News : Temperatursensoren bei AMD CPUs

, 0 Kommentare

AMD neigt ja von hause aus bei ihren Prozessoren zu einer hohen thermische Leistung. Eigentlich nicht unbedingt so schlimm, wäre da nicht das Problem, wie man die entwickelte Wärme wieder los wird.

Bei AMD scheint man langsam an dem Punkt angekommen zu sein, dass man die Wärme nicht mehr mit normalen Lüftern abführen kann. Auf einer Konferenz wurde nun darüber informiert, dass man Athlon-Cores mit 1,4GHz bei 1,75V Kernspannung takten könne, aber die thermische Leistung soll dann bis zu 76W erzeugen. Ein Pentium 4 mit 1,4GHz erzeugt zum Vergleich immerhin "nur" etwa 52W. Damit man dieses Problem besser im Auge haben kann, sollen der Palominokern und seine Nachfolger mit einem internen Temperatursensor ausgestattet werden. Bei Intel ist ein solcher Sensor schon lange üblich. Mit dem Sensor soll es laut AMD möglich sein die Temperatur des Kerns zu messen und sie außerdem in den für den Prozessor spezifischen Grenzen zu halten. Einem Hitzetod der schnellen CPUs soll so vorgebeugt werden.

0 Kommentare
Themen: