Welches Notebook?

McHorst

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
141
Schönen guten n'Abend!

Also ich bin seid geraumer Zeit auf der Suche nach einem neuen Notebook. Ich habe allerdings noch überhaupt keine Idee für welches ich mich entscheiden soll.

Die Frage nach dem Hersteller beschäftigt mich arg. Am besten gefielen mir bisher Samsung Notebooks, da sie durch überragende Qualität bestechen und Acer Notebooks, welche meiner Meinung nach ein ausgesprochen gutes Preis/Leistungs Verhältnis bieten.

Was die CPU angeht war ich mir bis heute eigenlich ziemlich sicher. Ein Centrino 750 oder ein 770 sollte es sein. Doch dann erfuhr ich, dass die Turion CPU's von AMD - von denen ich zu Anfang gar nichts hielt - doch sehr gut sein sollen. Das bringt mich natürlich in eine erneute Zwickmühle: Turion oder Centrino?

Dann sollte man über die Wahl der Grafikkarte nachdenken. Ich habe nicht vor großartig mit dem NOtebook zu spielen, jedoch sollte es möglich sein sich die ein oder andere Mittagspause mit einer kleinem Spielchen zu versüßen. Mir scheint für dieses Vorhaben eine X700 ideal. An bessere Modelle dachte ich gar nicht erst, da sie meist zu teuer sind und ausserdem unheimlich an der Akkulaufzeit zerren. 128MB Grafikspeicher sollen an dieser Stelle genügen. Aber vielleivht könnt ihr mich ja von einem anderem Modell überzeuge...

Bei Arbeitsspeicher dachte ich da an 512MB - 1024MB. 512MB müssen es auf jeden Fall sein. 1024MB wären ein schönes Bonbon, sind allerdings nicht zwingend notwendig.

Dann kommen wir zur Festplatte. Eigentlich bin ich der Meinung, dass man nie bei der Festplatte sparen sollte. Ich überlege aber ob ich denn wirklich unbedingt 100GB brauche. Denn im Normalfall legt man seine Dateien ja auf seinem Desktop PC ab (wenn man denn einen hat). Ein Kompromiss wären dann 80GB. Die Platte sollte auf jeden Fall 5400rpm haben und von Samsung sein. Keine Kompromisse. Samsung an die Macht!

Ich werd den Text so wie er hier ist nun erstmal abschicken. Wenn ich gleich von der Arbeit zu Hause bin, dann werde ich noch einige Dinge hinzufügen.
Ich danke euch schonmal für eure Hilfe!

Gruß McHorst
 

McHorst

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
141
R50... lecker, lecker... Das einzige Manko: es hat doch ein 15,4" WXGA Display... also eins im 16:9 Format... dadurch ergeben sih so merkwürdiger Auflösungen wie 1280x900... Das ist zum zocken - vor allen Dingen bei alten Games - nicht so gut! Oder irre ich mich da?
 

Day.wal.ker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
4.443
@Pliskin: Ich hoffe Dir gefällt das Notebook! Für mein Empfinden hast Du eine sehr gute Wahl getroffen :)

@McHorst:

"Jain" - Bei vielen alten Spielen lässt sich die benötigte Auflösung dank dieser Homepage praktisch "erzwingen".

Call of Duty United Offensive zum Beispiel war danach wieder absolut brauchbar :)

Davon jedoch mal abgesehen, werden die allermeisten neuen Notebook nur noch im 15.4" oder dem 17" Format hergestellt.

17" ist wiederum aber schon verdammt groß und unhandlich.
 

Pliskin

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
552
Ich werde es dir berichten ;-)
Mit etwas Glück hab ich das gute Stück schon am Freitag/Samstag - vorraus gesetzt comtech macht fix ^^

Zum 15,4 er Display:

Die Seite ist schon mal echt gut :D .
Was beim Spielen Probleme macht, ist für Office, Internet und Bildbearbeitung echt klasse, ich würde kein Notebook mit 15,0Zoll Display kaufen !
 

McHorst

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
141
Alle Achtung! Mit dieser Seite hast du mich eindeutig überzeugt. Für gelegentliches Spielen ist ein 15,4" Display also absolut okay. Zum Filme guggen eignet sich Widescreen auch hervorragend. Ob die paar Zentimeter mehr nun eine so große Wonne sind wage ich aber dennoch zu bestreiten. Wenns den Preis also nicht in die Höhe treibt... warum nicht?

Mal eine Frage zum Display selbst: Samsung zeichnet sich ja durch besonders helle Displays mit guter Farbbrillianz aus. Sind die displays denn auch verglast?
 

Day.wal.ker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
4.443
Ja sind sie.

Diese Beschichtung nennt sich "SuperBright Glare™" und macht das Display praktisch hochglänzend.

Diese Hochglanzbeschichtung war zu Beginn auch mein Hauptkritikpunkt. Ich war vom unverspiegelten Display meines alten Gericom FX 5600 sehr überzeugt und habe mich folglich immer wieder gefragt, sollst Du, oder sollst Du nun besser nicht...?

Letztendlich haben sich meine Befürchtungen aber widerlegt. Während das Display bei dunklen Videosequenzen (z.B. Doom³) relativ stark spiegelt (und das auch nur, wenn der Raum sehr intensive Lichquellen wie z.B. ein Fenster besitzt), sind die Spiegelungen bei den etwas lichtintensiveren Sequenzen (z.B Counter-Strike:Source - cs_assault) kaum zu erkennen.

Auch wenn es sich jetzt doof anhört, für mein Empfinden gehen diese Spiegelungen nach einiger Zeit teilweise auch einfach unter. Man konzentriert sich halt auf das Geschehen und nimmt die für das Geschehen irrelevanten Spiegelungen nach einiger Zeit einfach nicht mehr wahr. Nur wenn ich explizit auf eine Spiegelung warte - weil es mich unter Umständen ja nerven könnte und ich unbedingt einen Kritikpunkt finden will - vernehme ich hin und wieder einen eigenartigen Effekt, der sich im Nachhinein dann auch als typische Spiegelung entpuppt.

(Ist eben schwer zu erklären ;) Bin ja selbst auch nur Heimanwender)

Dennoch liegen die Vorteile des Hochglanzdisplays unter anderem ganz klar in der Farbwiedergabe. Viele Farben sind in meinen Augen einfach kräftiger, und viele dunkle Sequenzen auch intensiver geworden.

Dazu kommt, dass mit dieser Technologie unter bestimmten Bedingungen auch im Freien gearbeitet werden kann.

Anders als bei den "alten" Beschichtungen, bei denen man nämlich meist überhaupt nichts mehr erkennt, hat man bei der Hochglanztechnologie "lediglich" mit den sehr starken Spiegelungen klar zu kommen.

Wer sich also den Kirchbaum im Hintergrund und die Hecke des Nachbarn einfach wegdenken kann (geligt mir oftmals auch ganz gut), der hat auch im Freien ein absolut scharfes Bild.
 

Pliskin

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
552
Immerhin kannst du dann sehen, ob sich jemand von hinten anschleicht ^^
 
C

ColdBeer

Gast
Hab mir das http://www.hoh.de/index.htm?notebook_asus_a6j.htm gekauft :)
Besser und schneller als mein AMD 64 3000+ X800GTO² Desktop Sys.
Allerdings im Akkubetrieb nicht so doll, liegt aber an Microsoft (laut THG), gibt aber demnächst einen Patch der das Prob dann behebt ;)

Hatte mal das Cebop HEL 700 taugt nichts nur für Leute die kalte Hände haben, wird im Betrieb sehr heiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pliskin

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
552
Zitat von ColdBeer:
Hab mir das http://www.hoh.de/index.htm?notebook_asus_a6j.htm gekauft :)
Besser und schneller als mein AMD 64 3000+ X800GTO² Desktop Sys.
Allerdings im Akkubetrieb nicht so doll, liegt aber an Microsoft (laut THG), gibt aber demnächst einen Patch der das Prob dann behebt ;)

Hatte mal das Cebop HEL 700 taugt nichts nur für Leute die kalte Hände haben, wird im Betrieb sehr heiss.

Ich muss dich leider entäuschen ... Das Ding ist so schlecht konfiguriert - das es wirklich nur 2,5 Stunden bringt .... Ich hatte genau das gleiche, und hab es jetzt umgetauscht ...
Denn selbst mit dem Patch - den ASUS dir als kleine .reg Datei schickt - welches das Problem vor erst beheben soll - hat nicht mal 10min gebracht ...

Achja, das A6JA ist wohl das heisseste Notebook was ich je hatte .... CPU Temps von 70 Grad waren keine seltenheit, und man bekam UNGELOGEN schon fast Brandbalsen an den Oberschenkeln, wenn man es auf dem Schoss hatte ...
 

McHorst

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
141
@ Day.wal.ker:

Vielen Dank für die ausführliche und anschauliche Schilderung. Die hättest du dir allerdings schenken können, wenn ich meine Formulierung klarer gemacht hätte. Ich empfinder die moderne Beschichtung auf keinem Fall als Nachteil. Ganz im Gegenteil: Ich bin sogar richtig scharf drauf. Die Spiegelungen mögen ein klarer Nachteil sein. Bei "normalen" Displays ist die Beschichtung mattiert was ein spiegeln verhindern würde, aber die Farbbrillianz ist nicht im geringsten so gut wie mit solch einer Beschichtung.

Es scheint als habe ich meinen Favouriten gefunden! Das Samsung R50 wirds wohl werden...

Ich würde allerdings gerne vorher noch einige Details wissen: z.B. wie hoch die Bandbreite des Netzwerkadapters ist... 10/100/1000?

Mist... der Rest ist mir irgendwie entfallen. Falls es mir wieder einfällt editier ich ggf. den Post...


Danke an euch alle... Gruß Horst
 

McHorst

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
141
Da könntest du Recht haben...

...somit wäre das auch geklärt. Nun muss ich mir nur noch nen günstigen Händler aussuchen. Ein Bekannter von mir ist Azubi bei SYSDEON Computertechnik. Er hat sich heute erst nach Samsung Notebooks umgeschaut. Er kann mir da sicher weiterhelfen.^^


Gruß Horst
 
Top