Wie am schlausten einen PC + Festplattenwechsel?

Fusi

Ensign
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
139
Hallo liebes Forum!

Worum gehts: Ein Rechner mit W7 mit abgelöst durch einen anderen Rechner mit neuer Festplatte. Was wäre die beste Möglichkeit dies so unscheinbar wie möglich zu machen? Festplatte clonen? Das wird Probleme machen wegen der anderen Hardware. Es geht hier um einen User welcher ein absoluter DAU ist, und er sich endlich halbwegs zurecht findet. Eine neue Umgebung (also frisch installiert) wäre ein großer Rückschritt.

Freue mich über eure Tips!
 

cyberpirate

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
6.132
Hallo,

kommt auch darauf an ob es sich um ein komplett anderes System handelt.
Zb ein anderer Chipsatz usw. Ich würde daher immer neu installieren. Die
Programme sind auch schnell neu installiert. Die dazu gehörigen Einstellungen
usw dann über das Tool Sichern und Wiederherstellen machen. Ansonsten ist
auch dieses sehr zu empfehlen:

http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/products/features/windows-easy-transfer
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.127
Neu aufsetzen und dem DAU sagen das er sich wohl mal mit der Materie beschäftigen soll. Ich kann ja auch nicht Autofahren wollen ohne ne Fahrschule besucht zu haben
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.785
Hi,

Festplatte clonen? Das wird Probleme machen wegen der anderen Hardware.
Sehr gefestigte Aussage dafür, dass sie falsch ist. In den aller aller meisten Fällen ist Windows 7 durchaus in der Lage, mit getauschter Hardware umzugehen. Das würde ich als erstes mal Testen.

Eine neue Umgebung (also frisch installiert) wäre ein großer Rückschritt.
Weil? Das ist die sauberste Lösung - neu aufsetzen und Daten rüberkopieren. Das ist alles kein Hexenwerk. Wenn er / du es nicht kann dann fragt beim örtlichen PC-Fachhändler oder geht an die Uni und sucht am schwarzen Brett einen Studenten der euch das für nen Zwanziger alles sauber macht.

VG,
Mad
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
Ich kann ja auch nicht Autofahren wollen ohne ne Fahrschule besucht zu haben
das klingt zwar erstmal nach "viel verlangt", da ist aber eigentlich was dran...

Stimme (mal wieder) madman zu. Beim Zurückspielen der Nutzerdaten wirkt das MS Prog "Easy Transfer" Wunder. Damit ist es möglich ein frisch installiertes System mit allen Einstellungen und Dateien des Quellsystems zu beschicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

herliTz_234

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
764
Viele Programme muss man auch gar nich neu installieren. Natürlich müssen sie auf einer Partition liegen die nicht formatiert wird.

Aber Betriebssystem würd ich aufjedenfall neu installieren gerade die Graka treiber können dir alles versauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

computamaus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
94
Acronis True Image Home 2012 & Plus Pack => Universal Restore

Acronis Universal Restore ist ein Modul, mit dem Windows Hardware Abstraction Layer (HAL.dll) geändert und Boot-Gerätetreiber für Massenspeicher im System installiert werden können.

Es installiert während der Wiederherstellung Boot-Gerätetreiber (z.B. Treiber für Festplatten oder RAID Controller) im System, so dass das Betriebssystem von diesem Boot-Gerät gebootet werden kann. Wenn im Treiberordner die passenden NIC-Treiber vorhanden sind, kopiert Acronis Universal Restore sie in das wiederhergestellte System und plant ihre Installation während des Windows-Boot-Vorgangs ein.

(!) Alle anderen Treiber (z. B. Video- und Soundkartentreiber, Plug-and-Play-Treiber) werden nicht von Acronis Universal Restore installiert, da sie nach der erfolgreichen Migration unter Windows installiert werden können.

Acronis Universal Restore ist geeignet zur:
Sofortigen Wiederherstellung eines ausgefallenen Systems auf abweichender Hardware;
Migration auf einen Computer mit abweichender Hardware;
Migration von physikalischen auf virtuelle und von virtuellen auf physikalische Computer zur Systemwiederherstellung sowie für Tests und andere Zwecke.
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
24.785
Hi,

sehe ich so wie HaZu - das trifft vielleicht für das eine oder andere kleine Spielchen, einen Browser oder kleinere Tools zu. Bei "echten" Programmen wie Photoshop, Office oder Datenbanken / SAP und diversen anderen Applikationen beisst man dabei dann aber auf Granit.

VG,
Mad
 

herliTz_234

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
764
@HaZu
das is aber bei vielen Programmen egal! Natürlich nicht bei so sachen wie Office oder Photoshop. Aber kleinere Programme wie Miranda, Notepad++ oder auch Steam brauchen keine neuinstallation.
 

HaZu

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.553
Das machts für den DAU auch nicht einfacher, wenn er sich alle Progs aus den Installationsordnern raussuchen muss und Verknüpfungen neu anlegen muss. Ich denke es hilft uns am meisten wenn wir erstmal abwarten bis der TE seine Fragen etwas spezifiziert und ggf. unsere Fragen etwas beantwortet hat.
 
S

sonyfreak1234

Gast
Hallo liebes Forum!

Worum gehts: Ein Rechner mit W7 mit abgelöst durch einen anderen Rechner mit neuer Festplatte. Was wäre die beste Möglichkeit dies so unscheinbar wie möglich zu machen? Festplatte clonen? Das wird Probleme machen wegen der anderen Hardware. Es geht hier um einen User welcher ein absoluter DAU ist, und er sich endlich halbwegs zurecht findet. Eine neue Umgebung (also frisch installiert) wäre ein großer Rückschritt.

Freue mich über eure Tips!
ich hab eine geklont : Nie Wieder!

kleine erklärung:
das start sys war mit einem fm1 a75 sys , das jetzige ist ein fm2 a75 sys.

Der pc spinnt nach 2 wochen nurmehr rum , die hälfte der registry ist nicht mehr richtig.


lieber neu aufsetzen.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.346
Programme aus dem Install-Ordner einfach rüber kopieren geht zwar, hat aber zwei Nachteile:
  1. Sie tauchen nicht in der Systemsteuerung zum Deinstallieren auf
  2. Einige Programme gehen, andere nicht oder nur halb. Die nächsten Fragethreads wären vorprogrammiert


Und was ist so schwer daran Windows neu zu installieren und die Programme auch? Bei Windows so lange auf "Weiter" und "OK" hämmern, bis der Windows Startsound ertönt. Bei Programmen das Selbe, schwer ist das wirklich nicht.
Die Treiber kann man ja vorher zusammen suchen.
Die Festplatte zu clonen, das ist ne schwere Aufgabe die einen DAU sicher überfordert. Und wegen der Probleme mit der unterscheidlichen Hardware und dem möglichen Treiberchaos sind weitere Probleme auch vorprogrammiert. Zumal das System eines DAUs wahrscheinlich auch vollkommen ungepflegt und mit Toolbars übersäht ist, die volle Leistung der neuen Hardware entfaltet sich erst mit einem frischen System.
 

StillLearning

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
173
Ich bin auch für neu aufsetzen!

Gleich eine Chance, das System auszumisten und man hat ein sauberes und schnelles System :)

Ausserdem geht man glaub ich so auf Nummer sicher, dass alles rund läuft!
 

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.069
Festplatte clonen? Das wird Probleme machen wegen der anderen Hardware.
Diese Behauptung hört man oft, trifft aber fast nie zu.

Windows ersetzt den Standard-Festplattentreiber beim Booten durch einen Treiber, den das System bereits kennt (was meist scheinbar nur ein einziger ist). Paßt der nicht mehr, gibt es einen Bluescreen.

Wenn das alte System mit AHCI läuft und das neue auch, sollte es kein Problem geben, Windows zu starten.

Wenn dann der passende Netzwerktreiber installiert ist (falls Windows den auch nicht kennt) kann Windows alle weiteren Treiber aus dem Internet nachladen.
 

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.069
Diese Mär vom sauberen System und Clean-Install beruht zu 90% auf einem Tabula-Rasa-Feeling, wenn man die Übersicht und Kontrolle über sein System verloren hat. Mit manuellen Bereinigungen kann man sein System ebenso aufräumen, ohne dass man seine ganze Konfiguration zerstört und 2 Jahre Windows-Updates nachholen muß.

Wenn ein System mit der Zeit langsamer wird, hat das konkrete Ursachen, denen man nachgehen muss. Ein Blick in die Softwaresteuerung, in die Dienste und per msconfig in die Autostarts reichen da vollkommen aus.

Bei Festplatten, vor allem bei kreuzlahmen Notebookfestplatten (die bevorzugt von DAUs gekauft werden) kommt hinzu, dass die Systempartition die ersten 10% der Platte überschreitet oder gar die gesamte HDD überzieht. Damit werden die Systemfiles (auch im Zuge der fast täglichen Updates) über die gesamte Platte verteilt. Das erhöht nicht nur die Zugriffszeiten gewaltig, es wandern die aktuellen Komponenten auch immer mehr zum langsamen Plattenende. Wenn dann die 320er-HDD immerzu fast voll ist und man nur noch auf den hintersten 10gb herumwurschtelt, braucht ein Reboot 3 Minuten statt 1 Minute.

Bei Festplatten gilt seit Jahrzehnten eine möglichst kleine Systempartition an den Anfang der HDD zu stellen. Musik, Videos und 100gb große Spiele-Ordner dahinter auf eine extra Partition.
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.387
Ich hab letztens mein MB+CPU+RAM+Graka getauscht und das lief problemlos.
1x Win 7 im abgesicherten Modus gestartet, bissel rödeln lassen dann Neustart und alles im Lot.

Da aber eh die hdd getauscht werden soll, würd ich neu aufsetzen.
 
Top