News : Mobile Pentium 4 am Horizont

, 0 Kommentare

Einigen amerikanischen Berichten zu Folge, wird Intel Anfang nächsten Jahres auch Notebook-Prozessoren auf Basis des Pentium 4 präsentieren. Die jetzige Variante des Pentium 4, die auf den Codenamen Willamette hört, ist für den Einsatz im mobilen Segment aufgrund der 0,18µm Fertigung und der damit verbundenen hohen Leistungsaufnahme jedoch gänzlich ungeeignet. Doch bereits im vierten Quartal dieses Jahres wird Intel mit dem Desktop Pentium 4, Codename Northwood, den Schritt auf die 0,13µm Fertigung vollziehen.

Verständlichweise wird damit auch das Tor zum mobilen Sektor aufgestoßen. Den Anfang werden die mit 1,5GHz und 1,6GHz getakteten Pentium 4 Mobile Modelle Ende des ersten Quartals 2001 machen. Bereits im zweiten Quartal soll dann ein 1,7GHz Modell erneut Bewegung in den mobilen Markt bringen. An dieser Stelle stellt sich jedoch die Frage, ob der Notebook-Sektor zum einen solche schnellen Prozessoren benötigt und zum anderen, ob der Northwood wirklich mit den knappen Stromreserven so sparsam umgehen wird.

Intel selbst wird ebenfalls Anfang 2002 den 1,2GHz Pentium III Tualatin für den mobilen Sektor vorstellen, der einen geringeren Stromverbrauch im Vergleich zum mobilen Pentium 4 besitzt, und mit mehr als ausreichender Leistung für den Notebookmarkt aufwarten kann. Alles in Allem dürfte der Pentium 4 damit im Notebook Segment einen ähnlich schlechten Start wie im Desktop Bereich hinlegen.

0 Kommentare
Themen:
  • Thomas Hübner E-Mail Twitter Google+
    … hat ComputerBase im Jahr 1999 gegründet und in der Vergangenheit selbst ausführlich über die Entwicklung der PC-Architektur geschrieben.