Windows friert gelegentlich ein -> Fehlersuche

Beitrag

Fleet Admiral
Registriert
Nov. 2011
Beiträge
10.733
Hallo,
da ja nun der letzte Monat ist, in dem es Win 10 gratis gibt, möchte ich auch upgraden. Zurzeit sind eine Samsung 830 SSD und eine schon sehr alte Samsung HDD im Rechner. Auf der SSD sind Windows und einige Programme installiert, auf der HDD sind Medien, ein paar Programme, ein altes Windows Vista (Platte ist in 2 Partitionen geteilt) und der Bootloader.
Die Platte schwächelt schon merklich, hat zwar noch keine Schreibfehler o.ä. aber teils sehr lange Anlaufzeiten. Morgen oder Übermorgen sollte meine neu bestellte SSD ankommen, dann wird die Platte rausgeschmissen und Win 10 installiert.
Da ich aber wie im Titel erwähnt gelegentlich Hänger habe (bei mehreren Stunden PC-Nutzung am Tag vllt. 2 - 3 mal, kein Absturz, Rechner läuft wieder wie gewohnt nach ein paar Sekunden), wollte ich vorher gerne herausfinden warum, um die beim Upgrade nicht mitzunehmen.
Die Windows Installation ist schon recht alt und hat auch schon einen Virus hinter sich. Von dem her könnte ich mir vorstellen, dass nur das BS nicht mehr rund läuft - was mit einer frischen Win 10 Installation ja kein Problem mehr sein sollte. Meine Taktraten sind jedenfalls nicht schuld, das hab ich schon überprüft. Ein anderer Kandidat wäre die HDD. Allerdings weis ich nicht, ob die daran wirklich schuld sein kann. Die Freezes treten nämlich auch auf, wenn Programme genutzt werden, die auf der SSD sind - wie bspw. beim Browser. Es hängen meistens auch nicht alle Programme.
Kann ich davon ausgehen, dass es das BS ist oder könnte es auch ein Hardwareproblem sein? Wie kann ich das überprüfen?
 
Du kannst mal in die Windows Ereignisanzeige schauen, welche Fehler da aufgeführt werden.

Aber wenn Dein Windows alt ist und auch schon einen Virus hinter sich hat, dann rege ich dringend eine komplette Neuinstallation an. Wenn ein System einmal durch ein Virus kompromitiert ist kann man nie mehr sicher sein, dass sich das Virus noch irgendwo versteckt, wo der Virenscanner es nicht findet. Die Hauptaufgabe von Virescannern ist, eine Infizierung des Systems zu verhindern. Eine Infektion rückstandsfrei zu beseitigen ist sehr schwierig.

Wenn auch mit einer frischen, sauberen Neuinstallation immernoch Abstürze sind ist ein Hardwarefehler durchaus möglich.
 
Die Laufwerke könntest du mal überprüfen mit Crystal Disk Info oder etwas vergleichbarem, falls du das noch nicht getan hast.

Kannst die HDD auch mal abklemmen, ob dann immer noch die Freezes auftreten.
 
mykoma schrieb:
Die Laufwerke könntest du mal überprüfen mit Crystal Disk Info oder etwas vergleichbarem, falls du das noch nicht getan hast.
Schon passiert. Bei der SSD sind alle SMART Werte in Ordnung, die HDD hat 2 Wiederzugewiesene Sektoren, von denen ich aber weis, dass sie von Stromausfällen kommen. Ansonsten in Ordnung.

Kannst die HDD auch mal abklemmen, ob dann immer noch die Freezes auftreten.
Im laufenden Betrieb? Mit AHCI geht das zwar, aber ist das wirklich eine gute Idee?

@MOS1509
Danke für den Hinweis. Wenn ich mir die Ereignisanzeige ansehe, läge dieses Problem nahe: https://support.microsoft.com/de-de/kb/977589
2016-07-11 at 23-13-29.jpg
Oder zumindest was in der Art.
Die Problembehandlung meinte übrigens ein Grafikkartenproblem entdeckt zu haben, was aber nicht sein kann.

Naja, dann hoffe ich mal, dass es ein Windows Problem ist. Danke für die Hilfe. Falls ihr noch eine Idee habt guck ich morgen wieder rein.

Gute Nacht. :)
 
folgendes überprüfen:
cpu-kühler entstauben.
bios einstellungen, übertaktung ausschalten und schritt für schritt einzelne werte testen.
treiber aktualisieren.
im schlimmsten fall alles neu installieren.
im "schlimmstensten" fall alles neu kaufen...:evillol:
 
Nein, nicht im laufenden Zustand, wenn der PC aus ist.

Hatte auch mal eine ziemlich alte HDD verbaut, die in unregelmäßigen Abständen Probleme gemacht hat, auch mit kleinen Stotterern im Betrieb, aber da hatte Crystal Disk Info auch nichts wildes angezeigt, glaube nen paar schwebende Sektoren, aber das war es auch schon.

HDD raus und alle Probleme waren verschwunden.

So könntest du immerhin schonmal die Fehlerquelle eingrenzen, wenn ohne die HDD alles sauber läuft wird die auch die Probleme ausgelöst haben.
 
Auf der HDD ist eben der Bootloader drauf.
Ergänzung ()

Die SSD ist angekommen. Heute Abend wird dann Win 10 installiert. Wenn die Fehler immer noch auftreten sollten, melde ich mich wieder.
 
Zurück
Oben