Welche Graka für HTPC?

Memo123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.089
Hallo zusammen,
ich habe mir einen THPC zusammengebaut. Hier die Hardware:

Lian Li PC-Q08B schwarz
Zotac H67-ITX WiFi
Intel Pentium G620
G.Skill RipJaws-X DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL7-7-7-21
OCZ Agility 3 60GB
4 x Samsung EcoGreen F4 2000GB, SATA II (HD204UI)
1 x Seagate Barracuda Green 5900.3 2000GB, SATA 6Gb/s (ST2000DL003)
LG Electronics BH10LS30 Bundle schwarz, SATA, retail
Cougar A450 450W ATX 2.3
Boxed - Kühler
OS- Win 7 Prof x64

Nunlaufen zwar meine MKV-Files wunderbar, doch bei Blurays stockt es mal gerne, vor allem, wenn ich sie vom Hauptrechner streame. Ich würde gern eine dezidierte Grafikkarte einbauen, habe aber kein Plan,welche dafür nun geeignet wäre. Wichtig ist mir, sie ist rel. kurz, damit ich nicht den unteren Festplattenkäfig ausbauen muss. Die Karte sollte DX11 unterstützen und generell eine der aktuelleren Modelle sein. Vielleicht möchte ich in Zukunft auch das eine oder andere Game spielen, wobei ich da jetzt nicht sooo verwöhnt bin (schließlich habe ich mir auch nur ne recht kleine CPU gekauft). Anschlüsse wie HDMI, DVI und VGA für meinen alten gemoddeten Beamer sollten auch vorhanden sein. Singleslot wäre super. Tendentiel neige ich zu nVidia, da mir die Treiber mehr zusagen, mit ATI hatte ich oftmals Probleme. Es geht letzlich um eine Mindestminimumgrafikkarte für Full HD, eventuell auch mal 3 D. Angedacht sind so etwa 50,-€ +/- 20,- €
 

Bretti91

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
496
nvidia hat in dem preisbereich im vergleich zu amd (ehemals ati) einfach nichts konkurrenzfähiges zu bieten, von daher würde ich von einer nvidia abraten.

http://geizhals.at/de/686502

die 6670 ist eine gute wahl, ist schnell genug für die meisten spiele auf mittleren details, ist kurz, singlke-slot und bietet alle anschlüsse, die du benötigst.
 

xii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
265
Ich kann die hier empfehlen:

http://www.alternate.de/html/product/EVGA/G210_Passiv/829290/?

Habe sie selbst in einem HTPC, kein Ruckeln bei egal was. Allerdings DirectX 10.1. Wüsste aber auch nicht wofür ich das persönlich in einem HTPC jemals gebrauchen könnte :o)

■ Alle Anschlüsse vorhanden.
■ Sehr günstig.
■ Stromsparend.
■ Absolut lautlos. (war für meinen ein K.O.-Kriterium)
 
Zuletzt bearbeitet:

Musicsniper

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
949
Hd 6450 ;:d
 
J

jumijumi

Gast
Ich würde auch die 6670 empfelen, klasse Teil.
Oder noch ein bisschen warten und dann eine 7XXX.
 

mouzzza

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
377

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.019
Und dann ist die Frage, welche WLAN-Rate netto.
FullHD nach BluRay-Specs braucht bei manchen Peaks mehr als 54MBit/Sek, geht rauf bis auf 80MBit/Sek.
Und dass halt als netto Datenrate!

Wenn dieses Nadelöhr besteht, dann bringt eine neue GraKa nichts.
Ich habe damals selbst mit einer alten NVidia GT6600 und einem Athlon X2 3800+ FullHD-Filme problemlos per Software darstellen können.
Selbst der Grafikkern eines Pentium G620 sollte dafür reichen.

Wenn es aber eine GraKa sein muss,
empfehle ich eine ATI 6450 passiv.
Ist stromsparend, hat DVI, HDMI, VGA,
ist kurz, meistens liegen noch Slotbleche für Low-Profile bei etc.
z.B.
Liste
 
Zuletzt bearbeitet:

l_uk_e

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.076
Der gesamte HTPC ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes.
soll der auch für Spiele geeignet sein oder ist das nur als reiner Medienplayer anzusehen. Bei letzterem sind die Komponenten völlig falsch ausgewählt.
Niemand braucht RipJawsX mit übercoolen Kühlrippen. Selbst im Gamingbereich nicht.
CPU wäre nen AMD A8 3650 die bessere Wahl gewesen. Da hat man wenigstens schonmal ne kompetente Grafikkarte mit an Bord.
Das Netzteil ist auch ein wenig übertrieben. Denn im HTPC Bereich brauchts bei den entsprechenden Komponenten auch keine 450 Watt... Da hätte es auch nen 350-400 Watt Netzteil getan. Eher aber 350 Watt.

Da du ja aber jetzt schon alles hast, würde ich mir mal die Vorschläge meiner Vorredner anschauen.

Was die Treiber angeht, ist das quatsch. AMD hat inzwischen echt keine schlechten Treiber mehr. Und die machen nicht mehr Probleme als nvidia Treiber.
Wer Probleme mit seinen Treibern hat sollte sich mal fragen, was das eigentliche Problem ist. Meist liegts am User, schlecht installiertes System, alles vollgemüllt, usw..
 

Memo123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.089
Das hat einfach damit was zu tun, da ich einiges schon daheim hatte und nur teilweise aufgestockt habe. Zum Netzteil ging es mir darum, dass ich gleich 6 Sata Anschlüsse habe, viel Geld wollt ich nicht ausgeben und dieses Netzteil wurde mir mehrmals angepriesen. Natürlich wäre eines mit Kabelmanagment besser gewesen, doch die übrigen Kabel, die ich nicht benötigte, konnten sich sehr einfach so im Gehäuse verstauen, ohne dass es zum Hitzestau kommt.

Wäre diese hier zu überdimensioniert:
Gigabyte GeForce GT 520 OC

Ich habe auch kein Liano im Miti-ITX-Format gefunden..
 
Zuletzt bearbeitet:
Top