Also keine Panik. Und auch Luftkühler können ausfallen.

Wer also ein leises System haben UND ocen möchte kommt an einer Wakü kaum vorbei.
Für alle anderen ist es eher ein Frage des Geschmackes und des Geldbeutels.
 

hubba

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
390
Hallo
Also sind die leise und kühlen gut. Aber nach dem was ich gehört habe sind die entweder leistungsstark für OC oder leise.

Aber trotzdem:

Ein WaKü set für CPU und GPU kostet mind. 150€

Jetzt nehmen wir mal einen der teuersten CPU Kühler
http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=HXLZ30&

und einen guten Graka Kühler
http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=JZZ#36&
http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?artno=JZZ#74&

und noch 2 Gehäuselüfter

Das macht dann knap über 100€ und ist sicher und handlich

Es kann dann ja jeder selber entscheiden, ob er auf Kühlleisutung oder Lautstärke setzt.
Ich habe schon viele LuKü-Silent-PCs zusammengebaut, die quasi unhörbar sind.
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.411
Ein Vorteil der Wakü ist, dass sie die Temperaturen relativ konstant hält und konstant leise bleibt.
Sprich die Temps schnellen bei starker Belastung nicht drastisch und hörbar hoch. ;)
Und auch erst dann zeigt sie wirklich ihre Stärken, deshalb für Ocing oder Hardcoreanwender ein Vorteil.
Im Normalbetrieb ists eher eine nette Spielerei und bringt kaum Vorteile ggü. Lukü.
 

pappnase21

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
69
Also Hab jetzt seit etwa einem MOnat 'ne Waku und bin richtig zufreiden! Zugeben der Einbau war eher abenteuerlich, denn bringt mla einfach so 'nen Nexxxos HC 240LE in 'nem Aerocool Magic 3d unter!!:cool_alt: Wakü is schon 'ne feine Sache, vorher hatte mein GT1000 extrem zukämpfen mit meinem Prozzi trotz entferntem IHS waren 65° load standard!! Jetzt mit der Wakü (125€ siehe sig!) knackt er nur noch selten die 50°Grenze!!:D
 

hubba

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
390
Die sache ist ja auch, das ich öfters mal PCs verkaufe. Nur ne WaKü ist in hinsicht auf Versand und DAUs wohl alles andere als angebracht ;)
 

arterius

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.931
Trotzdem ist ne Wakü unter 250€ nur ein Einsteiger Model.
Erst ab diser Grenze bekommt man was vernünftiges neuwertig.
Wer billige Kompenenten nimmt bekommt halt die entsprechende Leistung. ;)
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.411
@hubba
Ja für DAU's ist eine Wakü wirklich sehr heikel. Schwer im Einbau nicht unbedingt (je nach Umfang), aber vorallem eben auch nicht völlig wartungsfrei.

Es sei denn, diese Leutchen haben den festen Willen und die Zeit sich in diese Materie einzuarbeiten und nicht gerade zwei linke Daumen.

Nur (zusammenstecken und) Hinstellen kann ohne gewisse Grundkenntnisse und Interesse nur schief gehen. :D
 

hubba

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
390
gibt es denn WaKü-Lösungen, die sich fertig eingebaut noch einfach verschicken lassen, möglichst wartungsfrei sind, so dass man sie an leute verkaufen kann, die grundlegend über waküs bescheid wissen?
 

byte_head

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.674
Hehe,

also ich hatte jetzt 4Monate eine HighEnd WaKü und steige wieder auf Luft um.
Warum?

- billiger (teurer gekommen als ich dachte, dann mal noch ein Kühler hier usw. am Ende riesige Kosten)
- Luft kann auch leise sein!
- Wenn man nicht extrem übertaktet werden viele WaKüs garnicht richtig ausgelastet
- schnellerer Hardwarewechsel
- leichter (eingebaute WaKü ist nicht gerade leicht)
- keine Gefahr durch Lecks usw.

Also wenn ich mir nochmal eine WaKü kaufe, dann kommt es sehr stark darauf an, was das für ein System ist. Für Extremoverclocker & Gamer ist das sicher eine gute Investition. ;)
 

HONKITONKI

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.065
Also es gibt schon einfache preiswerte und recht leistungsfähige WAKÜS die auch im Transport keine Einschrenkungen machen. Solange nichts außerhalb oder offen ist gibts da kaum Probleme, nur wenn der Rechner auf den Kopf gestellt würde, würde wohl die Restluft im System auf Wanderschaft gehn und sich vieleicht an einer ungünstigen Stelle einnisten aber das ist sehr unwahrscheinlich. Da hab ich schon von mehr abgerissenen CPU Lüftern gehört als von sowas.
Hier mal ein Systemaufbau der wohl nie Probleme machen würde Link
Übrigends so eine kleine Pumpe mit der sagenhaften Fördermenge von 90L/h :D tut bei mir seit 2 Jahren anstandslos ihren Dienst und wird über einen Mainboard Lüfteranschluß mit Strom versorgt, es müssen nicht immer 50m³/h sein um seinen PC zu kühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top