WD Red Pro 6TB wird sehr heiß

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#1
Hallo Leute,

ich habe mein NAS (Zyxel NSA 325v2) gestern um eine WD Red 4TB erweitert. Davor war eine WD Red Pro 6TB drin.
Ich hatte bislang nie auf die Temperaturen geachtet aber jetzt wo beide Bays belegt sind, wodurch die Temperatur sicherlich gestiegen ist, habe ich den SMART Agent installiert und beobachte folgende Temperaturen beim Streamen:

WD Red PRO 6TB: 53°C
WD Red 4TB: 46°C

Der lüfter läuft bei einer CPU Auslastung von ca 15% mit 850U/Min. CPU Temp: 45°C

Ich mache mir etwas sorgen über die WD Red Pro 6TB. Da die jetzige Temperatur nicht weit von der maximalen entfernt ist (60°C). Das Nas steht auf dem Tisch und bekommt Frischluft. Das Abnehmen des Frontdeckels macht einen Unterschied von 1-2°C. Über den SInn/Unsinn der WD PRO Variante brauchen wir hier nicht reden. Es war damals ein guter Schnapper, deshalb habe ich sie der normalen RED vorgezogen.

Habt ihr Tipps für mich, mache ich mir zurecht Sorgen?

Ivh bin für jeden Hinweis dankbar.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.196
#2
Morsche.

Ich denke durch die 2. Platte ist der "airflow" nicht mehr so gut. Kannst du vielleicht den Lüfter höher stellen? Gibt es irgendwo eine Einstellung "silent" (bei meinem Syno ist das so). Dann imm diese raus. Eine Platte mit dauerhaft 53°C zu betreiben halte ich generell für keine gute Idee.


cheers, alexx
 

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#3
Leider ist die Konfig der NSA325v2 sehr eingegrenzt. Ich habe keine Möglichkeit gefunden, die Lüftung zu konfigurieren.
Wenn die HDD mal im Sommer ausgelastet wird sehe ich schwarz. :(
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.196
#4
Wie wäre ein Umstieg auf die neue Synology Serie? 218j (value) / 218play (mehr transcode power)? Sind kürzlich auf deren Homepage beworben worden.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.336
#5
schnapper hin oder her, hättest mal lieber keine 7200er HDD kaufen sollen ;)
kannst ja noch probieren, die beiden HDDs untereinander zu tauschen, vielleicht hilft das ein wenig.

-andy-
 

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#6
schnapper hin oder her, hättest mal lieber keine 7200er HDD kaufen sollen ;)
kannst ja noch probieren, die beiden HDDs untereinander zu tauschen, vielleicht hilft das ein wenig.

-andy-
Ja da gebe ich dir vollkommen Recht, bereue das nun etwas, aber immerhin gibt es 5 Jahre Garantie. Auch wenn es sehr sehr Blöd wäre, die Daten beim Crash zu verlieren.

Einen neuen NAS brauche ich eigentlich gar nicht. Ich benutze den jetzigen bloß nur zum Streamen und als Datenbackup.

Wegen Temperatursenkung ein neus NAS kaufen und über 150 € ausgeben ist irgendwie overkill..
 

wahli

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5.176
#7
Vielleicht hättest du anstatt der 4TB eine 10TB kaufen und die 6TB verkaufen sollen.

Gibt es da wirklich keine Einstellmöglichkeit für Silent/Normal/etc?
Also bei meinem Synology geht das.
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.196
#8
Ich finde 150 Euro zur Vermeidung von Datenverlust ganz okay, ich kann deine Argumentation jedoch auch gut nachvollziehen. :)
 

alexx79

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.196
#10
Wir wollten und sollten doch nicht über die Art der Platte diskutieren. vote 4 stop!
 

Chriz90

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
67
#11
Gibts denn die Möglichkeit, das NAS an einen anderen Ort (z.B. kühlen Keller) zu packen?
Dann heizt es sich generell nicht so auf...
 

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
317
#12
Ich hab hier ein Synology-NAS mit 2x WD Red 6 TB. Die Platten laufen seit Anfang 2015 ständig und im Sommer auch mal wochenlang bei 50-55°C. Bisher keinerlei Probleme.
 

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#13
Hat hier sonst einer Erfahrung mit den WD Red Pro Festplatten im NAS? Ist das Normal, dass diese so heiß werden?

Ich habe momentan die folgenden Möglichkeiten:
1. probieren die HDDs untereinander zu tauschen.
2. WD Red Pro 6TB und WD Red 4TB verkaufen und mir eine 10TB WD Red zulegen. Ohne Verlust nur als gebraucht.
3. Neues NAS und hoffen, dass die Temps stark absinken.

NAS an einen Anderen Ort geht leider nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
4.989
#14
Ich mache mir etwas sorgen über die WD Red Pro 6TB. Da die jetzige Temperatur nicht weit von der maximalen entfernt ist (60°C).
so und den ganzen unsinn vergessen wir jetzt gleich mal wieder...

1. die operating temperature ist und die hat nunmal rein garnichts mit der maximalen temperatur zu tun

2. die operating temperature ist gemessen, du hast außen, unten am hdd gehäuse einen externen sensor angebracht ?
nein? dann vergiss die smart werte mal ganz schnell wieder.
denn die sind herzlich ungenau.

3. die Environmental Specifications von WD sind so ausgelegt, dass innerhalb der Operating Temperature (°C) keine fehler auftreten.
und nichts weiter. es macht daher keinen unterschied ob 20, 30, 40 oder 50 grad
 

wahli

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5.176
#15
Es gibt noch eine Möglichkeit: du kannst ins NAS einen stärkeren Lüfter einbauen.

Wenn nur unter Dauerlast die Temp auf 55 Grad ansteigt, dann sollte es doch eigentlich passen.

Im Prinzip ist die Pro nicht gut für so ein kleines NAS geeignet. Ich würde die beiden Platten raus hauen und eine 10TB einbauen, falls die Kosten gering bleiben. Die Red ab 10TB haben eine deutlich geringere Stromaufnahme!
 
Zuletzt bearbeitet:

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#16
Okay danke für die Aufklärung. Leider habe ich keine Möglichkeit, die Temperatur des HDD Gehäuses zu messen. Wäre aber wirklich spannend und evtl. rege ich mich umsonst auf, da die Temperaturen auch i.O. sein könnten.

Wenn ich die HDDs verkaufe, kriege ich für WD Red 4TB ca 80-100 € und für die Wd Red Pro 6TB ca. 150. Wären dann 250€.
Eine gebrauchte WD red mit 10TB gibt es nicht alle Tage und eine neue kostet 340 €- Da lohnt es sich eher ein moderneres und besser gekühltes NAS zu kaufen.

Stärkerer Lüfter ist schwierig, da nur ein 80mm Lüfter passt welcher soweit ich weiß nicht manuell gesteuert werden kann.
 

wahli

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5.176
#17
Eine gebrauchte 10TB Red wirst du ziemlich sicher nicht bekommen.
Die 90€ Aufpreis wären es mir persönlich Wert, weil du die 10TB Platte länger benutzen wirst, einen weiteren Platz für eine zweite Platte hast und der Verbrauch/Abwärme wesentlich geringer ist.

Ich glaube nicht, dass mit einem anderen NAS die Lüftung wesentlich besser ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#18
Hmm ja danke für die Idee. Habe mir die Datenblätter angeschaut und die Stromersparnis sowie Lautstärkereduktion ist schon erstaunlich hoch.
Ich werde mal meine HDDs online reinstellen. Mal schauen was man dafür tatsächlich bietet.

Hat einer Erfahrung mit den IronWolf Platten von Seagate? Die sind ein Stück günstiger aber die 10TB Version hat wohl auch 7200U/min.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
451
#19
Hat einer Erfahrung mit den IronWolf Platten von Seagate? Die sind ein Stück günstiger aber die 10TB Version hat wohl auch 7200U/min.
Ein wenig Erfahrung haben wir mit der IronWolf... ;)

Worauf genau bezieht sich denn Deine Frage? Bezüglich der erreichten maximalen Temperatur haben wir bisher keine auffälligen negativen Rückmeldungen. Insgesamt sind wir seit dem Relaunch der Guardian Serie mit dem Feedback der User insbesondere bzgl. der IronWolf sehr zufrieden. Man kann aber generell sagen, dass durch viele Revisionen -auch von NAS-Platten- HDDs (aller großen Hersteller) in Hinsicht auf Zuverlässigkeit, Energieverbrauch und Performance inzwischen extrem optimiert sind.

Ab 6TB aufwärts hat die IronWolf 7200 U/min!
 

romaniac_beatz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
375
#20
Ein wenig Erfahrung haben wir mit der IronWolf... ;)

Worauf genau bezieht sich denn Deine Frage? Bezüglich der erreichten maximalen Temperatur haben wir bisher keine auffälligen negativen Rückmeldungen. Insgesamt sind wir seit dem Relaunch der Guardian Serie mit dem Feedback der User insbesondere bzgl. der IronWolf sehr zufrieden. Man kann aber generell sagen, dass durch viele Revisionen -auch von NAS-Platten- HDDs (aller großen Hersteller) in Hinsicht auf Zuverlässigkeit, Energieverbrauch und Performance inzwischen extrem optimiert sind.

Ab 6TB aufwärts hat die IronWolf 7200 U/min!
Danke für die Rückmeldung. Auf dem Synology Event in Düsseldorf wurde auch für die Ironwolf HDDs geworben. Preislich, aber auch vom Verbrauch her sind diese auch attraktiver als die WD RED Serie. Was mich aber bisschen stört, dass diese wie auch die WD RED Pro deutlich lauter im IDLE sind wie die WD Red. Das wird wohl an den 7200RPM liegen. Dann wird sicherlich auch die Wärmeentwicklung ähnlich ausfallen, oder?

Bisher will mir für meine jetzigen Platten keiner 250 € geben ;) Deshalb wird abgewartet bis ein gutes Angebot gibt...
 
Top