Windows 10 - von 32 GB RAM sind 16 GB "hardware reserviert" - üblichen Lösungsvorschläge alle durch

Morgrain

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
30
Hallo Leute,

ich habe Probleme mit meinem RAM und zwar wird dieser (mittlerweile) nicht mehr voll vom System genutzt.

Hier erstmal mein System

ASRock B450 Pro4 (neuste BIOS Version 1.5)
Ryzen 2600
32 GB DDR RAM (8 x 4 GB Crucial Ballistix Tactical Tracer (3000 MT/s)) - der RAM ist in der QVL vom Mainboard gelistet.
Gigabyte Gefore 980 Windforce

Windows 10 Home 64 GB.

Am Anfang lief alles ganz normal und das System erkannte 32 GB RAM und nutze diese auch. Nun aber habe ich das Problem (kann es zeitlich nicht festmachen, ist mir nebenbei einfach vor ein paar Tagen aufgefallen), dass Windows 16 GB für Hardware "reserviert".

Deshalb gehe ich davon aus, dass hier kein Hardware Defekt vorliegt, sondern es an Windows / einem Treiber liegt.

Ich finde den Fehler aber nicht.

Ich habe mich schon im Netz schlau gemacht und einige Lösungsvorschläge ausprobiert

- unter MSCONFIG kontrolliert, dass unter ERWEITERTE STARTOPTIONEN der Hacken bei "Maximaler Speicher" rausgenommen ist (habe das Testweise auch mal aktivieren wollen, weil jemand im Netz meinte, das habe sein Problem gelöst, aber die Änderung übernimmt er nichtmal - scheint auch ein Problem zu sein)
- in der Registry unter HKEY_Local_Machine -> System -> CurrentControlSet -> Control -> Session Manager -> Memory Managment die Datei "ClearPageFileAtShutdown" auf den Wert 1 gesetzt (habe ich wieder rückgängig gemacht, weil das Runterfahren dann ewig gedauert hat, steht also mittlerweile wieder auf dem Standart-Wert 0)
- unter ERWEITERTE SYSTEMEINSTELLUNGEN -> ERWEITERT -> LEISTUNG -> ERWEITERT -> VIRTUELLEN ARBEITSSPEICHER (Auslagerungsdatei) deaktiviert
- Windows Speicherreparatur ausgeführt
- im BIOS nach irgendwelchen Funktionen zu Memory Remapping geschaut, wurde aber nicht fündig. Habe auch in letzter Zeit da nirgendwo dran rumgespielt, also kann das anversich nicht damit in Zusammenhang stehen. Glaube aber auch, dass es so eine Funktion bei meinem Mainboard nicht gibt.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, ob sich die Grafikkarte vielleicht Speicher "klaut" weil soviel da ist, dass es quasi nicht schadet, aber dann will ich doch die Kontrolle darüber haben (falls es daran liegt - aber ich weiß nicht, ob man das herausfinden kann und wenn ja, wie).

Der RAM wird vom Bios soweit normal erkannt und auch unter Windows erkennt er 32, nutzt aber eben nur 16 GB.

Screenshot vom Ressourcenmonitor:

https://picload.org/view/dclwariw/ressourcenmonitor.png.html

Antivirensoftware benutze ich keine (mehr). Ich hatte ESET Internet Security 2018 drauf, habe das aber runtergeschmissen, weil der meine 5 Ghz Wlan Verbindung ständig sabotiert hatte und ich die Ursache dafür nicht in den Griff bekam (Download-Raten bei 80 KB statt 10 MB/s). Das habe ich runtergeschmissen vor ca. 1 1/2 Wochen. Eventuell liegt es auch daran, weil die Treiber vielleicht nicht alle richtig weg sind, aber wie ich das nachkontrollieren kann, weiß ich nicht. Halte ich auch für unwahrscheinlich (habe die ganze normale Eset Deinstallation über das Windows Programme Deinstallieren gemacht), aber unter Windows ist ja alles möglich.

In diesem Zuge hatte ich auch alle Tuning Tools runtergeschmissen (Malware-Bytes Anti Malware und CCleaner).

Die Windows Version ist vor ein paar Wochen frisch gemacht worden, an veralteten Treibern von vor Ur-Jahren sollte es also anversich nicht liegen. Das Problem ist ja auch recht frisch...

Mit meinem Latein bin ich irgendwie am Ende.

Könnt ihr mir bitte helfen?

Mfg
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.867
Genau so eine Problemkonstellation hatten wir vor ein paar Tagen hier: 32 GByte verbaut, aber Windows erkennt nur 16 GB davon und die anderen 16 GB sind "hardware-reserviert". Kurzfazit dazu war: Einer der beiden 16GB RAM-Riegel war schlichtweg defekt.
 

Morgrain

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
30
Das hieße in meinem Fall ja, dass zwei RAM Riegel auf einmal gleichzeitig ausgefallen sind. Ist das nicht etwas unwahrscheinlich?
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.250
Probiere doch mal Linux zu starten, ob das die gleiche Meinung hat.

Wenn nein, liegt es wohl an Windows.
Wenn ja, liegt es wohl an Hardware/BIOS/etc.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Warum sollten beide defekt sein, wenn die Hälfte des Speichers ohne Probleme funktioniert / zur Verfügung steht?

Da komme ich nicht ganz mit gedanklich...
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.982
Warum sollten beide defekt sein, wenn die Hälfte des Speichers ohne Probleme funktioniert / zur Verfügung steht?

Da komme ich nicht ganz mit gedanklich...
Sind 4 Riegel.

@Topic
Ins Bios bzw, den Bios-Post schauen.
Stehen da 32GB, dann hast Du ein Windows-Problem.
Stehen da 16GB, dann ist es ein Hardware-Bios-Problem.

So einfach ist es am Ende, wenn man denn die angepinnten Threads angeschaut hätte.

https://www.computerbase.de/forum/threads/von-x-gb-werden-nur-noch-y-gb-angezeigt-oder-verwendet.768877/

Und wie üblich die Vorgehensweise.
Riegel einzeln stecken.
Rechner kommt hoch: Riegel in Ordnung
Rechner kommt nicht hoch: Riegel im Arsch.

Bis dahin wärst Du sicher auch ohne uns gekommen. Hast es aber nicht gemacht? Warum nicht?
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Zuletzt bearbeitet:

Zorkarak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
422
Sind 4 Riegel.

@Topic
Ins Bios bzw, den Bios-Post schauen.
Stehen da 32GB, dann hast Du ein Windows-Problem.
Stehen da 16GB, dann ist es ein Hardware-Bios-Problem.

So einfach ist es am Ende, wenn man denn die angepinnten Threads angeschaut hätte.

https://www.computerbase.de/forum/threads/von-x-gb-werden-nur-noch-y-gb-angezeigt-oder-verwendet.768877/

Und wie üblich die Vorgehensweise.
Riegel einzeln stecken.
Rechner kommt hoch: Riegel in Ordnung
Rechner kommt nicht hoch: Riegel im Arsch.

Bis dahin wärst Du sicher auch ohne uns gekommen. Hast es aber nicht gemacht? Warum nicht?
Weil sowohl im BIOS als auch in Windows alle 32GB erkannt werden, wie im OT erwähnt wurde. Widows startet, Windows erkennt den Speicher. Legt für mich keinen Defekt nahe.

Die Riegel einzeln einzubauen würde ich trotzdem probieren. Denn schaden tut es definitiv nicht und sollte einer (oder gar mehrere) der Riegel defekt sein, wirst du den Schuldigen dadurch entlarven.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgrain

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
30
Danke für die vielen Antworten. Ich beantworte das mal der Reihe nach.

@chithanh

Die Idee mit dem Linux hatte ich auch, habe gestern Abend aber keinen USB Stick mehr mit mehr als 4 GB gefunden und werde das gleich nochmal nachholen und dort ausprobieren. Danke für den Tipp.

@ Werkam

Die Links werde ich gleich mal durcharbeiten. Danke für den Hinweis.

@ Lochgräber

Memtest86+ habe ich auch schon versucht und auf einen USB Stick gezogen, aber irgendwie lässt sich davon nicht booten. Das ist alles korrekt installiert und der Stick ist ist formatiert und wird auch im Bios erkannt, wenn ich davon aber booten lassen möchte, wird der Bildschirm für eine Sekunde Schwarz (einmal Blau) und dann erscheint wieder die vorherige Ansicht vom BIOS. Ich habe es einmal geschafft gehabt (ca. 3-4x versucht, auf den Boot-Knopf zu drücken) dass der PC eingefroren ist. Darum muss ich mich auch noch kümmern und woran das lag. Ich vermute aber eher, dass der USB Stick vllt. zu alt, die Datei von Memtest beschädigt oder es an einem ähnlichen Problem lag. Natürlich kann das aber auch ein fehlerhafter Speicher sein, wobei ich das irgendwie bezweifle, weil das ganze ja schon nicht funktioniert, bevor da irgendwas initialisiert wird. Vielleicht spackt auch nur das Mainboard rum - oder der SLOT vom PC Gehäuse, wo ich den USB Stick reingesteckt habe. Müsste das nochmal von nem anderen USB Slot aus ausprobieren.

@HisN

Siehe meinen OT Post und auch etwas Zorkaraks Antwort, es hat bisher alles normal funktioniert und das System und BIOS erkennt die Riegel, für mich irgendwie kein starkes Indiz auf Hardware Defekt. Aber es ist sicherlich möglich und als Last Resort werde ich das sicher nochmal überprüfen, mache ich jetzt aber nur ungerne, weil ich dafür den PC auseinander nehmen muss (habe nen Dicken Noctua NH D 15 auf der CPU und komme somit nicht ohne größeren Aufwand an die RAM Riegel dran).
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Hast du Secure-Boot aktiviert?

Dann musst du soweit ich das richtig in Erinnerung habe in Windows den erweiterten Neustart durchführen und kannst dann vom richtigen Medium booten.
 

Morgrain

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
30
Die Sache mit dem Secure Boot habe ich nicht bedacht. Wie kann ich denn vom erweiterten Neustart ein Medium aus Booten?

Habe grade mal nachgeschaut, habe da aber nichts zu gefunden (selbst ausprobiert) und auch nach einer kurzen Internet Recherche?
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.982
Weil sowohl im BIOS als auch in Windows alle 32GB erkannt werden, wie im OT erwähnt wurde. Widows startet, Windows erkennt den Speicher. Legt für mich keinen Defekt nahe.
Siehe meinen OT Post und auch etwas Zorkaraks Antwort, es hat bisher alles normal funktioniert und das System und BIOS erkennt die Riegel, für mich irgendwie kein starkes Indiz auf Hardware Defekt.
Das eine bedingt das andere. Funktioniert Station A nicht, fange ich nicht bei Station B an zu suchen.
Station A ist Bios/Hardware, erst wenn der Bios-Post 32GB sagt, DANN fange ich an im Windows zu suchen.
In Windows sieht man zu 90% nur die Symptome, aber nicht die Ursache.

Warum denkt ihr ist der angepinnte Thread so gebaut, wie er gebaut ist? Weil er nur 5% aller Fälle abdeckt, oder weil er 95% aller Fälle abdeckt?

RAM für Hardware Reserviert ist zu 95% ein Hardware/Bios-Problem solange der User nicht an der MSCONFIG spielt. Hast Du ja leider schon gemacht, aber Du hast es versäumt die Hardware zu prüfen, um die es hier nun mal geht. Fang doch mit A an, anstatt mit B.

Das RAM oder andere Computerhardware von einem Tag auf den nächsten, von einem Augenblick auf den nächsten das Zeitliche segnet ist ja nun nicht so ungewöhnlich. Eventuell ist es ja nur ein Riegel, der halt den ganzen Speichercontroller-Kanal lahmlegt. Also schaut bitte auf den Bios Post (ja, dazu muss man das Boot-Logo vom Mainboard abschalten), oder versucht mit jedem Riegel einzeln zu booten.
Wenn alle Riegel einzeln gehen, aber im Bios-Post keine 32GB zu sehen sind, dann ist es eine Bios-Einstellung.
Kommt der Rechner mit irgend einem Riegel alleine nicht hoch, ist der Riegel im Eimer.
3 Minuten Arbeit, schneller als mit mir rumzudiskutieren :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.685
Evtl stell auch mal den Schnellstart aus, es kann ja sein das dieser Dir einen Teil vom Ram belegt, wenn nichts defekt ist.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.213
Dann installiere evtl. mal dein Windows 10 neu.
Wie in deinem Startpost zu lesen, hast du da nun auch ziemlich am System rumgefuchtel.
Womöglich auch vorher schon, vllt. sogar mit irgendwelchen Tools.
Und lass den Quatsch mit dem deaktivieren der Auslagerungsdatei.
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.213
Wie was ? Mein Beitrag bezog sich nicht auf deinen #16,
sondern war für de TE.
Übrigens sollte der Windows Schnellstart nicht solche Probleme
verursachen können, wie sie der TE hat.
Diese nutzt nämlich die "hiberfil.sys" auf dem Datenträger für deine Aktion und keinen RAM.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.685
Der TE hatte aber nichts vom deaktivieren der Auslagerungsdatei geschrieben, deshalb dachte ich es war auf #16 gemünzt.
Für einen Test ob es dann wieder freigegeben wird, ist es aber nicht verkehrt, man kann es ja wieder umstellen wenn es daran nicht liegt.
 
Top