News Zeal-All ZA-KB1650: Chinesisches Mainboard mit GeForce GTX 1650 onboard

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.966
Hier ein Video von LTT dazu. Ist zwar ne 1050ti aber man bekommt trotzdem einen guten Überblick
 

DarkInterceptor

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
6.081
vllt kommt ja noch einer auf die idee und schnallt einen 9900k und eine 2080ti fest auf ein board und schreit ganz laut "gamerupgrade".
 
Zuletzt bearbeitet:

Dito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
441
Ich finde die Idee gar nicht schlecht.
Wenn das so auf ein ITX-MB kommt, wäre das für viele eine gute Alternative.
Hey, diesmal sehe ich das positiv^^.
 

D_Ano

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
224
Nichts für mich, aber sehr interessantel Teil :p
 

andi_sco

Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
7.292

Discovery_1

Captain
Dabei seit
März 2018
Beiträge
3.181
Wie so ein Brett mit einer fest verbauten GTX 2080 oder ähnlichem wohl aussehen würde.
 

branhalor

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.164
Auch, wenn das Board nichts für mich ist, ist die Idee als solche doch nicht schlecht.
Wenn's CPU's mit integrierter Grafik gibt, warum nicht auch Boards, auf denen ne mittelpotente GPU direkt verbaut ist.
Blöd wird's nur, wenn die GPU den Geist aufgibt, dann wird direkt ein komplett neues Board fällig.
Aber wie gesagt: Rein von der Idee her doch ein grundsätzlicher schöner und kompakter Ansatz 👍
 

maxik

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.966

frazzlerunning

Lieutenant
Dabei seit
März 2017
Beiträge
567
Ich wäre ja sowieso dafür, das auf Mainboards wieder On-Board Grafikchips verbaut sind, aber halt reine Notfall-Grafik. So 10 Watt Varianten halt, als Fall-back.

Wäre doch toll, ein (ich nenn ihn jetzt mal) G650 Chipsatz für AM4, der gleich eine Vega 3 eingebaut hat. Viele Kerne in der CPU, aber braucht keine eigene GPU.
 

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.531
Waren vor MXM nicht alle dedizierten Grafikchips auf Notebook Motherboards verlötet?
MXM ist halt sehr teuer, die Karten dafür kosten teils das doppelte wie die PCIe Varianten.

Man fragt sich bei so Boards, warum ist Komponente A / B... verlötet aber Komponente
C / D... nicht. Grafikkarte fest, CPU nicht? Obwohl GPU tendenziell öfter getauscht wird?
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.392
Ich hätte absolut nichts gegen solch ein Board für den Endkunden. Damit lässt sich ohne Platzverschwendung durch Riserkabel und co ein sehr kompaktes, schlichtes System bauen. Und Aufrüsten ist bei mir mittlerweile ziemlich aus der Mode gekommen, System wird so gekauft wie es gebraucht wird, und nach X Jahren durch etwas komplett neues ersetzt. Wenn Zocken nicht mehr ganz oben auf der Nutzliste steht, ist das durchaus machbar.
 
Top