News Zitis: Hacker-Behörde fehlen immer noch Hacker

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1
Am Mittwoch sollte die Zentralstelle für Sicherheit in der Informationstechnik (Zitis) eigentlich offiziell eröffnet werden. Doch die neue Entschlüsselungsbehörde kämpft noch mit Anlaufschwierigkeiten. Das Problem: Viele Posten sind noch vakant.

Zur News: Zitis: Hacker-Behörde fehlen immer noch Hacker
 

Ferax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
300
#2
Am Ende hängt es doch am Geld. Qualifikationen lassen sich nun mal nicht billig erkaufen. Unsere Konjunktur läuft doch gut heißt es überall.
 

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.115
#3
Sicherheitsexperten verdienen in der freien Wirtschaft sooooo viel mehr als bei einer Behörde. Außerdem muss man das ausspionieren des Bürgers, inklusive seiner eigenen Verwandten auch verdauen können.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.305
#4
Was wäre denn ein "normales" Gehalt?

Oder reden wir von Trink- oder Taschengeld?
 

kevlar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.054
#5
ZITIS hin oder her, es wird im Artikel ja schon angedeutet. Es liegt am Entgelt und dieses selbstgemachte Problem betrifft den kompletten Öffentlichen Dienst. Natürlich bietet der ÖD diverse Vorzüge doch auch hier ist die Konkurrenz (junge Unternehmen / Start-Ups) ein immer größer werdender Gegner! Die sollten mal aufwachen und technische Berufe besser fordern.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
249
#7
Ich finde es traurig, dass stets "fertige" Fachkräfte gesucht werden, aber nie jemand dazu bereit ist "normale IT Leute" auch mal so weit auszubilden.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.733
#8
Beim öffentlichen Dienst werden die Informatiker doch nicht mal richtig im Tarifvertrag beachtet. Werden bei den Technikern reingeschoben.
Was kommt bei Zitis denn rum? Bachelor IT-Security - EG 10? Lachhaft.

Der Fachkräftemangel sollte sich doch in den nächsten 2-3 Jahre legen.
Selbstverständlich. Kamen doch unzählige Fachkräfte.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
195
#9
Hab mir mal die Gehälter angeschaut, sehen gar nicht so schlecht aus...wenn es denn um Berufseinsteiger direkt von der Uni ginge. Was die suchen sind absolute Experten in Nischengebieten, von denen gibt es wahrscheinlich so schon wenige und zu dem Gehalt schon mal gar nicht.
 

FilDeR

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
80
#10
Weiß nicht ob ich es vllt. nicht vestehe oder nur falsch gelesen habe.
Auf der Seite sind kaum Stellen ausgeschrieben und wenn man bei Initiativbewerbungen liest was die haben wollen, fällt mir auf das sie schon einen richtig großen Anteilen an ITlern mit ihrer Auschreibung ausschließen. Wer keinen Bachelor- oder Diplom-Studium hat ist schon direkt rauß und wird nicht genommen. Zitat "Wenn Sie keine der genannten Qualifikationen mitbringen, können wir Ihre Bewerbung für die ZITiS nicht berücksichtigen."
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
195
#12
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.072
#14
CSI: Cyber?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.269
#15
Also bei den Gehältern wundert es mich nicht. Am freien Markt geht da schon um einiges mehr...
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.455
#16
Schlechtes Gehalt, zu hohe Ansprüche,... Dann lieber selber ausbilden und der Azubi wird sich schon übe rsein EG10,12,14 freuen. ^^
 

Ferax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
300
#17
Der Grund warum ein Hochschulabschluss gefordert wird ist der, dass diese Stufen an eine entsprechende Qualifikation gebunden sind. Der ÖD ist noch zu sehr auf alte Strukturen eingestellt.

Eine eigene Ausbildung ist mühselig, teuer und zeitintensiv. Zumal die Ausbildung nur über externe Angebote erfolgen kann.

Ist gibt zur Zeit noch weitere neue IT Behörden die darunter leiden.
Deswegen sagte ich die Konjunktur läuft ja und mit der Start Up Floskel haben sie auch ihre Attraktivität und den nicht zeitgemäßen Umgang mit IT Kräfte erkannt.

Im ÖD ist IT leider zu teilen im Management noch Neuland.
Gartner und McKinsey freuts.
 

mic_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
987
#18
Hab grad mal auf deren Website ein beliebiges Stellenangebot angeschaut. "Cryptanalysis / Reverse Engineering Expert (m/w)" .. Einguppierung in TVöD 12 .. macht 3300€ Brutto Einstiegsgehalt (nach 1 Jahr 3700€, nach 3 Jahren 4200€, nach 6 Jahren 4600€ usw)
Lächerlich wenn die Person 15+ Jahre Erfahrung auf spezialisierten "Hacking"-Gebiet hat.

Ein normaler Sysadmin verdient nach 5 Jahren Berufserfahrung bereits zwischen 3500 und 4500 € brutto.
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.640
#19

s3bish

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
433
#20
Am Ende hängt es doch am Geld. Qualifikationen lassen sich nun mal nicht billig erkaufen. Unsere Konjunktur läuft doch gut heißt es überall.
„Zitis ist das Start-Up unter den Behörden. Als neue, junge Organisation ist Zitis nicht von Vorschriften und Hierarchien durchdrungen, bietet aber alle Vorzüge eines öffentlichen Arbeitgebers.“
Man quält sich ja nicht durch ein Informatikstudium, um nachher weniger zu verdienen, als ein Sales- oder Marketingmensch. Und der Markt für richtige ITler ist so leergefegt, da bieten alle "Startupkultur" an und die tun das wirklich :evillol:

Solange die Behörden, in allen Bereichen von Straßenbau bis zum Hacking, von festgelegten Gehaltsstufen abhängig sind, werden die niemals wirklich gute Leute mehr bekommen. Und die alten Hasen gehen langsam in Rente. Ich würde sogar behaupten, dass die Einstiegsgehälter um mindestens 30 - 50 % steigen müssten. Insbesondere dann, wenn man mehr als nur Studienabgänger ohne Praxis ansprechen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top