WLAN-Netz erweitern: aber wie?

Ballerina007

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
Hallo,

ich wohne in einem "offenen" Haus mit drei Etagen. In der obersten Etage befindet sich meine Fritzbox 7272 (und daran lässt sich auch nichts ändern, also bitte keine Tipps wie: Stell die Box eine Etage tiefer - das geht nicht), welche per Kabel mit dem PC verbunden ist (auch oberste Etage). In der mittleren Etage steht ein weiterer PC, welcher per WLAN betrieben wird. Hierzu habe ich einen Fritz WLAN-Repeater 310 auf dieser Etage eingesteckt. Mein Problem ist, dass im Erdgeschoss kaum noch WLAN-Signal ankommt. Ich hatte zunächst einen zweiten Repeater dort eingesteckt, der jedoch inzwischen das zeitliche gesegnet hat. Der Empfang war zuvor auch nicht sehr toll aber besser als jetzt, da jetzt z.T. gar kein Empfang mehr vorhanden ist. Den ersten Repeater ins Erdgeschoss zu stecken bringt nichts, da dort zu wenig Signal ankommt, um dieses zu verstärken und auf der mittleren Etage ist das Signal dann auch schlechter. Ich habe auch gelesen, dass mehrere Repeater keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen, da dann Pakete zwischen allen Repeatern hin und hergesandt werden, was wieder Geschwindigkeit kostet. Was könnte ich machen, damit ich auch im Erdgeschoss ein vernünftiges WLAN-Signal bekomme? Ich hatte schon mit Internet via Stromleitung geliebäugelt aber da finde ich nur Geräte, die kein WLAN senden sondern dann per LAN-Kabel mit Endgeräten verbunden werden, was mir mit dem Handy und dem Tablet nichts bringt. Hat jemand Tipps?

Vielen Dank vorab!
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
Zuletzt bearbeitet:

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.863
Ein WLAN AP oder Router im AP Modus mit abnehmbaren Antennen in die mittlere Etage stellen der sich als WLAN Client in das Fritzbox WLAN in der obersten Etage einklinkt und dann ein neues WLAN aufspannt mit Hauptfokus mittlere und unterste Etage. Gibts z.B. preiswerte Geräte von TP-Link.

Alternative: Per DLAN eine Verbindung in jede Etage in der das WLAN Signal ungenügend ankommt und dort jeweils ein WLAN AP montieren oder gleich mit einem DLAN Adapter der ein WLAN aufspannt (siehe Produktvorschlag vom Vorposter).

Beim jedem weiteren aufgespannten WLAN einfach die gleiche SSID aber anderer Kanal verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ballerina007

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
Danke für die schnellen Antworten. Was wird wohl am besten von den bisherigen Vorschlägen funktionieren?
 

Christmasman

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
235
DLAN, allerdings nur wenn die Elektrik in dem Haus das mitmacht.

Die Varieante mit einem 2. Router ist sicher auch interessant, löst aber nicht dein Empfangsproblem zwischen 1. und 2. Etage. Außerdem sollten dann nicht zu viele WLANs in der Nähe sein, da du gleich 6 halbwegs freie Kanäle (jeweils den verwendeten + die beiden benachbarten) brauchst.

ein zusätzlicher Repeater ist sicher die einfachste Variante, aber vermutlich auch die langsamste. Aber da WLAN und DLAN von diversen baulichen Gegebenheiten abhängig sind, sind Vorhersagen nur zum Teil möglich.
 

Ballerina007

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
Zu den Gegebenheiten: Ich wohne in einem Reihenhaus und alle Nachbarn haben WLAN-Netze, die vermutlich dann auch mein Netz stören. Wie die Elektrik ist, kann ich nicht beurteilen. Ich habe allerdings gerade hier ein Set Fritz!Powerline 520e liegen, womit ich das austesten könnte.
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.202

Ballerina007

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
Ich hab jetzt mal das Internet durch die Steckdose ausprobiert. Ich käme gegenüber WLAN im Erdgeschoss auf einen Zugewinn von ca. 70 % beim Download. Mit WLAN lag ich bei ca. 7.000 KByte/s und mit Steckdose bei ca. 12.000 KByte/s. Das ist zwar noch nicht gut aber doch schon deutlich besser. Ich denke, ich werde dann zu der AVM-Lösung 546e oder 540e in Kombination mit einem 510e tendieren. Oder hat jemand noch einen besseren Vorschlag?
 

Ballerina007

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
So, ich habe mir nun das Devolo dLAN 500 WiFi Network Kit gekauft und heute ausgepackt. Funktionieren tut aber kaum etwas, vor allem kein WLAN. Ich muss dazu erwähnen, dass ich mich netzwerktechnisch in der Hierarchie etwas unterhalb eines Laien befinde. Die Bedienungsanleitung hat mich erschlagen und war für mich nicht verständlich. Ich habe den duo-Adapter mit Netzwerkkabel an meine Fritzbox angeschlossen und in eine Steckdose gesteckt. Dann habe ich die WiFi-Adapter mit dem duo-Adapter verbinden lassen. Alle drei Geräte werden mir sowohl in der mitgelieferten Software als auch im Konfigurationsmenü der Fritzbox angezeigt. Allerdings sollte ich dann in meine Endgeräte die Keys von den WiFis eintragen aber dazu werde ich nicht aufgefordert. Ich surfe nach wie vor über die Fritzbox, welche nicht bis in die unterste Etage sendet. Wie kann ich denn nun einstellen, dass ich mit den erworbenen Geräten im ganzen Haus WLAN habe? Und vor Allem ohne dass ich mich auf jeder Etage manuell mit Eingabe eines anderen Keys einwählen muss. So hab ich mir das ja auch nicht vorgestellt.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.207
Trenne deine Endgeräte vom WLAN der Fritzbox und suche dann nach dem / den neuen WLANs. Verbinde dich und trenne dich wieder.
Jetzt verbinden deine Endgeräte sich immer mit dem stärksten WLAN.

Alternativ kannst du die SSID (den Namen) vom WLAN überall gleich konfigurieren und das gleiche Passwort sowie die gleiche Verschlüsselung vergeben. Dann entfällt das obere.
 

Ballerina007

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
O.k., vielen Dank, der erste Tipp scheint zu funktionieren. Allerdings muss ich dann wohl nun, wenn ich es richtig verstehe, bei einem Etagenwechsel immer die Verbindung trennen und mich dann neu im stärkeren Netz einwählen. Geht es auch irgendwie, dass automatisch umgewählt wird? Würde das mit dem zweiten Tipp (gleiche SSID und Kennwort) funktionieren?
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.207
Ja beim zweiten geht das so... beim ersten muss die Verbindung zum WLAN einmal komplett weg sein, es sei denn du kannst im endgerät konfigurieren das er das stärkste nehmen soll. Aber überall die gleiche SSID zu nehmen ist die bessere Lösung.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.039
Ja, das funktioniert eher. Ist aber stark vom Endgerät abhängig, wie effektiv es roamt. Ist manchmal in den Treibern einstellbar. Bei Android gibts Tools.
 

Ballerina007

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
121
Habe Android aber nicht gerootet und will das auch nicht machen. In den Devolo-Geräten konnte ich den Namen bereits ändern. Hab ihn auf den Namen der Fritzbox geändert. Eine Einstellung, wo ich das Kennwort ändern kann, finde ich aber nicht. Ist ein Kennwort oder der Key der Adapter gemeint? Aber auch da finde ich keine Änderungsmöglichkeit.
 
Top