Welcher Lüfter für Ryzen 5 1600 (OC)?

Welcher Lüfter?

  • EKL Ben Nevis reicht!

    Stimmen: 3 12,0%
  • Lieber den Scyte Mugen 5!

    Stimmen: 13 52,0%
  • Nichts von den beiden!

    Stimmen: 6 24,0%
  • Ich würde einen von be quiet! nehmen :D

    Stimmen: 3 12,0%

  • Teilnehmer
    25
  • Umfrage geschlossen .

HardwareDelfin

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#1
Hey zusammen,

da ich sehr empfindlich bin, was Geräusche angeht, und für mich der boxed Lüfter meines Ryzen 5 1600 zu laut ist, hab ich jetzt vor, einen neuen Lüfter zuzulegen. Außerdem hatte ich vor, meine CPU von 3,2 Ghz auf 3,8 oder 3,9 Ghz zu übertakten. Ich bin bei dem EKL Ben Nevis und dem Scyte Mugen 5 Rev.B stehengeblieben. Das Problem ist, dass ich nicht weiß, ob der Ben Nevis das packt oder ich doch einen stärkeren Lüfter brauche. Immerhin ist der Mugen 5 doppelt so teuer wie der Ben Nevis. Mein Gehäuse ist das Corsair Carbide Series Spec-03 (maximale Bauhöhe 157mm).

Danke im Vorraus für die Antworten

MfG HardwareDelfin
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.726
#2
packen sollte auch der nevis das, aber natürlich kannst du das ganze mit einem größeren kühler leiser/kühler fahren.
Der Mugen 5 ist schon ein ordentlichen Kühler und beo OC-Ambitionen sicher die bessere Wahl.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.208
#3
Kühler, nicht Lüfter.

Scythe Mugen 5 PCGH-Edition. Damit hast du ordentlich Kühlfläche und leise Lüfter.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
24.434
#4
Willkommen

Kein Spiel wird mit 3900 MHz flüssig laufen, das es nicht auch bei 3800 MHz tut. Wenn man sich ein niedriges Ziel setzt, kann der Nevis bestimmt reichen.

Der Ryzen ist bekannt dafür, sehr kühl und sparsam zu sein. Allerdings bei einem Takt von 3GHz. Je mehr man es übertreibt, desto mehr muss man ausgeben für Strom und Kühlung. Der reale Nutzen tritt da in den Hintergrund.
 

HardwareDelfin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#5
Danke für die schnellen Antworten (:
 

frizzmaster

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.580
#6
Ist zwar persönlicher Geschmack, aber ich behaupte felsenfest alles über dem Ben Nevis ist Luxus und keine Notwendigkeit. Ein Freund von mir kühlt seinen Ryzen 7 1800x mit dem Nevis, leicht übertaktet. Alles kein Problem. Der Kühler kann 'ne TDP von 140 Watt abführen, Deine CPU hat ... eh.. 65 oder 95 Watt TDP, weiß es gerade nicht auswendig - jedenfalls wenn der Preis im Vordergrund steht definitiv erste Wahl. Aber mehr ist nie verkehrt :D Your choice.
 

HardwareDelfin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#7
Habs vergessen, in die Frage zu schreiben, aber kennt Ihr noch andere Kühler mit einer guten Preis-Leistung?
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
24.434
#8
Meine Thermalright HR02 nutze ich seit 7 Jahren und wenn er auf den neuen Sockel passt, welcher auch immer dies wohl sein mag, wird er locker noch mal 5 Jahre in Verwendung sein. Ob man die 50-60€ jetzt als Luxus betrachtet, muss jeder für sich entscheiden.

Neben der Kühlleistung kauft man bei diesen Produkten Haptik und Bedienerfreundlichkeit.

Ein übertakteter R5 1600 genehmigt sich deutlich mehr als 65 Watt.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.726
#9
Beim P/L bist du, gerade wenn es maximal 157mm sein dürfen, mit dem Ben Nevis schon gut bedient :) Noch etwas mehr kann der Brocken Eco und der Scythe Kotetsu Mark 2, gerade letzter ist dank der größe, ner HEatpipe mehr und der schönen Verarbeitung ein Blick wert
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
181
#10
Den Kotetsu Mark 2 von Scythe wollte ich auch gerade als etwas bessere Alternative zum Ben Nevis vorschlagen. Allerdings glaube ich, dass beide doch ein wenig mehr aufdrehen werden müssen, um deinen dann übertakteten Ryzen kühl zu halten. Die Abwärme ist ein Produkt aus dem Takt und dem Quadrat der Spannung. Allein durch die Takterhöhung würde deine CPU bereits etwa 20% mehr abführen wollen als jetzt. Und dann musst du das noch mal mind. mit 1,4 multiplizieren für das mehr an Kernspannung, das anliegen muss. Macht schnell mal 70% mehr Verbrauch/Abwärme als momentan.

Daher würde ich zum Scythe Mugen 5 greifen, am besten in der Doppellüfterbestückung (PCGH-Editon). Falls dir das nachher immer noch zu laut sein sollte: Man könnte mal den be quiet! Dark Rock 3 probieren. Offiziell ist der zwar 160 mm hoch, allerdings kann man meiner Erinnerung nach diese "Endstücke" zum Verdecken der Heatpipes abschrauben und könnte so zwei, vielleicht sogar drei Millimeter gewinnen. Vielleicht reicht das.

Eine weitere Möglichkeit der Optimierung: Keine klassische Wärmeleitpaste sondern die Thermal Grizzly Conductonaut. Hab neulich endlich meine CPU geköpft und sie zumindest schon mal zwischen Die und IHS eingesetzt. Bin noch am Überlegen, das auch zwischen IHS und Kühler zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.204
#11
Ich persönlich kann den EKL Brocken 3 empfehlen. Hab ihn auf einem R5 1600 im Einsatz und bin echt begeistert.
Ohne OC reichen ca. 450-500 RPM des Lüfters vollkommen aus um die CPU zu kühlen.
Mit OC liegt dann die Entscheidung beim Nutzer, ob man etwas mehr Lüfterdrehzahl zugibt, oder einfach etwas höhere Temps in kauf nimmt.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
181
#12
Lies dir noch mal diesen Test von CB durch. Übertakten und leise wird mit dem Ben Nevis oder dem Scythe Kotetsu nicht gehen. Selbst der Scythe Mugen 5 stößt da an seine Grenzen. Auch wenn deiner nur 6 statt 8 Kerne hat und du vielleicht schon bei 1,3 Volt vCore Schluss machst, sollte es auf jeden Fall ein großer Kühler werden.

Daher noch mal: Scythe Mugen 5 (ggf. PCGH-Edition) + Thermal Grizzly Conductonaut, ansonsten mal den be quiet! Dark Rock 3 anprobieren.
 

HardwareDelfin

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
15
#13
Dankeschön für die Antworten. Ich werde dann auf jeden Fall den Mugen 5 PCGH kaufen. Der Dark Rock 3 wird meiner Meinung nach zu knapp reinpassen.
 

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.189
#14
Schau dich mal im Noctua ebay shop um. Da gibt es unter B-Ware oft sehr gute angebote. Habe mir da erst letzte Woche den D15 für 40€ geholt.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.492
#15
Wie Zwirbelkatz schon schreibt, es gibt viele leistungsstarke Kühler die schon Jahre auf dem Markt sind.

Ich persönlich habe hier auch noch Scythe Mugen 1 und Scythe Ninja 2 und die sind beide auch nicht verkehrt und kosten gebraucht oft nicht mehr als 20€. Dazu einen Wunschlüfter für 5-10€ und

Und solange Sockel AM2 unterstütz wird passt es auch auf AM3 und AM4....
 
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.513
#16
Scythe hat noch bis vor kurzem viele Lüfter mit Gleitlagern, auch im mittleren Preissegment auf seine Kühler geschnallt. Deren Lebensdauer ist nicht ewig, beim Gebrauchtkühlerkauf immer mit einkalkulieren, daß vielleicht ein neuer Lüfter fällig ist.
 
Top