wie schließe ich diesen Av-Receiver an den Fernseher?

Dominique.L

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
38
Hallo allezusammen, ich mal wieder habe ein billiges angebot bekommen für einen DENON AVR-1602 receiver (ist als ein geschenk für jemanden gedacht) jetzt zu meiner frage, wie schließe ich diesen den an den fernseher an? Welche kabel brauche ich dafür, habt ihr irgendwelche tipps.
eventuell nicht über aux weil dann muss man immer in die einstellungen und kopfhörer lautstärke, und dann läuft der fernseher sound noch mit und blabla, am besten nur den sound über die boxen vom receiver

Receiver - DENON AVR-1602

Fernseher - Toshiba 55V5863DA
 

Anhänge

  • avr_1602grof.jpg
    avr_1602grof.jpg
    152,2 KB · Aufrufe: 637
  • rechte seitejpeg.jpg
    rechte seitejpeg.jpg
    328,7 KB · Aufrufe: 626
  • rückseitejpeg.jpg
    rückseitejpeg.jpg
    380,2 KB · Aufrufe: 639

Dominique.L

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
38
@consul75 danke für deine antwort! bedeutet einfach das kabel (siehe bild) einma inreceiver einma in fernseher und fertig?
61c8SxSpG0L._AC_SX425_.jpg
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.418
Die Frage ist eigentlich eher, warum ein AV Receiver? Bzw. Geht die Schüssel/Kabel in den Fernseher und sind sonst keine Geräte (über HDMI) am Fernseher angeschlossen?
Wenn du nur den Ton abholst, reicht ja auch einfach ein 5.1 (oder nur Stereo?) Verstärker.
 

snaxilian

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.707
warum ein AV Receiver? [...] reicht ja auch einfach ein 5.1 (oder nur Stereo?) Verstärker.
Zum einen weil der TE ja offensichtlich schon jetzt einen hat und sich erst NACH Anschaffung informiert und zum anderen weil es vermutlich kaum 5.1 Verstärker bzw. ARs gibt, es aber haufenweise AVRs gibt, von der aktuellen Chipkrise mal abgesehen.

@Dominique.L vom TV den Anschluss "Optical Out" mit dem AVR Anschluss "Digital > IN > Optical" verbinden und dann entsprechend im TV einstellen, dass der Ton darüber ausgegeben werden soll, sowie natürlich auch am AVR wobei es da nur wenig einzustellen gibt wenn nicht noch andere Quellen an den AVR angeschlossen werden.
 

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.083
Für geschenkt muss man eben Abstrichen machen. Raumklang geht auch über Toslink, daher ist das völlig in Ordnung, was er macht. Nicht jeder braucht 4k und Atmos.
Ergänzung ()

Ich würde die Zuspielgeräte aber dann auch direkt mit dem AV-Verstärker verbinden, weil ich nicht weiß, ob der Fernseher DTS oder DolbyDigtal 5.1 auch dann richtig weiterleiten würde
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.418
Raumklang geht auch über Toslink,
...
ob der Fernseher DTS oder DolbyDigtal 5.1 auch dann richtig weiterleiten würde
Das Problem an Toslink ist, das damit mehr als Stereo nur dann geht, wenn das Signal mit Dolby oder THX komprimiert ist. Da Fernseher das in der Regel nicht selbst codieren, ist das also abhängig davon was im Fernsehen ausgestrahlt wird.
Besser ist man nutzt eine HDMI Verbindung mit Audio Return Channel (ARC).
Ich kann jetzt leider am Handy nicht richtig erkennen ob beide Geräte ARC haben.
Wenn noch zusätzliche Geräte angeschlossen werden sollen, muss sowieso noch ein HDMI Kabel vom AV Receiver zum Fernseher gelegt werden.
 

MojoMC

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
176
wie schließe ich diesen den an den fernseher an?
Abgesehen davon, dass alles recht eindeutig beschriftet ist an beiden Geräten:
Willst du denn nur den TV-Ton an den AVR übertragen oder den AVR als AVR, also als Schaltzentrale nutzen und alle deine Mediengeräte dort anschliessen?

Schon für Dolby Digital Plus oder DTS-HD reicht die Datenrate nicht mehr ganz, das wird downgemixt. Aber bei diesem AVR passt S/PDIF dann aufgrund des Alters dann doch noch zu den machbaren Codecs.
 

Dominique.L

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
38
@MojoMC den Avr nur für sound nutzen, stereo betrieb mit subwoofer, bedeutet den ton vom fernseher auf den receiver, vom receicer an die lautsprecher

@AGB-Leser der Av Receiver wird nur mit dem fernseher verbunden mehr nicht :)

@snaxilian danke für deine ausführliche erklärung, sehr nett!
Ergänzung ()

@SavageSkull aber der AVR hat noch nicht mal einen hdmi anschluss? Oder wie meinst du das?
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.418
@Dominique.L
Ich sehe leider am Handy die Bilder nicht richtig. Sollen denn mehr als nur ein Stereo Paar angeschlossen werden? Wenn nein, dann mach das mit Toslink und alles ist gut. Wenn da 5.1 dran soll, dann wird es kompliziert.
 

MojoMC

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
176
@MojoMC den Avr nur für sound nutzen, stereo betrieb mit subwoofer, bedeutet den ton vom fernseher auf den receiver, vom receicer an die lautsprecher
Dann auf jeden Fall per optischem Kabel verbinden. Damit klappt es sogar in den seltenen Fällen, wo Fernsehsender Surround anbieten.
Atmos etc. kannst du mit dem Verstärker und der optischen Verbindung natürlich nicht in voller Pracht geniessen, dass wird alles auf Dolby Digital und DTS runtergebrochen. Im schlimmsten Fall, wie auch bei den ganzen Stereo-Sendungen, muss dann ProLogic-2 das auf Mehrkanalton hochrechnen.
 

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.083
Das Problem an Toslink ist, das damit mehr als Stereo nur dann geht, wenn das Signal mit Dolby oder THX komprimiert ist. Da Fernseher das in der Regel nicht selbst codieren, ist das also abhängig davon was im Fernsehen ausgestrahlt wird.
Besser ist man nutzt eine HDMI Verbindung mit Audio Return Channel (ARC).
Ich kann jetzt leider am Handy nicht richtig erkennen ob beide Geräte ARC haben.
Wenn noch zusätzliche Geräte angeschlossen werden sollen, muss sowieso noch ein HDMI Kabel vom AV Receiver zum Fernseher gelegt werden.
Hab ich ja oben geschrieben: Wer kein 4K und Atmos braucht
Schon für Dolby Digital Plus oder DTS-HD reicht die Datenrate nicht mehr ganz, das wird downgemixt. Aber bei diesem AVR passt S/PDIF dann aufgrund des Alters dann doch noch zu den machbaren Codecs.
Hier das selbe, siehe oben...
der Av Receiver wird nur mit dem fernseher verbunden mehr nicht
Ja, dann wirds mitm Raumklang höchstwahrscheinlich nichts. Mein elf Jahre alter Philips leitet zB nur DolbyDigital weiter, wenn er das irgendwo herbekommt. Entweder von einem Zuspieler, oder wenn die Sendung im Fernsehen mal DD5.1 mitsendet. Kam auch schon vor, aber leider selten.
Atmos und DTS-HD enthalten aber alle den alten Kern, damit das ganze abwärtskompatibel ist.
 

AGB-Leser

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
1.083
Ja na klar. Was ja nichts dran ändert, dass die Kerne über Toslink übertragen werden können
 

snaxilian

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.707
@MojoMC Jain zu DolbyDigitalPlus. Je nachdem ob komprimiert oder nicht geht das afaik auch per Toslink. Selbst ein komprimiertes Atmos Signal könnte durch gehen wenn es als DD+ vorliegt, zumindest laut hier: https://www.maxrev.de/dolby-digital-ber-toslink-und-hdmi-ist-ein-witz-t390292.htm

Wenn man aber schon liest, dass quasi kein Platz für Standlautsprecher vorhanden ist, braucht man sich über vernünftigen Raumklang keine Gedanken machen^^ Ich denke dem TE geht es primär um grundlegend besseren Klang gegenüber dem bisherigen Aufbau.
 

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.649
Aber beides ist nich gefordert.
Es gibt nur Stereo. Für eine ordentliche Übertragung in Stereo reicht Toslink in jedem Falle.
Darüber hinaus reicht dann mWn auch HDMI+ARC nicht, für HD Formate müsste es schon die neueste Generation mit eARC sein

Ob DTS HD u. co. KG in den meisten Fällen und insbesondere hier überhaupt eine hörbare Verbesserung bringen im vergleich zu einem ordentlich abgemischten 5.1 DTS/Dolby Signal steht darüber hinaus auf einem anderen Blatt.

Ich verstehe darüber hinaus nicht warum man bei einem günstig erstandenen ca. 20 Jahre alten AVR jemandem irgendwelche HighRes Formate aufzwingen will :confused_alt:.
Das Thema wurde im Grunde mit der ersten Antwort geklärt

E: Und was haben eigentlich Stand-LS mit vernünftigem Raumklang zu tun? :freaky:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top