News : CeBIT: Iomega mit neuem Peerless-Laufwerk

, 0 Kommentare

Iomega hat auf der CeBIT ein neuartiges „Peerless-Laufwerk“ vorgestellt, dabei handelt es sich um eine Speicherlösung, die eine Kapazität von maximal 20 GByte aufweist. Die Laufwerke selber passen in eine ca. 10 x 12 cm große Basisstation, die per USB- oder Firewire-Schnittstelle mit dem PC oder Mac verbunden wird. Die Schreib- und Leseköpfe befinden sich dabei in den Laufwerken selber.

Basisstationen mit Firewire-Schnittstelle übertragen bis zu 1,5 MByte pro Sekunden, USB 2.0- und SCSI-Varianten werden bald folgen. Die Basisstation und die Laufwerke sollen laut Angaben von Iomega ab Mitte 2001 in den USA und ab dem dritten Quartal 2001 in Europa und Asien verfügbar sein. Preise stehen auch schon fest: Eine Basisstation kostet um die 250 US-Dollar. Laufwerke werden jeweils um die 130 US-Dollar (5 GByte), 160 US-Dollar (10GByte) und 200 US-Dollar (20 GByte) kosten.

0 Kommentare
Themen:
  • Markus Hoffmann E-Mail
    … hat von Juli 2000 bis September 2002 Artikel für ComputerBase verfasst.