Welcher Prozessor läuft schneller?

s1cko

Newbie
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3
hab grade ne diskussion mit nem kumpel in der es darum geht,

dass ich behaupte das ein 4-kern prozessor mit jeweils 2, 8 ghz schneller läuft als ein
celeron mit 3,06 ghz (weiss nicht ob es noch schnellere als 3,06 gibt).

wer hat nun recht?


frage2: kann man bei einem quadcore der 2 ghz hat, sagen er hat 8 ghz insgesamt (4 x 2 ghz)?
 

moe:p

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.049
ja der quad kann schneller sein als der celeron ... hat ja deutlich mehr cache als der celi. ka 1mb shared für den celi und beim quad hat jeder core mindestens 2mb auf das er zurückgreifen kann ...

und zur frage 2... nein das ist ebay milchmädchenrechnung um das angebot toll aussehen zu lassen..
 
G

Gentlem4n

Gast
Celeron? Die sind in jedem Falle langsamer, als ein Quadcore. Die basieren auf einer veralteten Architektur und sind zudem noch beschnitten. Sprich der Quad ist (viel) schneller.
Nein, man kann nicht sagen, dass man z.b 8ghz hat. Ein 4 Kerner kann 4 Prozesse parallel bearbeiten. Aber man addiert sie nicht.
 

Mayve

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
238
Frage 1 : Kommt drauf an, ob es um Threadoptimierte (Mehrkern) Anwendungen geht oder um nur auf einen Kern optimierte Programme.

Bei Threadoptimierung: Quad ist schneller
Bin 1 Kern: Wahrscheinlich der Celeron (Kommt drauf an, ob er auf Pentium 4 basiert oder auf Core2 Design) (Gibts den Celeron auf Core2 Design überhaupt?)

Frage2: Nein, kann man nicht sagen, siehe oben.
 

BlackDevCon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.767
zur frage 2: denke, wenn alle kerne auf das programm zugreifen und auch voll ausgelastet sind, dass man dann 8ghz rechenleistung für das programm hat.
ein core2duo mit 3ghz hat dann eben nur 6 ghz
weiß allerdings nicht ob das stimmt
 

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
zu frage 2: kannst du sagen das wenn du 4 Porsche hast die 200 Fahren das du nur einen hast der 800 fährt?

zu Frage1: der quad ist schneller, außer man bezieht sich nur auf einen kern... (wobei dann wieder die architektur ne rolle spielt - pro takt Leistung ist das Stichwort)
 

NullPointer

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.570
Die Geschwindigkeit eines Prozessors hängt nicht nur von Taktfrequenz und Kernzahl ab, sondern auch von der Architektur. Ein 4-Kern-Core i7 etwa leistet bei gleichem Takt mehr als ein älterer Core 2 Quad.

Im allgemeinen sollte ein 4-Kerner aber in fast jeder Situation schneller sein als ein geringfügig höher getakteter 1-Kerner.

Zu Frage 2: Nein, kann man nicht. Aus der Sicht der darauf laufenden Programme besteht da ein himmelweiter Unterschied.
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Du kriegst niemals die perfekt doppelte (oder vierfache) Leistung hin, selbst wenn ein Programm SMP unterstützt.
 

Abe Cosmos

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
616
Das sind Kindergartentaugliche Vergleiche und die kann man nicht pauschal mit ja und nein beantworten, das kommt VOR allem auf das ganze Umfeld der CPU an und welches Programm. Wenn das Programm 4 Kerne unterstützt ist der Quadcore schneller als der Dualcore, werden hingegen nur 2 Kerne unterstützt kommts auf die jeweilige Taktrate an, aber auch das nur ungefähr....
 

HLK

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.465

BEnBArka

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.984
Nimm beide Prozessoren leg sie auf nen Tisch lass Sie bis zum Ende laufen und wer als erster ankommt ist schneller :D

Also es kommt immer auf den Typ von Prozessor an, so kann es unter anderem Leicht sein dass der Quadcore in jedem Programm schneller ist als der Celeron. Um dir genaues zu sagenbräcuhten wir von beiden Prozessoren die genaue Typbezeichnung

Und nein man kann den Takt nicht einfach bei Mehrkernern Multiplizieren.
 

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.003
ich denke mal du hast nen quad und dein freund nen einkerner?

dann spielt mal beide gta4 und er weiß, dass er im unrecht lag.
 

Shenhulibu

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
64
Ich würd sogar fast behaupten das ein einzelner Kern des Quads im Stromsparmodus schon schneller als ein 3GHz Celeron ist.
Die reine MHz Zahl sagt heutzutage wenig aus.
Zur Frage 2: Nein kann man nicht, die Kerne arbeiten alle einzeln für sich.
 

selberbauer

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.604
Win 4Kerner mit 2.8GHz ist allgemein schneller als einer (celeron) mit 3.06GHz, kommt natürlich auch auf die ANwendung drauf an, ob diese mehr Kerne unterstützt, aber da ich jetzt mal dreist von einen späten C2Q bzw. i5 ausgehe, sollte allein schon Plattform/architektur bedingt schneller sein, dass heißt auch schneller in Anwendungen, welche nur 1-2 Kerne unterstützen.

Frage 2:
Nein,
du kannst das allerdings als allgemeinen Richtwert nehmen.
Also 4x 2GHz= 8, aber das ist auch nur sehr sehr grob und muss nicht immer zutreffen

beispiel:
i3 @3GHz (2x 3GHz) nicht gleichschnell wie ein Athlon XP X2 @3GHz (auch 2x 3GHz)

Wenn man aber seriengleiche Modelle vergleicht:
i3 @2.6GHz und i3@3GHz, dann stimmt die Rechnung schon, diese gibt aber wie gesagt eher einen Leistungsindex als eine Einheit da
 

MeisterGlanz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
446
Du solltest bei sowas die SuFu benutzen, aber ich klär dich eben schnell auf.
Rein vom Takt läuft der Celeron schneller, das heißt aber nicht, dass er mehr Leistung hat. Die pro Takt Leistung bestimmt sich hauptsächlich aus der Taktrate und dem Cache, zumindest lässt sich so der Leistungsunterschied erklären. Der Celeron hat sehr wenig Cache, meistens nur 1MB für 2 Kerne oder 512KB für einen Kern. Die meisten Quadcores, die Q8xxx Reihe von Intel mal außen vor, hat meistens 2MB pro Kern oder sogar mehr. D.h. dass der Quadcore trotz der knappen 200 MHz weniger Takt doch deutlich schneller ist, aufgrund einer höheren Pro-Takt Leistung.
Um deine Frage also zu beantworten, dein Quadcore ist auf jedenfall schneller, da der Celeron eine reine Office CPU ist und eine geringere Pro-Takt Leistung besitzt.

Zu deiner 2. Frage: Nein du darfst die Taktraten nicht zusammenrechnen. 4x 2GHz bleiben 4x 2GHz. Die Leistung ist abhängig von der verwendeten Software. Programme, die nur einen Kern benutzen laufen eben nur auf einem Kern. Programme, die einen Multicore Support haben, laufen mit mehreren Kernen und teilen die Programmlast auf mehrere Threads auf. Dadurch steigt die Geschwindigkeit innerhalb des Programms. Ein sehr beliebtes Beispiel ist folgendes: 1 Porsche fährt jeweils 300 KMh, 2 davon fahren nicht zusammen 600 KMh, sondern jeweils 300 KMh.

Ich hoffe ich konnte helfen ;)
 

VinD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
94
ein P4 mit 3,06GHz ohne HT lief schon schneller als ein Celeron ... den Cel knackt schon ein 1,8GHz schneller Quad locker (so meine erfahrung)

zur zweiten Frage: Neun kann man nicht, da es noch auf den Cache und deren Hierachie/Anbindung ankommt. Sowie von der Schnittstelle nach außen.
Selbst wenn du du den Celeron viermal auf deinen Mainboard verbauen könntest, hättest du nicht automatisch die vierfache Leistung. Dann kommt es darauf an wie tauglich das Programm für einen Quad wirklich ist und wie unabhängig die Threads arbeiten können.
Ein Bench viermal gestartet (ein SingleCore optimierter) erhöht die Punktezahl auch nicht.
Zumal ohne Optimierungen der Quad mit 1,8GHz dem Celeron unterlegen sein könnte wenn es nur einen Thread geben sollte.

Anhang: Das kann man nicht so pauschal sagen, es kommt drauf an was du machen willst und wie schnell eine Sache fertig sein soll.

LG
 
Top