Zusammengebauter PC startet sich selbstständig neu, kein BlueScreen

Ask-me

Commander
Registriert
Apr. 2010
Beiträge
2.759
Hallo,
ich habe ein großes Problem.

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
  • CPU:
    • AMD Ryzen 5950X
  • RAM:
    • Crucial 32 GB DDR4 3200 MHz (2x16GB)
  • Mainboard:
    • Asrock X570 Extreme
  • Netzteil:
    • Corsair HX750Watt
  • Gehäuse:
    • Be Quiet 802
  • Grafikkarte:
    • RX5700XT Sapphire Pulse

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Das System fährt startet plötzlich einfach neu, ohne Vorwarnung. Kein Blue-Screen. Auch unter Idle bzw. im Rahmen des Websurfing kommt es leider zu diesem Problem. Ein Programm als Auslöser des Problems konnte ich bis jetzt nicht ausfindig machen. Teilweise mehrmals am Tag, teilweise jedoch auch gar nicht. Die Ereignisanzeige zeigt folgenden kritischen Fehlercode an: (70368744177664),(2)

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
  • Bios vom Mainboard und AMD-Chipsatz aktualisiert
  • Temperaturen kontrolliert
  • Memtest86+ laufen lassen: Hierbei kein einziger Fehler (Laufzeit über 1 Stunde)
  • Fertig-PC bestellt, da das Problem scheinbar nicht lösbar ist...

Ich weiß jetzt nicht, ob solche Instabilitäten normal sind... Vielleicht liegt es auch an AMD Komponenten? Weiß jemand Rat?

Häufigkeit des Problems:
1650460742456.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich meine mit dem 5950X gab / gibt es diesbezüglich öfter Probleme (Kernel Power / WHEA Logger etc).
 
Hier gibt es ein ähnliches Problem mit etwas anderer Hardware, doch vielleicht können dir die Einstellungungen im BIOS aus den Beiträgen #30-33 weiterhelfen.
 
Tippe auf defekt. Ist ein typisches Verhalten für dieses Problem. Tauschen und Ruhe haben.
 
@V_182 Habe ich bereits versucht umzustellen. Darunter sind trotzdem die Restarts aufgetreten.

@Dome87 Welches Teil?
 
Nein, einen kleinen Rechner. Damit ich problemlos arbeiten kann. Möchte nicht während der Arbeit einen Restart erleben.
 
Wusste gar nicht, dass der 5950 dieses Problem verursachen kann.
Hätte hier erst mal auf das NT getippt.
Danke, wieder was dazugelernt.
 
Whea Logger.
BIOS auf Standardsettings zurücksetzen + XMP Profil für den Ram laden.
Wenn Fehler noch immer vorhanden -> CPU: RMA (über AMD) oder Tausch (über den Händler).
 
Und bitte memtest86 ohne plus verwenden.. der mit + wird weniger gepflegt.

Update-Historie 2013 ... 2020 ... Also seit 2 Jahren wieder nix neues.. und vorher schon 7 Jahre nicht verbessert... Da sollte man drüber nachdenken ob es das richtige Testprogramm ist... Und nicht ob ein Plus neuer bedeutet.
 
Ja, es lief initial ohne mit den Einstellungen gut. Danach fingen die Instabilitäten wieder an. An den Einstellungen habe ich jedoch nichts geändert. Könnte es vielleicht die GPU sein (da es ein etwas älteres Modell ist?) @BassCatBall
 
Ask-me schrieb:
Ja, es lief initial ohne mit den Einstellungen gut. Danach fingen die Instabilitäten wieder an. An den Einstellungen habe ich jedoch nichts geändert. Könnte es vielleicht die GPU sein (da es ein etwas älteres Modell ist?) @BassCatBall
sonny2 schrieb:
Whea Logger.
BIOS auf Standardsettings zurücksetzen + XMP Profil für den Ram laden.
Wenn Fehler noch immer vorhanden -> CPU: RMA (über AMD) oder Tausch (über den Händler).
 
Ich nutze jetzt einen Ersatz-Prozessor. Damit keine Abstürze bis jetzt. Seit 5 Tagen kein einziger Neustart. Ich dachte, dass Prozessoren so gut wie nie defekt sein können.

Vielen Dank nochmal an alle und insbesondere an @Dome87 & @sonny2
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dome87
Traurig, dass obwohl AMD von dem Umstand weiß, trotzdem defekte Prozessoren in den Handel gelangen.

mit frdl. Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BassCatBall
Naja die können auch nicht jede CPU perfekt durchtesten und jeden Fehler finden oder anders der Aufwand wird einfach zu groß.
 
Ask-me schrieb:
Ich nutze jetzt einen Ersatz-Prozessor. Damit keine Abstürze bis jetzt. Seit 5 Tagen kein einziger Neustart. Ich dachte, dass Prozessoren so gut wie nie defekt sein können.

Vielen Dank nochmal an alle und insbesondere an @Dome87 & @sonny2

Sagte ich ja... Bekannter und anerkannter Fehler von AMD.
 
xxMuahdibxx schrieb:
Naja die können auch nicht jede CPU perfekt durchtesten und jeden Fehler finden oder anders der Aufwand wird einfach zu groß.

Naja, wir reden hier immerhin von einem Prozessor, der mit gut 500 Euro zu Buche schlägt. Unabhängig davon vertrete ich zudem die Meinung, dass der Käufer durchaus ein Recht auf ein intaktes, fehlerfreies Produkt hat.

mit frdl. Gruß
 
Zurück
Oben