News Zensur: Apple löscht VPN-Apps aus chinesischem App Store

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.337
#2
Aber wenn's für Apple unangenehm wird (wie mit der NSA/Überwachungsaffäre), zeigen sie Widerstand.
Mich überrascht das nicht, aber man kann halt nicht gerade davon sprechen, dass sich Firmen für ihre Nutzer einsetzen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.968
#3
Mich überrascht das nicht, aber man kann halt nicht gerade davon sprechen, dass sich Firmen für ihre Nutzer einsetzen.
Wie soll sich Apple denn da für die Nutzer einsetzen? Wenn's dazu in China ein Gesetz gibt und es illegal ist VPN zu nutzen, dann haben sie wohl keine Wahl, wenn sie nicht mit einem Verkaufsverbot und/oder einer Milliarden Klage konfrontiert werden wollen.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
169
#4
Aber wenn's für Apple unangenehm wird (wie mit der NSA/Überwachungsaffäre), zeigen sie Widerstand.
In den USA gibt es zumindest eine halbwegs verlässliche Justiz. Dort kann man sicher einfacher dagegen vorgehen als in China. Apple bleibt hier nicht viel Wahl - entweder machen sie was die chinesische Regierung sagt oder sie verlassen den chinesischen Markt - dann werden sie wiederum von den Aktionären verklagt.
 

davidsen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
444
#5
Der chinesische Markt ist für Apple einfach unverzichtbar und gilt eins der wichtigsten Märkten überhaupt. Daher ist dieser Schritt logisch.

Wenn sie sich weigern, werden sie wie Google einfach "gesperrt".
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.908
#6
Betrieben wird es vom chinesischen Unternehmen Guizhou-Cloud Big Data. Apple betont jedoch, dass man hohe Datenschutz- und Sicherheitsvorkehrungen getroffen habe und es keine Hintertür zu den Systemen gebe.
Wenn es technisch keine Hintertür geben wird, dann sind es halt die Mitarbeiter von Guizhou-Cloud BD die der chinesischen Regierung zugriff auf die Daten gewähren.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.924
#9
Russland hat am Wochenende nachgezogen und nach Kryptographie auch VPNs verboten: https://www.reuters.com/article/us-russia-internet-idUSKBN1AF0QI

€dit: freacore war schneller. Heute morgen auch fefe gelesen? :D /€dit

Wenn sie sich weigern, werden sie wie Google einfach "gesperrt".
Hier hätte Apple mal Rückgrat zeigen können wie im iPhone-Fall. Tja, Chance vertan. Shareholder-Value geht halt über alles.
 

der_infant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
447
#11
Umsatz geht vor Charakter.
 

El_Chapo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#12
Ich finde es sehr lustig was unsere Medien so schreiben. Auf gewissen Seiten sieht man nur Negatives von Erdogan, aber über die chinesische Politik wird kaum ein Wort gesprochen. Ich weiss nicht wie man das nennt, Heuchlerei? Sovieles kommt aus China und das soll uns nichts angehen? Kranke Welt.
 
K

kai84

Gast
#14
Bin mal gespannt wann in D/EU VPN's verboten werden - zum Schutz der Bevölkerung vor Hatespeech und Fake-New.

Zensur, Staatsrundfunk und Co. haben wir ja auch bereits.

Mein Post ist nicht sarkastisch gemeint! Ich schließe bei den Einheitsparteien hierzulande inzwischen wenig aus.
 

conaly

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
281
#15
Ich bin mal gespannt, wie die sich dann mit ausländischen Firmen arrangieren. Ich hab z.B. auf viele Dienste meiner Firma nur mit einem Firmen-VPN Zugriff und unsere Arbeitsgeräte sind auch verschlüsselt. Glaube kaum, dass wir das für China und Russland extra ändern werden.
 

Skycrumb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
309
#16
Ich finde es sehr lustig was unsere Medien so schreiben. Auf gewissen Seiten sieht man nur Negatives von Erdogan, aber über die chinesische Politik wird kaum ein Wort gesprochen. Ich weiss nicht wie man das nennt, Heuchlerei? Sovieles kommt aus China und das soll uns nichts angehen? Kranke Welt.
naja das kommt halt durch das was interessanter ist... china war noch nie das demokratische vorzeigeland LUL, damit holst kein unterm sofa hervor. aber ein land was direkt neben der EU ist, verlangt in die EU aufgenommen zu werden, früher demokratisch war, und jetzt diese Züge annimmt, ist einfach interessanter zu beobachten.
verstehe nicht was daran seltsam ist... Aber vllt solltest mal echte Zeitungen lesen anstatt Internet-"Nachrichten" da gibt es schon sehr viel differenziertes. Empfehle FAZ oder NOZ (ja klein, aber eine der meistzitierten Zeitungen).
Aber natürlich wenn man in seiner Verschwörungsblase festsitzt ... ist ja auch angenehm... :3
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.343
#17
Was macht Edward Snowden, wenn in Russland VPN verboten ist?

Global betrachtet ist die ganze Entwicklung dieser Staaten furchteinflößend. Klar, die Weststaaten überwachen uns alle genauso, aber wir können uns halt zumindest wehren/behelfen mit Kryptografie und VPN.
 

jackii

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
950
#18
Unabhängig davon dass es praktisch nicht möglichgewesen wäre das zu ignorieren und den Betroffenen eben auch gar nichts gebracht hätte den Store ganz dicht zu machen..
Wir wollen doch immer dass sich Unternehmen an bestehende Gesetze halten und sich nicht mächtige multinationale Konzerne über das Recht hinwegsetzen.
Klar in diesem Fall wäre es gut gewesen und schöner wenn Apple deutsches Recht in China anwendet.
Aber so geht das nicht, man kann sie nicht aussuchen wie es einem gerade passt ob der Staat oder das Unternehmen die Regeln macht.
Uns gefällt z.B. nicht wenn sie bei uns den Datenschutz aus den USA anwenden, es macht also schon Sinn wenn es nach der gewählten Regierung vor Ort geht und nicht nach einem großen Börsenkonzern von einem anderen Kontinent.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
785
#19
Wie soll sich Apple denn da für die Nutzer einsetzen? Wenn's dazu in China ein Gesetz gibt und es illegal ist VPN zu nutzen, dann haben sie wohl keine Wahl, ...
(ich führe das mal fort)

... außer in China eine Art "Sideload" zu ermöglichen, sprich die Installation von Apps die nicht via Store kommen.

Aber das würde die schöne, heile Apple-Welt ja (zer-)stören. Ausreden gibt es ja genug, die Apple-User sind halt nicht mündig genug, um selber entscheiden zu dürfen, was sie sich installieren - und was nicht.

In den USA einen auf dicken Macker machen ist einfach (auch dort gibt es Gesetze, die es den Behörden ermöglichen soll, auf ALLES Zugriff zu bekommen), Make America great again! Wer wird den größten Techkonzern schon vor Gericht ziehen, das traut sich nicht mal die aktuelle Regierung.

In China jedoch hat Apple Millionen von Kunden zu verlieren, wenn sie dort gegen die Regierung "bocken".
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.202
#20
Ich bin mal gespannt, wie die sich dann mit ausländischen Firmen arrangieren. Ich hab z.B. auf viele Dienste meiner Firma nur mit einem Firmen-VPN Zugriff und unsere Arbeitsgeräte sind auch verschlüsselt. Glaube kaum, dass wir das für China und Russland extra ändern werden.
Ja, so etwas dürfte in Zukunft spannend werden.
 
Top