News : AMD präsentiert Quartalsergebnisse

, 0 Kommentare

AMD hat heute seine Ergebnisse für das erste Quartal 2001 vorgelegt. Anscheinend schwimmt man gegen den Abwärtstrend im PC-Markt an, den das Ergebnis ist relativ positiv ausgefallen. Der Gewinn pro Aktie beträgt 37 Cent, obwohl die Experten nur mit 33 Cent gerechnet hatten.

Die Gesamteinkünfte durch Verkäufe betragen 1,19 Milliarden US-Dollar, womit sich der Gewinn verglichen mit dem 1. Quartal 2000 um 9 Prozent gesteigert hat und sogar noch 1 Prozent über dem Gewinn des 4. Quartals 2000 liegt. AMD‘s Umsatz ist weiterhin rückläufig und beträgt im 1. Quartal 2001 nur noch 125 Millionen US-Dollar, was verglichen mit dem Gewinn im 1. Quartal 2000 einen Rückgang von 34 Prozent bedeutet. Der Grund dürfte wie bei Intel der harte Preiskampf im Prozessor-Markt sein.

Insgesamt konnte AMD im 1. Quartal 2001 7,3 Millionen CPUs verkaufen, worunter sich 6,5 Millionen Athlons bzw. Durons befinden. Das Verhältnis zwischen den verkauften Athlons und Durons fällt leicht zugunsten des Low-Cost-Prozessor Duron aus. Damit konnte AMD seinen Anteil auf dem Prozessor-Markt von 17 Prozent im 4. Quartal 2000 auf 21,5 Prozent im 1. Quartal 2001 erhöhen.

Weiterhin gab man bekannt, dass der durch Flash-Speicher erzielte Gewinn gegenüber dem 4. Quartal 2000 um 2,4 Prozent zurückgegangen ist. Auch im 2. Quartal 2001 soll der Gewinn um weitere 10 Prozent zurückgehen, sich dann aber in der zweiten Jahreshälfte 2001 wieder erholen.