WLAN Steckdose ohne Hersteller Cloud aber mit Google Home

Heinrich_1

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
173
Hallo,

ich suche eine WLAN Steckdose, die sich mit Google Home bedienen lässt, allerdings möchte ich keine weitere Hersteller Cloud dazu nutzen. Großartig flashen oder Hardware basteln möchte ich eigentlich auch nicht. Gibt es eine Steckdose, die meine Anforderungen erfüllt?

Danke und VG
 

Reepo

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.522
Bietet Google nicht selber Steckdosen an? Dann würdest Du zumindest direkt an den "Home" Hersteller senden, ohne Umwege.
 

Schnuecks

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
178
Kommt auf deine sonstige Umgebung an, falls Du eine Fritzbox hast könntest Dir die FRITZ!DECT 200 holen, die könntest Du über Google Home mit Skill/Action nutzen. Ansonsten gibt es auch komplett cloudfreie Steckdosen (CL-control WLAN-Steckdose) allerdings funktioniert damit auch kein Google Home oder Alexa etc.
 

snaxilian

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.473
Würde auch sagen, dass die Lösung mit den AVMs eine der wenigen ohne Herstellercloud ist. Wenn Google selbst über seine NEST Produkte o.ä. nix anbietet bleiben dir nur Dritthersteller. Dann hast aber das Problem, dass Google irgendwie diese Drittgeräte erreichen muss um diese steuern zu können.
Ergo müsstest du selbst einen dyndns Dienst einrichten, Portforwardings konfigurieren, die Steckdosen selbst bräuchten eine Google bekannte API und eine halbwegs sichere Möglichkeit zur Anmeldung sollte natürlich vorhanden sein damit nicht jeder beliebige Mensch die Dinger steuern kann. Theoretisch möglich aber nicht "user-friendly".

Wobei... neben AVM ginge theoretisch jede bessere selbst zu hostende "Smart Home Zentrale" wie openhab2, iobroker, fhem, HomeAssistant, Homematik (IP?), etc. Dafür bräuchtest lokal bei dir zuhause so eine Zentrale deiner Wahl, dazu passende schaltbare Steckdosen (die nicht zwingend WLAN nutzen müssen).
Dann verbindest diese Zentrale mit Google Home und kannst dann die Steuerungen deinen Wünschen entsprechend realisieren. Du bist dann halt dein eigener "Smart Home Cloud" Anbieter.
 

commandobot

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
520
ich suche eine WLAN Steckdose, die sich mit Google Home bedienen lässt,
allerdings möchte ich keine weitere Hersteller Cloud dazu nutzen.
Großartig flashen oder Hardware basteln möchte ich eigentlich auch nicht.
Gibt es eine Steckdose, die meine Anforderungen erfüllt?
Philips Hue mit dem Osram Lightify Plug. Oder dem Innr Smart Plug. Oder dem Hue Plug.
heise.de/preisvergleich/?cmp=1712773&cmp=2146565&cmp=1885353

Eine gebrauchte Bridge kostet 30€:
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=Philips+Hue+Bridge+-(ohne,lux)&_sacat=0&LH_TitleDesc=0&LH_PrefLoc=1&_udlo=30&_udhi=40&_osacat=0&_odkw=Philips+Hue+Bridge+-(ohne)&LH_BIN=1&rt=nc&_oac=1

Die Hue App kann auch cloudfrei genutzt werden:
play.google.com/store/apps/details?id=com.philips.lighting.hue2


falls Du eine Fritzbox hast könntest Dir die FRITZ!DECT 200 holen, die könntest Du über Google Home mit Skill/Action nutzen.
Die Erfahrungen von usern mit Fritz!DECT sind nicht gut:
computerbase.de/forum/threads/smarte-steckdose-einfache-moeglichkeit-fuer-licht-ein-und-ausschalten-gesucht.1950443/#post-24310787


Wobei... neben AVM ginge theoretisch jede bessere selbst zu hostende "Smart Home Zentrale" wie openhab2, iobroker, fhem, HomeAssistant, Homematik (IP?), etc.
Du bist dann halt dein eigener "Smart Home Cloud" Anbieter.
Smart Home ohne Cloud (reine LAN-Nutzung) kommt ja eben ohne Cloud (WAN) aus.
Das ist der Vorteil an solchen Lösungen, selbst wenn die Produkte irgendwann nicht mehr unterstützt werden lassen sie sich weiter nutzen.
Entsprechende Systeme sind neben Philips Hue in diesem Threaed zu finden:
computerbase.de/forum/threads/welche-klimaueberwachung-ohne-cloud-zwang.1947284/#post-24155971
 
Zuletzt bearbeitet:

snaxilian

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.473
Ich glaube du hast meinen Beitrag falsch verstanden. Die genannten Lösungen wie openhab2 etc sind Softwarelösungen, die man selbst lokal hosten kann/muss und kann daher problemlos lokal IoT-Zeugs betreiben, daher hatte ich das "smart home cloud" auch in " " gesetzt. Heute nennt sich ja jedes NAS mit webdav-Funktion schon Cloud weil es halt toll klingt.

Der TE möchte ja ohne Drittanbieter-Cloud (im Internet und abhängig vom Hersteller) seine Steckdosen per Google Home steuern. Leider verschweigt der TE welche Google Geräte er hat, da nicht alle Bluetooth unterstützen. Je nachdem welche Anleitung/Toturial man verwendet sieht die Einrichtung vor, dass nicht die einzelnen Lampen/Plugs/Whatever direkt mit $Google-Gerät gekoppelt werden sondern der Hue-Account mit dem Google Account verknüpft werden. Hue Account > Zugriff über Hue Backend > Hue-Cloud.

Seit dem Eingangsposting kam jedoch keinerlei Reaktion des TEs mehr daher ist hier eine weitere Diskussion vermutlich vergeudete Lebenszeit. Wir wissen einfach nicht was er ggf. bereits an Komponenten hat, ob Steuerung nur zuhause erfolgen soll oder auch von unterwegs etc. pp.
 
Top