News : Comeback des Amigas

, 0 Kommentare

Anscheinend soll der legendäre Amiga schon bald sein Comeback feiern. Amiga kündigte dies zumindest mit dem AmigaOne an, der die erste neue Hardware seit 6 Jahren aus dem Hause Amiga darstellt.

Dabei ist die Eyetech Group der erste Partner, der Amiga-Komponenten anbieten darf. Mit weiteren Herstellern sei man bei Amiga allerdings im Gespräch. AmigaOne dürfen sich alle Systeme nennen, die den neuen Hardwarespezifikationen, "zico" genannt, von Amiga genügen und Tests mit dem neuen Amiga DE (Digital Environment) bestanden haben. Folgende Hardwarespezifikationen sind als Eckdaten festgelegt: AmigaDE taugliche CPU, 64 MByte Speicher, Matrox Grafikkarte, Creative EMU10k1 Soundkarte, 10 GigaByte Festplatte, CD/DVD, USB 1.0, Firewire, 10/100 MBps Ethernet Karte, 56k Modem, PCI-Slots. Eyetech bietet ein AmigaOne PPC1200 Board mit G3/G4 Mac-CPU an, das als Basis für einen neuen AmigaOne geeignet ist. Aber auch als Upgrade bisheriger Amigas soll sich das Board verwenden lassen und so alten Amigas neues Leben einhauchen. Der Benutzer kann dabei mittels Bootmanager zwischen der alten Amiga Arbeitsoberfläche oder der neuen Amiga DE Umgebung wählen.

0 Kommentare
Themen: