Windows XP Installation schlägt fehl

lost_Wolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
498
Es gibt mal wieder ein außergewöhnliches Problem. Diesmal ist es ein 8 Jahre alter PC, der wieder fit gemacht werden soll, da dieser nicht mehr startet.

Ich habe kurz mal nach der Hardware geschaut.

  • 1,8 GHz von AMD, vermutlich 1 Kern
  • 512 MB RAM DDR1
  • 80GB HDD von Seagate, IDE und Jumper auch korrekt gesetzt auf Standalone/Master Quelle
  • DVD-Laufwerk
  • GPU ist auch vorhanden und zaubert ein Bild

Eine Datensicherung konnte mittels IDE/USB-Konverter vornehmen.

Als ich Windows XP (SP2) installieren wollte, gab es noch 3 Partitionen. Ich nahm die, wo Windows installiert war und formatierte diese auch als neue Partition C und installierte darauf. Das Kopieren ging wunderbar, aber nach dem Neustart hängt er im Windows-Startbildschirm mit dem Ladebalken. Die Animation hängt auch.

Zweiter Versuch. Ich dachte erst, er käme mit den Partitionen nicht zurecht, weshalb ich alles runtergelöscht habe und nur eine Partition angelegt habe, aber er hängt an der gleichen Stelle. Mit dem Datenträger installiere ich immer ohne Probleme mein XP, also schließe ich diesen Defekt aus. Das Laufwerk konnte alle Daten kopieren, auch wenn es etwas gebraucht hat. Der RAM wird erkannt, einen Memtest habe ich bisher nicht gemacht. Könnte es daran scheitern?

Beste Grüße
Wolf

PS: Ich suche schon nach meiner Memtest-CD.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie viel Zeit hast du dem Ladebalken denn gegeben bevor du abgebrochen hast? Es kann schon passieren dass es "mal wieder länger dauert"
 
ansonsten mal per F8 direkt NACH dem BIOS in den abgesicherten Modus starten. Da lädt er nur minimale Treiber. Wenn es da geht, liegt es vermutlich an einem Windows-eigenen Treiber.
 
Würde mal die HDD richtig durchchecken.
 
Meine mich zu erinnern, daß ich derartige Probleme zu XP-Zeiten in Verbindung mit SiS-, und/oder VIA-basierten Boards hatte. Installations-CDs mit integriertem SP3 funktionierten aber immer. Anscheinend war in den SP2-Installationsdatenträgern nicht die nötige Treiber-Unterstützung gegeben.
 
Die HDD Partition nochmal kicken und die HDD langsam formatieren, nicht schnell .

Vorrausgesetzt es liegt nicht an den Treibern wie gerade genannt.
 
Schalte AHCI im BIOS aus; falls aktiv.

Und benutze bitte eine CD mit integriertem SP3.
 
Die Festplatte scheint in Ordnung. Ich habe mit CrystalDisk die Daten ausgelesen und alles in Ordnung, Zustand gut.

Den AHCI-Modus werde ich überprüfen, hatte ich vergessen.

Dem Ladenbalken habe ich 20 Minuten gegeben, weil ich mir schon sowas dachte. Habe dann andere Sachen nebenbei gemacht, um ihm die nötige Zeit zu geben.

Der ältere Mann meinte, der PC sei 8 Jahre alt. Als ich seinen 13" Flachbildschirm gesehen hatte, war ich begeistert... manches Tablet ist größer.

Das Mainboard ist von ASUS
 
Bitte formatiere die komplette HDD also auch alle 3 Partitionen löschen, ist die CD Sauber keine starken kratzer oder schmierig?
Alternative lad dir Nlite runter und hier SP3 https://www.computerbase.de/downloads/betriebssysteme/windows-7-service-pack/ wo eigendlich aber das Sp2 reichen sollte. Mit Nlite kannste auch von Driverpacks.net dir Treiber sammlung herunterladen ( brauchtst utorrent oder so) nein es ist Legal und diese Treiber in die XP bearbeitung mit Nlite einbinden.lg
 
Der PC wird nicht mit dem Internet verbunden. Daher können auch die leistungsgierigen Service Packs weg. Der PC wird genutzt, um Dokumente zu schreiben. Das Backup war knapp 1 MB groß.
 
Ich habe jetzt nochmal den RAM ausgetauscht, leider gleiches Ergebnis. Auch das Deaktivieren einer ähnlichen Funktion, denn den AHCI-Modus gibt es nicht, hilft auch nicht. Ich bin jetzt ratlos. Vom USB-Stick kann ich nicht booten. Einzige Möglichkeit, wäre die ISO auf die HDD zu kopieren und dann so auszuführen, wenn das gehen sollte.

Nachtrag: Hier die Funktion, die ich deaktiviert habe.

ACPI APIC-Support - disable

Ich werde die Einstellungen nochmal zurücksetzen und eine Installation ebenfalls nochmal probieren. Ich kann es nicht mehr nachvollzieren.

Nachtrag: Ich sollte im abgesicherten Modus testen. Ich bekomme nur den blinkenden horizontalen Strich, mehr macht er nicht. Auch habe ich Windows nach dem ersten Neustart der Installation min. 30 Minuten gegeben, leider ohne Erfolg. Wenn die Treiber fehlen, warum funktioniert dann trotzdem die Installation?

Nachtrag: Die HDD wurde ausgetauscht, gleiches Fehlerbild nach dem Neustart nach der Installation. Ich bin verzweifelt. Auch der abgesicherte Modus bringt nur den weißen Balken ohne Reaktion.

Nachtrag: Ich habe nun eine neue CD mit nLite aufgesetzt und es funktioniert immer noch nicht. SP3 ist drin und ein 4in1-Treiber für VIA-basierte Mainboards.

Zitat von Theo Rehtisch:
Meine mich zu erinnern, daß ich derartige Probleme zu XP-Zeiten in Verbindung mit SiS-, und/oder VIA-basierten Boards hatte. Installations-CDs mit integriertem SP3 funktionierten aber immer. Anscheinend war in den SP2-Installationsdatenträgern nicht die nötige Treiber-Unterstützung gegeben.

Ich dachte erst, damit wäre das Problem gelöst, aber der PC hängt an der gleichen Stelle. HILFE!
 
Zuletzt bearbeitet: (Ich weiß wirklich nicht mehr weiter...)
Zurück
Top