Test Zotac Zbox nano CI543 im Test: Dank passiver Kühlung der beste Mini-PC

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#1
Zotac hat die Nano-PCs der C-Serie aktualisiert. Ihr Markenzeichen: Ohne aktive Kühlung lautlos sein. Das Gehäuse ist im Jahr 2016 dafür zwar leicht angewachsen, aber mit sehr schneller Skylake-CPU fährt das ausgezeichnet umgesetzte System erneut die Empfehlung ein.

Zum Test: Zotac Zbox nano CI543 im Test: Dank passiver Kühlung der beste Mini-PC
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.280
#2
sehr geiler Test. Danke! Gerade die Infos zu Openelec mit neuster Beta und 4 K sind genau das Richtige. Daumen hoch!

Ich hab noch die 520er mit i5 haswell meine ich. Die hat mit 4K ihre Probleme, packt sie nicht.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.093
#3
11 Watt im Leerlauf, was läuft denn da falsch? Das schafft ja auch ein Ausgewachsener PC.
Shuttles DS67-Serie ist übrigens auch interessant. Die ist etwas ausgewachsener mit mehr Platz und dürfte für industrielle Anwendungen interessant sein.
 
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
231
#5
Nicht nur die Infrarot-Schnittstelle fehlt, sondern auch der S/PDIF-Port wird vermisst. Echt schade...
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.291
#6
Er meint wohl das gesamte System und findet wohl den Verbrauch mit einer Notebook CPU, wenn keine Lüfter vorhanden sind und keine HDD verbaut ist, sehr hoch.
Habe mit einem NUC mit i3-4010U mit aktiven Lüfter (runtergeregelt auf 20%) damals gemessene 8 Watt im Idle hingekriegt.

Vielleicht gibts da beim Zotac auch noch Potential mit den UEFI Einstellungen. Wobei ist jammern auf hohen Niveau - die paar Watt Differenz machen es jetzt auch nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#7
Ja immer gesamtes System.

Aber das ist in diesder Gen überall so, alle verbrauchen ein wenig mehr, sei es die von Asus, Gigabyte oder jetzt Zotac. Ja die bügeln alle mit Zusatzchips rum, die gern mal ein Watt oder zwei genehmigen, aber insgesamt ist das schon ein kleiner Trend wieder nach oben. Nix dramatisches, aber eben messbar. Klar, im BIOS kann man sicher noch hier und da was einstellen, da muss man aber aufpassen, das geht nicht überall. Bei Gigabyte und einem quasi Notebook-BIOS geht nix .. gar nix!
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
829
#9
Ich vermisse noch eine Info darüber, welche Standards die USB 3.1 Ports unterstützen. Powerdelivery und wenn ja, bis wie viel Watt? Welcher Alternate Modes (DP, HDMI, TB wurde ja bereits ausgeschlossen,...)?
 

Orgelnator

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
54
#12
Nett, sicherlich super um den alten PC im Büro zu ersetzen - wird auch nur für Schreibarbeit und Surfen verwendet.

400€ sind kein Pappenstiel, aber das Teil rennt dann sicherlich auch noch ein paar Jahre, vor allem mit einer SSD.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.707
#13
Wie groß wird wohl der Unterschied zur kleinere i3-variante sein, wenn man nur die reine Performance betrachtet?
Suche noch was kleines relativ transportables für Steam Streaming, Skype und Videostreams fürs Wohnzimmer. Da sollte der i3 doch locker langen oder?
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
937
#14
Habe noch eine alte ZBox CI320. Das Dingen ist eigentlich gut - aber - es vergisst sämtliche Bios/UEFI Einstellungen nach Stromausfall/Strom weg warum auch immer, auch bei kurzen Intervallen <1s.

Ist das immer noch der Fall bei der neuen Version? Könnte das CB mal kurz testen?

Bei mir ist beispielsweise (ich benutze Kodibuntu) nach einen Stomausfall wieder SecureBoot und Win8 Boot aktiv. Damit bootet mein Linux nicht.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.409
#15
Komplett passiv finde ich schon geil, allerdings sind mir die Temperaturen zu hoch.
Bei einem kleinen Gehäuse 15W TDP zu kühlen ist nicht sooo ohne.
Ein langsamdrehender Lüfter mit z.B. 300U/min ist ebenfalls nicht wirklich hörbar
und kühlt dafür die CPU locker. Alternativ ein Gehäuselüfter?
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
716
#17
92°C als hoch aber nicht kritsch einzustufen ist aber auch ne subjektive Meinung.

Ist ja auch ein Gerät dass für einen Dauereinsatz vorgesehen ist und dann nocht mit den Temperaturen, da würde ich befürchten dass eher früher denn später mal ein Defekt auftritt.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
#18
Habe noch eine alte ZBox CI320. Das Dingen ist eigentlich gut - aber - es vergisst sämtliche Bios/UEFI Einstellungen nach Stromausfall/Strom weg warum auch immer, auch bei kurzen Intervallen <1s.

Ist das immer noch der Fall bei der neuen Version? Könnte das CB mal kurz testen?

Bei mir ist beispielsweise (ich benutze Kodibuntu) nach einen Stomausfall wieder SecureBoot und Win8 Boot aktiv. Damit bootet mein Linux nicht.
Mal ein BIOS-Update eingespielt? Ich habe auch die 320, aber mit Windows. Vielleicht fällt es mir deswegen auch nicht auf.
 
Top