Wasserkühlungsfehler-Garantie?

gonnakillu

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.241
Hallo,

da ich kurz vor der anschaffung einer Wasserkühlung stehe(ich mir bereits alle komponenten ausgesucht und kurz vor der Bestellung stehe) wollte ich fragen, wie das mit den Garantieansprüchen bei Wasserkühlungen aus. Werden Komponenten wie beispielsweise die Grafikkarte durch die Garantie gedeckt(Bei Auslaufen des Wassers). Kann ich mich dann an den Hersteller meiner Grafikkarte bzw. den der Wakü wenden oder ist das dann ein hoffnungsloser fall bei dem ich all meine Komponenten verloren habe?!

Bitte um Antwort

P.S.:Sufu genutzt, auch gegoogelt! Nichts brauchbares gefunden.
 

a!i3n

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.673
Hi,
nein das Denke ich nicht!
Wenn du einen CPU Kühler (Luft) falsch montiers, dann ist das auch selber deine
Schuld! Falls ein defektes Bauteil der WaKü ausläuft könntest du dich an den Händler
wenden, der bestimmt erstmal versucht alles in deine Schuhe zu schieben!
Mein Tipp:
Alles vorher eine oder zwei Nächte Probe laufen ohne Sachen die kaputt gehen könnten also nicht im Betrieben nur aufem Handuch oder sowas ;) Zumal du damit den Radiator, die meistens noch von innen verschmutz sind, sauber machst ;) <- danach wieder neues Wasser!
mfG
Max
 

gonnakillu

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.241
Ja danke :) !
Trotz des Bestehenden Risikos :o ;) :D habe ich mich dazu durchgerungen eine Wakü bald zu bestellen. Danke
 
I

intel.razor

Gast
Hallo,

an deinem Beispiel mit der Grafikkarte kann man die Garantiebestimmungen recht gut festmachen. 1. Die Garantie der Grafikkarte erlischt, sobald du einen neuen oder anderen Kühler auf die Karte montierst. Gegenüber dem Händler bzw. Hersteller der Karte hast du keinen Gewährleistungsanspruch mehr. Die Gewährleistung des Kühlers beschränkt sich auch nur auf diesen. Wenn der Kühler ausläuft und deine Hardware schrottet, hast du einfach Pech gehabt(so wie ich, zwei Grakas, ein Board und eine CPU).

Wenn dir die Angelegenheit zu teuer ist, solltest du dir einen Komplettrechner zusammen bauen lassen. Darauf hast du dann zwei Jahre Garantie und wenn was ausläuft, bekommst du alles ersetzt.

MfG
 

trancemaster2k

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
640
Es gibt doch auch schon fertigmontierte, wartungsfreie WaKü-Sets zu kaufen.
Evtl. ist das eher was für Dich...
 
I

intel.razor

Gast
Morgen,

@kisser - Die Beweispflicht liegt dann bei dir. Du musst auf Biegen und Brechen nachweisen, dass alle Punkte aus Absatz 2 nicht zutreffend sind. So wie zum Beispiel "nach den Umständen davon auszugehen ist, daß das Produkt den Fehler, der den Schaden verursacht hat, noch nicht hatte, als der Hersteller es in den Verkehr brachte". Und der Hersteller schickt dir bestimmt gerne ein Schreiben, dass alle Produkte vor der Auslieferung getestet, überprüft und voll funktionsfähig sind.

Glaub mir, ich hab das schon durch. Ich glaub fast, die Hälte des Geldes stecken die Hersteller in RAe, die die Firmen aus allen Sachen wieder rausholen. Aber du kannst ja mal versuchen einen Hersteller aus China zu verklagen. Viel Spass ;)
 

madthebad

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.418
Und genau um das zu vermeiden solltest du vor dem einbau in den rechner alles schon mal außerhalb zusammenbauen und ein paar stunden laufen lassen um zu sehen ob die dichtigkeit gewährleistet ist und alles erst in den rechner einbauen wenns 100pro funktioniert!!
 

kisser

Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
8.250
Zitat von intel.razor:
Morgen,

@kisser - Und der Hersteller schickt dir bestimmt gerne ein Schreiben, dass alle Produkte vor der Auslieferung getestet, überprüft und voll funktionsfähig sind.

Da kein Hersteller alle seine Produkte testet (zu kostenintensiv), kann er schreiben was er will, es ist wertlos.
Im uebrigen laesst sich eine Fehlerursache erst nach Auftreten eines Fehlers untersuchen und falls diese Untersuchung ein Verschulden des Herstellers ergibt dann muss er dafuer gearde stehen.
 
Top